Aufrufe
vor 6 Jahren

P.T.MAGAZIN 03/2015

  • Text
  • Unternehmen
  • Erfolg
  • Magazin
  • Deutschland
  • Industrie
  • Japan
  • Banken
  • Wirtschaft
  • Unternehmer
  • Deutschen
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Oskar-Patzelt-Stiftung

Oskar-Patzelt-Stiftung Grafik: nemo/pixabay.com/CCO Public Domain 24 Mit Tempo und Porsche Richtung Erfolg Gemeinsam schneller ans Ziel. Mit unseren ganzheitlichen Mobilitätslösungen - vom Elektrorollstuhl bis zum behindertengerecht umgebauten Fahrzeug - bieten wir Ihnen bei PARAVAN alles aus einer Hand. Unsere Paravan Mobilitätsberater und Fahrlehrer begleiten Sie gerne auf Ihrem Weg zur eigenen mobilen Freiheit! www.paravan.de Wie Sie aus Ihrem Unternehmen eine Supermarke machen Menschen schmücken sich gern. Eine Art des psychologischen Schmucks sind Marken. Geht es um Einzigartigkeit, sind es die Supermarken, von denen es wenige auf dieser Welt gibt. Man kann von Supermarken viel lernen, da die Entwicklung dieser Marken eine hohe Wachstumskontinuität in Richtung Qualität und nicht in erster Linie in Quantität gegangen ist. Diese wenigen Marken haben allen schnelllebigen Trends getrotzt, ja teilweise diese sogar vorgegeben bzw. die unumstrittene Führungsrolle übernommen. Eine dieser strahlenden Supermarken ist Porsche. Aus einem mittelständischen Unternehmen ist eines der glanzvollsten, begehrtesten Zeichen für Mobilität geworden, dessen Produkte geliebt, geneidet und vergöttert werden. Nicht nur die Bereitschaft, dafür mehr zu bezahlen, sondern auch das Verlangen, dafür auf etwas anderes zu verzichten, macht diese Marke zu einem persönlichen Faktor im Prioritätenkarussell des Lebens. In einer eigenen Liga Wie hat diese Marke das geschafft? Betrachten wir dieses Beispiel, aus dem wir viel lernen können, so müssen wir zunächst einmal konstatieren, dass es viele Marken auf dem Markt gibt, die gar keine Markenberechtigung haben, denn sie tun nur ungeliebt so, als wären sie eine. Das Gegenteil davon sind die Marktführer und wenn wir diese betrachten, müssen wir uns mit dem Grad der Emotionalität der Marke auseinandersetzen. Porsche ist eine der emotionalsten und wertstabilsten Marken – hochemotionale Produkte, die einen Vergleich zum Rest der Automobilwelt schwer machen. Porsche drückte es in einem Werbeslogan so aus: „80 % der Autofahrer halten sich für gute Autofahrer. Nur wenige werden es erfahren.“ Das ist ein Produktversprechen, was auch gehalten wird. Warum hat Porsche seinen eigenen DTM-Lauf? Weil niemand sich mit einem Porsche messen kann. Wer einmal mit 300 km/h in einem 911er über die Autobahn geschossen ist, wer einmal mit einem Cayenne GTS zu einer tief verschneiten Alphütte einfach hoch gefahren ist, wer einmal mit einem Panamera Hybrid am Bodensee gecruist ist, dessen Herzfrequenz misst die Marke mit Hochachtung und bleibender Freude. Begeisterung und Qualität Der Lernfaktor ist ein ungeheurer. Wir lernen, dass im Markenkern vor allem Qualität verankert sein muss. Qualität allein nutzt aber nichts, wenn sie nicht kontinuierlich geleistet wird. Zu Qualität kommt Innovationskraft. Verbesserungen, Neuheiten, Patente und Erfindungen, die das Produkt vorantreiben, Motor einer Branche werden. Fischer-Dübel, Wirth-Schrauben, Miunske-Fahrzeugelemente, Lenk-Bibliothekseinrichtungen beweisen das. Selbst Tempo verbessert ständig die Eigenschaften des Papiertaschentuches, so löst es sich beispielsweise beim Waschgang in der Waschmaschine nicht auf. Jede Hausfrau bangt bei einer unausgeräumten Hosentasche, dass es „bitte Gott ein Tempo sei.“ Der dritte Faktor ist eine begeisterte Kommunikation nach außen und nach innen. Eine fast philosophische Erkenntnis bietet der Autobauer BMW. Seine Kommunikation nach außen ist exzellent. Die innere ist beschämend. „Das Klima ist am Rande der Unerträglichkeit“, so ein Betriebsrat von BMW. Man sieht das an den Produkten: Außen schön, innen lieblos. Der Effekt ist verblüffend. Bei Porsche hingegen ist der Klimaindex Leidenschaft, vom Autowäscher bis hin zur Beletage der Manager. P.T. MAGAZIN 3/2015 PARAVAN GmbH, 72539 Pfronstetten-Aichelau Fon: 07388-999 5 929, www.paravan.de

