Aufrufe
vor 11 Monaten

PT-Magazin 06 2020

Offizielles Magazin der Oskar-Patzelt-Stiftung. Titelthema: Ausgezeichnet.

42

42 Oskar-Patzelt-Stiftung Preisträger 2020 aus Thüringen Karl Verpackungen GmbH 07586 Kraftsdorf Des Kaisers neue Kleider Ohne Verpackungsmaterialien geht es wohl nicht, auch wenn seit Jahren eine gesellschaftliche Diskussion darüber entbrannt ist. Ein Unternehmen aus Thüringen kann dies am besten einschätzen, die Karl Verpackungen GmbH. 1990 als Handelsunternehmen für Kunststoffverpackungen gegründet, begann 1991 die eigene Fertigung flexibler Kunststoffverpackungen aus Polyethylen & Polypropylen. Die aktuell 80 Mitarbeiter produzieren fast ausschließlich auf Kundenwunsch und erwirtschafteten 2019 einen Umsatz von 13,6 Mio. Euro. Und die Kunden können darauf vertrauen, dass das bestmögliche Produkt nach ihren Ansprüchen entsteht. Ein Alleinstellungsmerkmal sieht man in der internen Wertschöpfungskette: Die Vereinigung von Foliendruck, Kaschierung und Konfektion in einem Haus, um den Kunden ein hohes Maß an Flexibilität und Vielfalt zu bieten. Dieses Jahr feiert das Unternehmen sein 30jähriges Jubiläum und gleichzeitig eine erfolgreiche Nachfolgelösung. Anstieg der Mitarbeiteranzahl, eine positive Umsatz- und Ertragsentwicklung sowie die Etablierung als innovatives Karl Verpackungen GmbH, v.l.: Ronny Karl, Geschäftsführer; Danny Karl, Betriebsleiter; (Foto: Boris Löffert) PT-MAGAZIN 6 2020 VETERINÄRMEDIZINISCHE LABORDIAGNOSTIK AUS LEIDENSCHAFT! PREISTRÄ GER Großer Preis des MITTELSTANDES DAFÜR STEHEN WIR: persönliche Beratung schnell und kompetent familiär und innovativ info@laboklin.com www.laboklin.com Bildquelle: Laboklin

43 PT-MAGAZIN 6 2020 und leistungsstarkes Unternehmen in der Branche sind aktuelle Leistungsmerkmale. Spezielle Verpackungsherausforderungen werden direkt mit dem Kunden gelöst. Das Angebot an Möglichkeiten im Bereich Folienverpackungen und -beuteln ist sehr vielfältig. Die Produkte werden für verschiedenste Branchen angeboten. Das Portfolio ist dank dieses Vorgehens, dem Know-how und einem Pathos für innovative Verpackungslösungen über die Jahre stetig gewachsen. Durch Einführung des standardisierten Qualitätsmanagementsystems (QMS) wurde Vertrauen gegenüber Kunden und Geschäftspartnern geschaffen. Das QMS ist Teil der Firmenphilosophie. Die Betriebsabläufe sind strukturiert und nachvollziehbar, werden eingehend geprüft und dokumentiert. Jeder Mitarbeiter kann sich mit dem Vorgehen und den Arbeitsschritten identifizieren. Das Unternehmen arbeitet seit vielen Jahren nach diesem System und die Qualitätskennzahlen sind stabil. Die BRC-Zertifizierung bescheinigt höchste Sorgfalt und Standards für die Produktion von qualitativ hochwertigen Verpackungen für Lebensmittel. Durch die Einhaltung der Zertifizierungsauflagen werden Risiken im Bereich Lebensmittelverpackungsproduktion auf ein Minimum reduziert. Durch regelmäßige Qualifizierungsgespräche, ein internes Feedbacksystem und ein betriebliches Vorschlagswesen wurde eine anerkennende, vertrauensund respektvolle Kommunikationskultur geschaffen. Weiterqualifizierungen von Mitarbeitern werden durch die Geschäftsleitung grundsätzlich gefördert und unterstützt. Das Unternehmen ist sehr interessiert, dass der Wissensstand jeden Einzelnen erweitert wird. Deshalb erhalten interessierte Mitarbeiter für Weiterbildungsmaßnahmen finanzielle Unterstützung bzw. die Kosten in voller Höhe erstattet. Das gilt sowohl für kurzfristige Maßnahmen als auch für das Anstreben höherer Bildungsabschlüsse. Junge Leute erhalten Einblick in die verschiedenen Berufsbilder. Das wird als kurzzeitiges oder Langzeitpraktikum während des Studiums bzw. im Rahmen einer Umschulung realisiert. Für das regional verwurzelte Familienunternehmen stehen Werte wie Stabilität, Sicherheit, kurze Kommunikationsund Entscheidungswege im Mittelpunkt. Selbst in wirtschaftlich schweren Zeiten sind die Mitarbeiter wichtiges und wertvolles „Inventar“. Es wird ein angenehmes Arbeitsumfeld geboten und die Beschäftigten können an Leistungen wie Zeitausgleichsregelung, flexible Home- Office-Gestaltung oder Übernahme der Kindergartengebühr partizipieren. Um das Umweltengagement in der Branche voranzutreiben, ist man eine Kooperation mit Climate Partner eingegangen. Dadurch wird die Unterstützung verschiedener nationaler und internationaler Umweltschutzprojekte stärker fokussiert. Einer der größten Meilensteine des Unternehmens in den letzten Monaten war der Neubau des Werkes in Pörsdorf. Er steigerte die Investitionen von 447.000 Euro (2016) auf immerhin mehr als 4 Mio. Euro (2019). Dieser Neubau und der Umzug der Verwaltung, der Kaschiermaschine und der Rollenschneider entlasten das Werk 1 sowie den lokalen Außenbereich erheblich. Der Neubau sorgt darüber hinaus für eine Optimierung der internen Logistik. Die Karl Verpackungen GmbH wurde zum 7. Mal seit 2009 für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert, In diesem Jahr durch das Landratsamt Greiz. 2010 erfolgte die Auszeichnung als „Finalist“. ó MACH WAS DAS BLEIBT! #Karriere - powered by dechant Abt-Knauer-Str. 3, 96260 Weismain | Postfach 65, 96258 Weismain Telefon +49 9575 982-0 | Telefax +49 9575 982-1200 | info@dhib.de Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dhib.de Stolzer Preisträger 2020 in Bayern – Wir sagen danke!

Jahrgänge