Aufrufe
vor 4 Monaten

PT-Magazin 4 2021

  • Text
  • Welt
  • Juryliste
  • Deutsche
  • Menschen
  • Deutschen
  • Mitarbeiter
  • Mittelstand
  • Wirtschaft
  • Deutschland
  • Unternehmen
Offizielles Magazin der Oskar-Patzelt-Stiftung. Titelthema: Wer wagt, gewinnt! Verfassung und Nation: Warum sich eine Beschäftigung mit der Reichsgründung heute lohnt. Napoleons Hosen: Ein Pathologe zum 200. Todestag Napoleons. Ab ins Rampenlicht: 667 Unternehmen erreichten die Jurystufe 2021. Bullshit Rules brechen: Julien Backhaus hinterfragt Leit- und Lehrsätze.

64 Lifestyle | Auto Der

64 Lifestyle | Auto Der Lexus – Chapeau Nippon! Kenner und Japanologen sagen, die Japaner sind die Deutschen Asiens: korrekt, beflissen, fleißig, erfinderisch, ideenreich und perfektionistisch. Wir waren das mal, die Japaner sind es noch und zeigen in vielerlei technischer Raffinesse, was es heute bedeutet, sich einen echten Namen für Qualität, Innovation und Vermarktungsdurchschlagskraft zu erarbeiten. Toyotas Premiummarke Lexus zeigt in seinen jüngsten Produkten, auf welch hohes Niveau der japanische Automobilbau inzwischen geklettert ist. Premium ist bei Lexus ein wirkliches Credo, das sich bezahlt macht. Innovationen, Haptik, Materialien, Verarbeitungsqualität und Leistung sind Klassenprimus. Der neue Lexus LC 500 begeistert als Typus aus beeindruckender Kraft, sportlicher Dynamik und Komfort. Bei seiner Konzeption arbeitete ein Team aus 4.000 Designern, Ingenieuren und Technikern zusammen, um ein bahnbrechendes Luxuscoupé mit Fahrvergnügen pur auf die Straße zu bringen. Acht Zylinder – Klang- und Leistungswelt Wir testen nun, ob ihnen das gelungen ist. Die Presseabteilung stellt uns dafür einen 8-Zylinder zu Verfügung, der mit 464 PS und satten 530 Nm auftischt. Auffällig formschön manifestiert sich der seltene Wagen im Straßenbild der aufgeregten Metropole, setzt zum Kontrast an, ist einzigartig gezeichnet. Eigensinnig schön und auffällig blubbert die Luxuskarosserie über den Asphalt, jede Hauswand belohnt den Fahrer mit dem Widerhall des satten 8-Zylindersounds. Kaum Sounddesign, kein aufgeregtes Spucken, sondern einfach nur sattes befriedigendes Grollen entfährt dem Yamato ähnlichen Boliden. Fein berührt und angerührt Die Tasten des Cockpits regen zur Benutzung an, selten haben wir so gern die Schalter eines Infotainments verwendet, haptisch unerreicht. Sie haben richtig gelesen - Tasten - der Lexus wirkt schon fast anachronistisch ohne Touchscreen, dafür weist er jedoch in angenehmer Position ein Trackpad auf, dessen Bedienung nach einiger Einarbeitung auch müheloser von der Hand geht. Grundsätzlich kann man aber fast alle Funktionen auch im großen Screen des Tachometers einstellen und das hat sich der Wagen vom großen Bruder, dem Lexus LFA, abgeguckt. Inmitten eines voll digitalen Tachos sitzt ein Aluminiumring, der sich je nach Einstellung analog auf dem Feld verschiebt, abgefahrener geht es kaum. Verarbeitung Eins A Inmitten des Baukasteneinheitsbreis der meisten Automobilhersteller wirkt der Lexus so angenehm eigen, so individuell durchdacht und ausgeklügelt. So gibt es für die Fahrmodi und Assistenten eigene kleine Motorradgriffähnliche Hebel, versteckt und doch prägnant in die Armaturen eingelassen. Kleine Details wie unterschiedliche Gerbung bei den Lederteilen, auf denen mehr Bewegung stattfindet, die fast intuitive Armablage, all das spiegelt die Detailverliebtheit und Aufmerksamkeit von Lexus wieder. Dann wären da noch die Türen, im Lexus LC 500 sind wohl die schönsten Coupétüren verbaut, die die Welt je gesehen hat. Alles geht ineinander über, ist in sich selbst verliebt, aufregend und schön zu berühren, so fühlt sich Luxus an. In den kleinen Dingen wurde das Konzept eines Luxus Grand Tourers harmonisch und nahezu perfekt umgesetzt. Im PT-MAGAZIN 4 2021 © Wilhelm-Rafael Garth

65 © Wilhelm-Rafael Garth Großen haben Sie die Möglichkeit einen der letzten wirklichen 8-Zylinder dieser Welt zu fahren. Tun Sie es, solange Sie noch dürfen. Lexus selbst umschreibt seine Marke so: „Unser Anspruch ist es, Ihren Anspruch immer wieder zu übertreffen und Sie mit überraschenden Technologien zum Staunen zu bringen – Amazing in Motion.“ Das erfüllt die Marke, was aber noch hinzukommt, ist die Handwerksfertigkeit und die Liebe zum Detail bei kompromissloser Qualität. Die Japaner verneigen sich, wir ziehen den Hut. ó Wilhelm-Rafael Garth & Prof. Arnd Joachim Garth © Wilhelm-Rafael Garth PT-MAGAZIN 4 2021

Jahrgänge