Aufrufe
vor 11 Monaten

PT-Magazin 06 2020

Offizielles Magazin der Oskar-Patzelt-Stiftung. Titelthema: Ausgezeichnet.

44

44 Oskar-Patzelt-Stiftung Finalisten 2020 aus Berlin/Brandenburg ESL Elektro-Service Ludwigsfelde GmbH 14974 Ludwigsfelde Modernste Elektrotechnik nach Kundenwunsch Im Bereich der Elektroinstallationen, Netzwerktechnik sowie Alarm- und Brandmeldeanlagen hat sich die ESL Elektro-Service Ludwigsfelde GmbH seit ihrer Gründung im Jahr 2003 bundesweit einen Namen gemacht. Nicht selten melden sich Rolls Royce, Mercedes Benz, die Motoren- und Turbinen-Union und andere Industriebetriebe und wollen ihre Anlagen auf den neusten Stand bringen lassen, denn die ESL GmbH ist ständiger Vorreiter bei technischen Neuerungen. Um jederzeit mit der modernsten Technik arbeiten zu können, besuchen die 35 Mitarbeiter des Unternehmens mehrmals jährlich Workshops der Lieferanten und spezielle Fachmessen. Dieses Wissen geben sie intern in Schulungen und Seminaren an ihre Kollegen weiter. Professionelle Workshops, beispielsweise zu den Themen Beleuchtungstechnik, Einsparungen oder auch umweltverträgliches Bauen, ergänzen das Weiterbildungsangebot für die Belegschaft. Zusammen mit der Universität Potsdam versucht das Ludwigsfelder Unternehmen, die Energieeffizienz bei aktuellen Bauvorhaben zu erhöhen. Zudem zeigt ein eigenentwickeltes Computerprogramm den Teams auf den Baustellen immer zeitaktuelle Daten im Soll-Ist-Vergleich auf. Investiert wurde auch in die Vorbereitung auf eine neue Breitband- und Lichtwellenleiter-Technologie sowie eine VPN-Verbindung, damit Mitarbeiter on zu Hause oder unterwegs aus Zugriff auf das Firmennetzwerk haben. Die Projekte werden monatlich mit dem gesamten Team und wöchentlich mit den Bauleitern ausgewertet. Wenn Mitarbeiter eine Idee haben, die das Unternehmen weiter voranbringen könnte, darf er diese sofort umsetzen. Bei Erfolg wird die dauerhafte Anwendung geprüft und eine Honorierung offen kommuniziert. Vor einem großen Problem steht die ESL Elektro-Service Ludwigsfelde GmbH, wenn es um qualifizierte Fachkräfte und geeignete Kandidaten für eine Ausbildung im Betrieb geht. Damit es trotz übertariflicher Bezahlung inklusive Zahlung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld zu keinem Personalmangel kommt, arbeitet der Mittelständler eng mit dem Arbeitsamt zusammen und beteiligt sich an Informationsveranstaltungen der Ludwigsfelder Schulen. Auch Praktika werden den jungen Berufseinsteigern angeboten, um einen Einblick in das Berufsfeld des Elektronikers für Energie- und Gebäudetechnik zu geben. Aufgrund dieses großen Engagements schafft es der moderne Arbeitgeber, jährlich mehrere Auszubildende im Betrieb zu haben. Derzeit unterstützt die ESL den Bau eines Fitness-Clubs und die Freiwillige Feuerwehr mit Geld- und Sachspenden. Ein besonderes Anliegen ist es dem Betriebsleiter, Jugendlichen Sozialkompetenzen zu vermitteln. Dies geschieht im Rahmen der Vereinsarbeit bei „Leben lernen auf Segelschiffen“. Die ESL Elektro-Service Ludwigsfelde GmbH ist bereits zum 8. Mal für den „Großen Preis des Mittelstands“ nominiert. In diesem Jahr durch die Kreishandwerkerschaft Teltow-Fläming, den Landkreis Teltow-Fläming, das Amt für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung sowie die Servicestellen Berlin und Brandenburg der Oskar-Patzelt-Stiftung. ó IHP Institut für Hämostaseologie und Pharmakologie MVZ GmbH 12247 Berlin In kürzester Zeit zum Top-Ansprechpartner für die Gesundheitsbranche 2015 gründete sich die IHP Institut für Hämostaseologie und Pharmakologie PT-MAGAZIN 6 2020

