Aufrufe
vor 3 Jahren

PT-Magazin_4_2016_komplett

  • Text
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Pekkip
  • Deutschland
  • Menschen
  • Mittelstand
  • Zeit
  • Fotolia
  • Deutsche
  • Deutschen
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

© Rafael Classen -

© Rafael Classen - www.rclassen.de/Fotolia Köln Panorama-Blick Nordrhein-Westfalen Deutschlands breite Schultern Nordrhein-Westfalen – kurz NRW – liegt im Westen Deutschlands und ist mit einer Einwohnerzahl von 17,6 Millionen Menschen das bevölkerungsreichste Land der Bundesrepublik. Flächenmäßig nimmt NRW den vierten Platz im deutschlandweiten Ranking ein. Das Gesicht des Bundeslandes wird von ausgeprägten, urbanen Ballungsräumen bestimmt – bspw. dem bekannten Ballungsraum Rhein-Ruhr. Bis zu den 1960er-Jahren war das Ruhrgebiet vor allem für den Kohlebergbau und die Stahlindustrie bekannt. Noch heute verbindet man mit dem Ruhrgebiet „verrußte Kumpel“, Maschinenlärm und einen dreckigen Himmel. Dies ist allerdings schon lange nicht mehr so. Der Strukturwandel begann bereits in den 60er-Jahren. Landschaftspark Duisburg Heute ist NRW mit verschiedenen Schlüsselindustrien das wichtigste wirtschaftliche Zentrum für Deutschland. Dies belegt auch die Wirtschaftsleistung: 2015 produzierte das Bundesland 645,6 Milliarden Euro – also mehr als ein Fünftel der gesamtdeutschen Wirtschaftsleistung – und nimmt damit den Spitzenplatz unter allen Bundesländern ein. Besonders im Bereich Energie, Chemie, Messe, Medien und Kommunikation ist Nordrhein-Westfalen der Primus in Deutschland. Das internationale Parkett Und auch im internationalen Vergleich glänzt NRW als Wirtschaftsstandort. 4,5 Prozent des europäischen Bruttoinlandsproduktes erwirtschaftet das Bundesland allein. Es liegt damit im Ranking sogar vor europäischen Staaten wie der Türkei, der Schweiz, Schweden, Polen und Belgien. Und auch im Export ist Nordrhein-Westfalen eine Hausnummer. 15,2 Prozent der deutschen Exportgüter mit einem Exportwert von über 180 Milliarden Euro werden hier produziert. Erst zu Beginn dieses Jahres erhielt NRW die Auszeichnung „European Region of the Future“. Das fDi-Magazin – Tochter der Financial Times – rankt das Bundesland im europäischen Vergleich auf Platz 1 unter 481 Standorten in Europa. „Als führende Wirtschaftsund Industrieregion in Deutschland mit hohem Markt- und Innovationspotenzial sind wir ein Magnet für internationale Investoren“, so NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin. „Über 18.000 Unternehmen aus aller Welt haben unsere Standortvorteile bereits für sich entdeckt. Die Auszeichnung bestätigt die ungebrochene Attraktivität und Leistungsfähigkeit unserer Region.“ Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt Trotz dieser grandiosen Leistungen hat Nordrhein-Westfalen allerdings mit einem akuten Problem zu kämpfen: dem Düsseldorf Medienhafen © Erik Mattern / Fotolia © davis / Fotolia

Braunkohlekraftwerk, Solarenergie, Windräder © Rafael Classen - www.rclassen.de/Fotolia Nullwachstum. Im vergangenen Jahr landete NRW als „trauriges Schlusslicht“ auf dem letzten Platz unter allen 16 Bundesländern. Hinzu kommt der Schuldenberg: NRW ist das Bundesland, das 2016 mit der höchsten Neuverschuldung rechnet. Doch das ist auch notwendig, denn: Es ist überaus wichtig, in die Infrastruktur zu investieren – und das betrifft die Verkehrsnetze gleichermaßen, wie die digitale Infrastruktur. Nirgendwo in Deutschland stehen Waren und Menschen so häufig im Stau wie in NRW – so die Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen e. V. Und auch der Anschluss in der schnell voranschreitenden Digitalisierung darf nicht verloren gehen. Andernfalls droht die Abwanderung von wichtigen Unternehmen. Geballtes Know-how Nun heißt es – besonders von politischer Seite – die Ärmel hochkrempeln und die richtige Strategie anwenden. Denn Nordrhein-Westfalen ist grundsätzlich gut aufgestellt. Nirgends in Blick auf den Förderturm in Bochum Europa existiert ein so dichtes Geflecht an wissenschaftlichen Einrichtungen. 67 Hochschulen, 14 Fraunhofer-Institute, 12 Max-Planck-Institute und zirka 100 weitere Forschungseinrichtungen, die an Hochschulen gekoppelt sind, sorgen für eine hervorragende Basis, um neues Know-how zu generieren. Fast 500.000 Studenten werden von 120.000 Hochschulmitarbeitern ausgebildet. Der starke Mittelstand Neben einer ganzen Reihe von weltbekannten Konzernen – wie Bayer, Deutsche Lufthansa, Deutsche Post, Deutsche Telekom, E.on, Henkel, RWE und ThyssenKrupp – existieren in NRW sehr viele kleine und mittlere Unternehmen. Über 70 Prozent der Arbeitnehmer des Landes sind in mittelständischen Unternehmen beschäftigt. Über 80 Prozent der Azubis werden im Mittelstand ausgebildet. Der Mittelstand hat also einen maßgeblichen Einfluss auf den nationalen und internationalen wirtschaftlichen Erfolg von Nordrhein-Westfalen. Über den Autor Sebastian Beintker studierte Germanistik und Philosophie an der Friedrich-Schiller- Universität in Jena. Kunst und Kultur Der Spaß und die Kultur sind ebenfalls ein fester Bestandteil von Nordrhein- Westfalen. Schätzungsweise 30.000 Künstler leben und arbeiten in NRW. Besonders die Landeshauptstadt Düsseldorf und die Medienhochburg Köln sind regelrechte Ballungsräume der Kunst und Kultur. Und dabei steht nicht nur der Karneval und Comedy im Mittelpunkt. Auch der nationale und internationale Kunsthandel ist in Köln und Düsseldorf tief verwurzelt. Kunstsammlungen, Galerien und Museen finden sich in großer Menge. Aber auch Theaterbühnen – bspw. in Bochum oder Köln – nehmen eine bedeutende Stellung im kulturellen Leben ein. ó Karneval, die fünfte Jahreszeit © reeel / Fotolia ©Foto 2015 von www.ChristianSchwier/Fotolia

Jahrgänge

E-Paper PT-Magazin 04 2020 Überblick behalten
E-Paper PT-Magazin 03 2020 Wir stemmen das
E-Paper PT-Magazin 02 2020 Nicht aufgeben
E-Paper PT-Magazin 01 2020 Krisen überwinden
PT-MAGAZIN 02 2020
PT-Magazin 01 2020
PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenpreisliste 2020
Anzeigenpreisliste Regional 2020
Anzeigenpreisliste Nur für Special-Partner 2020
Anzeigenpreisliste Regional Nur für Special-Partner 2020
Technische Angaben Druckunterlagen 2020
Mediadaten 2020 komplett
Online Mediadaten - Nur für Special-Partner 2020
Online Mediadaten 2020