Aufrufe
vor 3 Monaten

PT-Magazin 4 2021

  • Text
  • Welt
  • Juryliste
  • Deutsche
  • Menschen
  • Deutschen
  • Mitarbeiter
  • Mittelstand
  • Wirtschaft
  • Deutschland
  • Unternehmen
Offizielles Magazin der Oskar-Patzelt-Stiftung. Titelthema: Wer wagt, gewinnt! Verfassung und Nation: Warum sich eine Beschäftigung mit der Reichsgründung heute lohnt. Napoleons Hosen: Ein Pathologe zum 200. Todestag Napoleons. Ab ins Rampenlicht: 667 Unternehmen erreichten die Jurystufe 2021. Bullshit Rules brechen: Julien Backhaus hinterfragt Leit- und Lehrsätze.

Hauptsponsor Großer

Hauptsponsor Großer Preis des Mittelstandes Jetzt erst recht! Kartenbestellung über Fax: 0341 24061-66, Online-Shop – shop.mittelstandspreis.com/karten/ – oder Bestellcoupon einsenden an: Oskar-Patzelt-Stiftung | Bundesgeschäftsstelle | Melscher Str. 1 | 04299 Leipzig Wir nutzen Energie sinnvoll 18. SEPTEMBER 2021 – MARITIM HOTEL WÜRZBURG Preisverleihung für Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen und die Wettbewerbsregionen Sachsen, Berlin/Brandenburg 160,– zzgl. MwSt. je Karte *Zimmerreservierung unter: Tel. 0931 3053-830 Anzahl: 25. SEPTEMBER 2021 – MARITIM HOTEL DÜSSELDORF Preisverleihung für Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz/Saarland, Niedersachsen/Bremen, Schleswig-Holstein/Hamburg und die Wettbewerbsregionen Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern 160,– zzgl. MwSt. je Karte *Zimmerreservierung unter: Tel. 0211 5209-1456 Anzahl: 30. OKTOBER 2021 – MARITIM HOTEL DRESDEN Bundesball – Verleihung der Sonderpreise 170,– zzgl. MwSt. je Karte *Zimmerreservierung unter: Tel. 0351 216-1018 Anzahl: Name, Vorname Firma www.kb-backhaus.de Anschrift Telefon-Nr. Ort/DatumUnterschrift * Die Reservierung der Hotelzimmer erfolgt nur direkt bei den Maritim Hotels bis spätestens vier Wochen vor der Veranstaltung. (Kennwort: „Großer Preis des Mittel standes“)

KOLUMNE Mittelstand in den TOP 10 27 Sie haben es vielleicht schon weiter vorn gelesen: Die Oskar-Patzelt-Stiftung ist mit dem Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ erneut in den TOP 10 gelandet. Und zwar im deutschen Vorentscheid des European Enterprise Promotion Awards, EEPA. Diesen Wettbewerb schreibt die EU-Kommission aus. Unser Ziel ist, dem unternehmerischen Mittelstand eine Plattform zu schaffen, Respekt und Achtung vor dem Mittelstand zu fördern. Und diese Anerkennung der EU Kommission ist auch ein Zeichen dafür, dass wir dieses Ziel erreichen. Die Oskar-Patzelt-Stiftung ist komplett ehrenamtlich organisiert und vollständig privat finanziert. Ohne einen Cent Fördermittel. Wir treten für den Mittelstand ein. Im Mittelstand wird nicht lamentiert, sondern angepackt. Entscheidungen werden nicht aufgeschoben, sondern gehandelt. Im Mittelstand weiß man, dass sich nichts von allein ändert, sondern dass wir es ändern müssen. Es geht lediglich darum, welches Ziel es rechtfertigt, Energie und Zeit zu investieren. Denn auch für uns gilt: Der Tag hat nur 24 Stunden. Wir sind vielleicht auf unserem Leistungshöhepunkt. Aber der währt nur wenige Jahre oder Jahrzehnte. Wer in Politik und Verwaltung etwas lernen will, sollte erfolgreiche Unternehmen befragen, wie er sie im „Netzwerk der Besten“ findet. Klar organisiert, straff strukturiert. So lassen sich stets neue Prioritäten bestimmen. Mittelstand ist ohne Wettbewerb undenkbar. Gemeinsam mit Hunderten und tausenden anderer Unternehmern kämpfen wir täglich um Aufmerksamkeit, um Achtung, um Aufträge, um Erfolg. Mit manchen Unternehmen steht man im Wettbewerb. Manchmal ist man den Wettbewerbern einen Schritt voraus. Doch das ist kein Grund zum Ausruhen. Denn kein solcher Vorsprung ist von Dauer. Nichts bleibt, wie es ist. Alles verändert sich. Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Entweder man treibt die Entwicklung voran oder man wird von der Entwicklung anderer getrieben. Dabei muss man wissen, mit wem man zusammenarbeitet. Denn es gibt keinen Erfolg ohne gute Lieferanten. Es entstehen über die Zeit enge Bindungen. Vertrauen. Verlässlichkeit. Freundschaften. Partner und Freunde begleiten uns auf dem Weg zum Gipfel des Erfolgs. Erfolg ist immer auch eine gute Gelegenheit zum Innehalten, zum Rückblick, zur Konzentration. Denn von oben, aus der Adlerperspektive sieht jede einzelne Aufgabe, jedes Problem ganz klein aus. Unten, in der Alltagsperspektive, türmt sich der Problemberg unerreichbar auf. Mittelständler sind Problemlöser. Sie wechseln diese beiden Perspektiven immer wieder. Sie gleichen ab, ob das angestrebte Ziel erreicht wurde. Sie justieren Ziele und Ressourcen nach. Und sie behalten dabei Lockerheit und Spaß. Solche Unternehmen finden Sie im Kompetenznetz-Mittelstand, rund 30.000. Darunter die etwa 20.000 Unternehmen, die seit 1994 im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ nominiert waren oder ausgezeichnet wurden. Es ist ein „Netzwerk der Besten“! Sie sollten es nutzen, für Kontakte und Kommunikation, für News und Blogs, für Kommentare und – jedes Jahr ab 1. November – für Nominierungen. Ihre Petra Tröger ENTWICKLUNG VON PROTOTYPEN BIS ZU KOMPLEXEN SYSTEMEN Maßgeschneiderte Komplettlösungen Serienfertigung · Life-Time-Service Engineering service · Industrial service IT service · Key service www.industrieelektronik.de

Jahrgänge