Aufrufe
vor 11 Monaten

PT-Magazin 5 / 2021

  • Text
  • B2b
  • Mittelstand
  • Wwwptmagazinde
  • Industrielle
  • Toulouse
  • Stadt
  • Wettbewerb
  • Unternehmer
  • Zeit
  • Mitarbeiter
  • Wirtschaft
  • Forschung
  • Unternehmen
PT-Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft Die Top-Themen: • Haiti - Ein interessanter Partner für deutsche Unternehmen? • Retro-Marketing - Eine Aufwertung der Erinnerung • Ashgabat, Turkmenistan ist die teuerste Stadt weltweit. Hongkong folgt • Controlling in der versus für die industrielle Forschung - ein Vergleich

74 Leserbriefe |

74 Leserbriefe | Impressum Zur Ausgabe: 4/2021 Wer wagt, gewinnt! Leserbriefe Gendern in KMU? Hätte sehr viel dazu zu sagen, schließe mich aber hier kurz und bündig Elke Heidenreich an. Zum Onlinemagazin www.pt-magazin.de und zum Portal www.kompetenznetz-mittelstand.de Leserbriefe & Kommentare (red. gekürzt) Monika Czupalla, online Danke für diesen Beitrag. Privat sollen ja ruhig alle so schreiben, wie sie möchten. Und gegen „Liebe Bürgerinnen und Bürger“ habe ich nichts. Aber wenn dem Personal selbst für den internen Gebrauch Sprachvorschriften auferlegt werden, mit dem damit verbundenen Konfliktpotential, ist das ziemlich übergriffig. Und eine gerechtere Gesellschaft erreicht man wohl kaum durch Sprache als Erziehungsinstrument. Sonst wäre auch China ein Paradies für Frauen, weil die Substantive im Chinesischen keine Geschlechter kennen. Mir sind Unternehmen sympathisch, die selbstbewusst genug sind, sich dieser moralischen Inszenierung zu entziehen. Kevin Schultz, online Danke für diesen Beitrag. Das Gegendere geht mir so auf die Nerven. Das ist tatsächlich „verlogener Scheißdreck“, wie Elke Heidenreich jüngst sagte. Das die Konzerne, die von Staatsknete leben, den Mist mitmachen und vorwärts treiben, glaube ich. Hoffentlich gibt es im Mittelstand genug gallische Dörfer, die Widerstand leisten! Angela Heidker, online Großer Preis des Mittelstandes Vielen Dank für die Veröffentlichung unserer Auszeichnung „Ausgezeichneter Ort Industrie 4.0“ auf der Website Kompetenznetz-Mittelstand, das freut mich sehr! Die Anerkennungen beim Großen Preis des Mittelsandes sowie die erneute Auszeichnung des Landes Baden-Württemberg sind eine besondere Ehre für mich und meinen Betrieb! Es macht Mut, motiviert und zeigt, dass auch „kleine“ Unternehmen innovativ sind und ihren Beitrag zur Entwicklung der Gesellschaft beitragen können und für mich als Konstrukteur ist das wie ein „Ritterschlag!“ Felix Liehr, FeLiTEC, 73614 Schorndorf Leser-Telefon: 0341 240 61-00 | Leser-Fax: 0341 240 61-66 Leserbriefe auch unter www.pt-magazin.de/service/leserbriefe Wirtschaftspolitische Zukunft mitgestalten Die IHKn sind ja immer mal wieder in der Kritik. ich kann nur davor warnen, das Kind mit dem Bade auszuschütten. Was mein Vater mir aus der Zeit erzählt, in der es im Osten vor 1990 keine Kammern heutiger Lesart mehr gab, ist ein Graus. Deshalb freue ich mich über jeden Unternehmer, der zusätzlich zum verantwortlichen Job ein Unternehmen zu führen, außerdem noch ehrenamtlich in der Selbstverwaltung aktiv ist. Marcel Meiersche, online Frau Schenk hab ich mal in einer Diskussion gehört. Taffe Frau. So sollten Menschen sein, die Unternehmen führen. Die etwas zu sagen haben. Schön, dass sie in der IHK mitdiskutiert. Gundula Kallenbach, online Der Lexus – Chapeau Nippon! Wenn die in Wolfsburg von den Japanern lernen würden, wäre Deutschland nicht am A... Mein Gott, was ist aus diesem einstigen Autowunderland geworden. In so kurzer Zeit ein so harter Abstieg. Und jetzt verbieten sie den Malochern noch die Currywurst. Unglaublich. Horst Naundorf, online Wie immer ein „Garth“, den zu lesen eine Freude ist. Danke meine Helden der geschliffenen Feder. Marcus Wollensieber, online Die Marktüberwachungsverordnung ist da Ehrlich, mein Sohn hat sich gegen eine Selbständigkeit entschieden und ich bin froh darüber. Die Stolpersteine und Fallstricke, vor denen Unternehmer stehen, sind für einen normalen Menschen nicht mehr zu überschauen. Und es werden täglich mehr. Gisela Walthers, online Noch mehr Markt“überwachung“? Und die glauben wirklich, dass davon die Welt besser wird. Heinz Niederrainer, online PT-MAGAZIN für Wirtschaft und Gesellschaft Impressum ISSN 1860-501x | 17. Jahrgang Ausgabe 5/2021 Verlag: OPS Netzwerk GmbH, Melscher Str. 1, 04299 Leipzig, Tel. 0341 240 61 - 00, Fax 0341 240 61 - 66 info@op-pt.de | www.pt-magazin.de Das PT-Magazin ist das offizielle Magazin des Wettbewerbes „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung, eingetragen im Stiftungsregister des Re gie rungs be zir kes Leipzig unter Nr. 2/1998. Geschäftsführer: Petra Tröger, Dr. Helfried Schmidt Redaktion: Dr. Helfried Schmidt (V.i.S.d.P.) Autoren/Interviewpartner: Georges-Henry Benoit, Hans-Jürgen Friedrich, Manfred Gabler, Arnd Joachim Garth, Wilhelm-Rafael Garth, Sascha Genders, Hanspeter Georgi, Florian A. Hartjen, Falk Herrmann, Günter H. Hertel, Josef Chr. Kainz, Christian Kalkbrenner, Christian Keller, Roland Koch, Clara Koetz, Maria Peter, Edwina De Pooter, Helfried Schmidt, Anne M. Schüller, Christian Seynstahl, Petra Tröger Korrespondenten: Bernd Schenke (Berlin/Brandenburg) D-Rolf Becker (Halle/S., Indochina) Satz/Layout: Remo Eichner-Ernst Anzeigen: Petra Tröger (V.i.S.d.P.) Clemens Vogel Druck: Druckerei Vetters GmbH & Co. KG Gutenbergstraße 2, 01471 Radeburg Erscheinungsweise: 6x jährlich, Einzelpreis 3,00 € inkl. 7 % MwSt.; Abonnement 16 ,00 € inkl. 7 % MwSt. sowie inkl. Versand und Porto für 6 Ausgaben. Unser Magazin erhalten Sie in unserem Verlag sowie im Abo und in ausgewählten öffentlichen Einrichtungen. Leser-Fax: 0341 240 61 - 66 E-Mail: redaktion@op-pt.de Mehrfachlieferungen auf Anfrage. Konditionen unter www.pt-magazin.de. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 1/2021, gültig seit 30.10.2020. © 2021 OPS Netzwerk GmbH Nachdruck nur mit schrift licher Genehmigung des Verlages. Alle Angaben ohne Gewähr. Namentlich gekennzeichnete Beiträge müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Der Verlag behält sich vor, Leserzuschriften bearbeitet zu veröffentlichen. Für unver langt eingesandte Manuskripte und für Anzeigeninhalte übernehmen der Verlag oder seine Mitarbeiter keine Haftung. Die Rechte zur Nutzung von Artikeln in digitalen Pressespiegeln erhalten Sie über die PMG Presse-Monitor GmbH, Tel. +49 30 28493 0 oder pressemonitor.de“.