45 PT-MAGAZIN 6 2020 IHP Institut für Hämostaseologie und Pharmakologie MVZ GmbH, Dr. med. Frank-Peter Schmidt, Geschäftsführer (Foto: Boris Löffert) MVZ GmbH in Berlin-Steglitz. Trotz der erst kurzen Zeit auf dem Markt, wurde das Unternehmen bereits zu einem der drei größten Anbieter von Spezialuntersuchungen für Hämostaseologie und Pharmakologie in Deutschland. Die beiden vergleichbaren Betriebe sitzen in Bremen und NRW. Das macht die Berliner Spezialisten von IHP auch zu einem kompetenten Partner in den Bereichen Diagnostik und Pharmakologie für viele osteuropäische Ärzte. Der Erfolg spricht für sich: In den letzten drei Jahren konnte das Labor seinen Umsatz verdreifachen. Der wird mit einem umfangreichen Analysespektrum für die Diagnostik und Therapie von Patienten erwirtschaftet. Der Vitaminhaushalt, medikamentöse Therapien und die Behandlung mit Hormonen können beispielsweise mithilfe des Labors durch die Untersuchung von Blut und Urin der Patienten überwacht werden. Aber auch mit der Anamnese, klinischen Untersuchungen und bildgebenden Verfahren unterstützt das Institut verschiedene Ärzte. Die Laboranten erkennen mit gekauften und selbstentwickelten Testkits nicht nur Krankheiten, sondern können auch Missbräuche feststellen. Durch jährliche hohe Investitionen im sechsstelligen Bereich ermöglicht IHP seinen Laboranten die Arbeit in hochmodernen Arbeits- und exzellent ausgestatteten Betriebsräumen. Aber auch die neusten Techniken, Methoden und Tests werden bei den Berlinern eingekauft und angewendet. So erkennen sie Krankheiten frühzeitig, können Therapien beobachten und Prognoseparameter zielgenau anwenden. Ein wichtiges Anliegen der Institutsleitung ist es, die Prozesse optimal zu strukturieren. Innovationen kommen deshalb bereits bei der Auftragserfassung zum Einsatz. Die Anzahl an Mitarbeitern steigt stetig. Inzwischen hat das Institut auch Auszubildende. Damit die Mitarbeiter immer auf dem neuesten Entwicklungsstand sind, werden jährlich zehn Fortbildungen für jeden Arbeitnehmer finanziert. Die Angestellten werden auch in die Neuetablierung von Methoden einbezogen. Für ihre innovativen Hinweise werden sie gefördert und mit Prämien belohnt. ˘ Kunden schätzen die hohe Servicequalität, die schnellen und vor allem korrekten Testergebnisse sowie die punktgenaue Beratung der IHP-Experten. So gelingt es den Laboranten, Patienten bestmöglich zu betreuen. Auch wenn Homeoffice-Lösungen in dieser Branche nur bedingt möglich sind, sucht IHP gemeinsam mit Müttern im Betrieb nach Lösungen, um Arbeit und Familie unter einen Hut zu bringen. Partner werden zu gemeinsamen Ausflügen eingeladen und kommen auch außerhalb der Arbeit zusammen. Da nicht nur die Gesundheit der Patienten bei IHP im Vordergrund steht, gibt es für die Mitarbeiter regelmäßig eine Rückenschule. Bauhaus ArteA DIE MODERNE KUNST DES WOHNENS! Telefon 02623 884488 www.kern-haus.de

Jahrgänge