Glüht Ihre Kommunikation vor Lebensfreude, Stolz und Leidenschaft nach innen und außen? Fördern Sie die Menschen, damit sie lieben, was sie täglich in Ihrem Unternehmen tun? Übertragen wir die Markenstrahlkraft auf Ihr mittelständisches Unternehmen mit folgenden Fragen: Ist Ihr Qualitätsmanagement gesichert und hat es langfristig Kontinuität? Fördern Sie Qualitätsbewusstsein und Verantwortung dafür? Stellen Sie sicher, dass Ihre Produkte genügend innovativen Input erhalten? Fördern Sie Forschergeist und Ideenentwicklung? Foto: © Uncleraf/fotolia.com P.T. MAGAZIN 3/2015 Finden Sie den Schlüssel zum Erfolg Im Alltagsgeschäft gehen diese Aufgaben, das Hinterfragen und immer wieder neu auf den Prüfstand stellen, meist unter. Manchmal ist ein Blick von außen der erste Einblick in die Betriebsblindheit, der man sich nicht erwehren kann, denn sie ist die Folge eines natürlichen Prozesses, der „Es läuft!“ heißt. Sehe ich dann genauer hin, kann ich sagen wohin es läuft und wie lange es noch läuft. Diese Sensibilität bekommen Sie, wenn sie einen Morgen mal das Handy auslassen, am Waldesrand spazieren gehen und die Prozesse in Ihrem Unternehmen vor dem geistigen Auge durchlaufen lassen und dann auch weiterblicken. Stellen Sie sich vor wie es weitergeht, wenn ein Kunde Ihr Produkt in die Hand nimmt, oder Ihre Dienstleistung abruft. Was könnte passieren in ihm und was muss passieren, dass er wiederkommt, dass er das schätzt, was Sie tun oder produzieren? Was muss passieren, damit er ein Kunde Ihres Produktes bleibt und zugleich Ihre Marke so zu lieben beginnt, dass er fortan nicht mehr darauf verzichten kann? Wenn Sie das in Ihrem Kopf und ihrem Herzen bewegen, wird dieses Waldrandstück ein Territorium der Besinnung und vielleicht einiger Ideen mit Dopamin und enormem Mehrwert. Vielleicht sind Sie dann Porsche näher, als Sie meinen. Heilig‘s Blechle! ó Arnd Joachim Garth Lösen Sie Begeisterung aus, Marken leben von Emotionen! UNSERE VISION: hkc als erfolgreiche und anerkannte Marke und langfristiger Partner für lösungsorientiertes Consulting und Engineering! Standorte: Rostock Hamburg Bremen Duisburg Nürnberg HOCHBAU INGENIEURBAU VERKEHRSINFRASTRUKTUR TECHNISCHE GEBÄUDEAUSRÜSTUNG PROJEKTMANAGEMENT KANALBAU / WASSERWIRTSCHAFT FUNKTIONALITÄT UND ÄSTHETIK AUF DEN PUNKT GEBRACHT PLANUNG PROJEKTSTEUERUNG BAUÜBERWACHUNG hkc-gmbh.com Brückenweg 5, 18146 Rostock Telefon: 0381 20357-0, rostock@hkc-gmbh.com

Jahrgänge