„SCHACH UND DEUTSCHE EINHEIT“ AM 2. UND 3.10.2021 IN HALLE/SAALE PODIUMSDISKUSSION: am 2.10.2021 um 18 Uhr, IHK Halle-Dessau (Franckestraße 5, 06110 Halle/ Saale) „Schach, Intelligenz und Begabung, Politik, Philosophie, Lernerfolg, Wirtschaft und Unternehmertum“ u. a. mit Peer Steinbrück, Bundesminister der Finanzen a.D. und Prof. Dr. Roland Grabner, Universität Graz SCHACHWETTKÄMPFE: am 3.10.2021 um 10 Uhr, Löwengebäude Universität Halle (Universitätsplatz 11, 06110 Halle/ Saale) Rapidwettkampf Deutsche Meister/innen: Barbara Hund und Iris Mai Hans-Joachim Hecht und Rainer Knaak Simultanturnier: Elisabeth Pähtz, Dr. Robert Hübner, Kinder, Jugendliche und Erwachsene Anmeldung: Alle Interessierte am Schachspiel sind herzlich eingeladen. Anmeldung bitte per E-Mail an Schach@halle.ihk.de bis 20.9.2021. Registrierung für Simultanveranstaltung bitte unter Angabe des gewünschten Gegners. Hinweise: Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Der Zutritt zur Podiumsdiskussion ist nur mit verbindlicher Anmeldebestätigung möglich. Alle Zuschauer für die Rapid- und Simultanwettkämpfe sind herzlich willkommen. Schachstiftung GK gGmbH • August-Bebel-Straße 13 • 04425 Taucha • kontakt@schachstiftung-gk.de www.schachstiftung-gk.de

Jahrgänge