Aufrufe
vor 6 Jahren

PT-Magazin_5_2016

  • Text
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Unternehmer
  • Deutschland
  • Zukunft
  • Mitarbeiter
  • Steigtechnik
  • Deutschen
  • Fotolia
  • Wettbewerb
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Der unbekannte ©

Der unbekannte © alphaspirit / Fotolia Helfer Wirtschaft PT-MAGAZIN 5/2016 50 – das Zahlungsverzugsgesetz 87 Prozent der befragten deutschen Unternehmen nutzen die neuen Gesetze zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr nicht. Und das zwei Jahre nach Umsetzung der EU-Richtlinie in nationales Gesetz. Dennoch geben sieben von zehn der befragten kleinen bis mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland – hochgerechnet rund 2,5 Mio. Firmen – an, dass sie Zahlungsverzug als Existenzbedrohung sehen. Dabei geht es auch um Arbeitsplätze und ein schlechtes Geschäftsklima. müssen das Bewusstsein der Firmen für die Risiken „Wir einer schlechten Zahlungsmoral im Geschäftsverkehr stärken und über die rechtlichen Spielräume und Handlungsmöglichkeiten auf Basis des neuen Gesetzes informieren“, sagt Jürgen Sonder, Geschäftsführer von Intrum Justitia Deutschland. Die Zahlen stammen aus dem aktuellen European Payment Report 2016 (EPR) von Intrum Justitia, Europas führendem Anbieter von Kreditmanagement-Services. Über zwei Drittel (68 Prozent) der befragten deutschen Unternehmen sind der Meinung, dass Zahlungsverzug einen mittleren bis hohen Einfluss auf ihr wirtschaftliches Überleben hat. 63 Prozent der befragten Unternehmen sehen eine Beeinträchtigung ihres Wachstums durch die schlechte Zahlungsmoral, 71 Prozent befürchten Einstellungsstopps. Dabei hat der Gesetzgeber bereits vor zwei Jahren Unternehmen gestärkt gegen säumige Zahler: Die EU-Richtlinie 2011/7/EU ist seit dem 22. Juli 2014 in deutsches Recht umgesetzt. Die gesetzlichen Verzugszinsen sind nun erhöht, für Beitreibungskosten werden die betroffenen Unternehmen entschädigt und die Fristen für Abnahme- und Überprüfungsverfahren sind begrenzt. Dennoch kennt kaum ein Unternehmen das Gesetz zur Bekämpfung des Zahlungsverzugs im Geschäftsverkehr. Europaweit gaben nur 28 Prozent der befragten Unternehmen an, dass sie die Richtlinie kennen. Dies zeigt deutlich, dass mehr Bewusstsein für diese Richtlinie geschaffen werden muss. Deutsche Unternehmen liegen hier sogar noch unter dem europäischen Durchschnitt. Nur 12 Prozent gaben an, über das neue Gesetz informiert zu sein. Das ist etwas mehr als jedes zehnte Unternehmen. Nur sehr wenige Anwender Daher ist es einleuchtend, dass 87 Prozent der befragten deutschen Unternehmen die Zusatzgebühr von mindestens 40 Euro bei Forderungen gegen andere Firmen oder der öffentlichen Hand nicht nutzen. Die Zahlen zwischen kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) und Nicht-KMU unterscheiden sich allerdings: Während 17 Prozent der größeren Unternehmen „manchmal“ die Zahlungsverzugsgebühr verlangen – 3 Prozent nutzen diese Möglichkeit sogar „immer“ –, sind es lediglich 4 Prozent bei den KMU. 90 Prozent der kleinen und mittelständischen verlangen die Gebühr „gar nicht“. ó www.erfurt-ths.de Technischer HAUSSERVICE Mittelhäuser Straße 22 99089 Erfurt Telefon 0361 74070-0 Telefax 0361 74070-104 FINALIST 2014 Ihr Partner und Dienstleister für alle haustechnischen Gewerke: ● Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechnik ● Kältetechnik ● Elektrotechnik Not- und Stördienst rund um die Uhr.

Vertrauensvolle Hände © www.private-office.net Die Private Office GmbH unterstützt Firmen mit einem „Rundum-sorglos- Paket“. Von der Optimierung sämtlicher Verträge und Versicherungen bis hin zur privaten Assistenz kümmert sich Private Office um jede Form der administrativen Alltagslast. Sonntags in Papierbergen versinken, Verträge abheften, Versicherungen auf den aktuellsten Stand bringen und die Überweisungen der Mieter kontrollieren – wertvolle Zeit, die man besser mit der Familie und den Freunden verbringen oder für den Job nutzen kann. „Am besten gibt der familienbewusste Workaholic seine gesamte private Verwaltung in vertrauensvolle Hände: Im Dienstleistungsbüro der Private Office GmbH werden sämtliche private Verträge, Versicherungen und Immobilienangelegenheiten gebündelt für den Kunden optimiert und administriert. Zusätzlich wird der komplette Schrift- und Zahlungsverkehr – sowohl online als auch offline – übernommen. Unsere Kunden erfahren dadurch eine ganz neue Freiheit, da sämtliche administrative Alltagslast entfällt“, erklärt Norbert Kettner, Geschäftsführer der Private Office GmbH. Vertrags- und Versicherungsservice Kern der Dienstleistungen der Private Office GmbH ist die Verwaltung und Optimierung sämtlicher privaten Verträge und Versicherungen – von der privaten Krankenversicherung über Kfz-Versicherungen bis hin zu allen Verträgen rund ums eigene Wohnen wie Telefon, Strom, Gas oder Internet. Den kompletten dazugehörigen Schriftverkehr wickelt das Dienstleistungsbüro komplett selbst ab. Immobilienservice Das Dienstleistungsbüro verwaltet für seine Kunden alle Immobilien, ob eigengenutzt oder fremdvermietet. Es überwacht die Zahlungseingänge, erledigt fällige Zahlungen, kümmert sich um anfallende Reparaturen und die Suche nach geeignetem Personal und erstellt die jährlichen Nebenkostenabrechnungen. Dokumentenservice Um jederzeit den Zugriff auf alle relevanten Unterlagen zu gewährleisten, stellt die Private Office GmbH ihren Kunden einen elektronischen Dokumentenservice zur Verfügung. So hat der Kunde die Möglichkeit, alle wichtigen Papiere, wie Ausweisdokumente, Führerschein oder Versicherungskarten, immer in elektronischer Form dabeizuhaben. Das Abrufen dieser Dokumente erfolgt online am Laptop oder unterwegs mit dem Handy mithilfe der Private-Office-App. Sicherheit Für die Private Office GmbH ist das Thema Sicherheit essentiell – alle anvertrauten Unterlagen werden, entkoppelt vom Lebensmittelpunkt des Kunden, in Stahltresoren aufbewahrt. So sind alle wichtigen Verträge zuverlässig vor dem Zugriff anderer und vor äußeren Einflüssen, wie beispielsweise Feuer, geschützt. Private Assistenz Als zusätzlichen Service stellt die Private Office GmbH auf Wunsch auch eine private Assistenz bereit, die, ähnlich einer privaten Sekretärin, alle darüber hinaus anfallenden Aufgaben erledigt. Darunter fallen beispielsweise Behördengänge, privater Schriftverkehr, Restaurantbuchungen und vieles mehr. ó Weitere Informationen über Private Office GmbH unter www.private-office.net Wirtschaft PT-MAGAZIN 5/2016 51 www.susa-sauer.de PREISTRÄGER Großer Preis des MITTELSTANDES Wir sind ... Ihr Partner zur Herstellung von Präzisionsdrehteilen von d=5 bis d=200 mm für die Fahrzeugindustrie, Maschinen- und Bergbau, Hydraulik u.a. SUSA S. Sauer GmbH & Co. KG An der Niedermühle 4 01257 Dresden Tel.: +49-351-28166-91 Fax : +49-351-28166-80 Unser Plus... stark in Quali tät und Leistung beim Drehen, Fräsen, Schleifen, Räumen, Honen, Thermisch Entgraten und Tiefl ochbohren mit moderner CNC-Maschinentechnik

Jahrgänge