Aufrufe
vor 1 Jahr

PT-Magazin 06 2020

Offizielles Magazin der Oskar-Patzelt-Stiftung. Titelthema: Ausgezeichnet.

46

46 Oskar-Patzelt-Stiftung und gerechter Entlohnung“, betont Ingolf Winter. Und das sind keine leeren Worte. Der Direktvertrieb in Form des sogenannten Multi-Level-Marketings (MLM) genießt wegen vieler schwarzer Schafe in der Regel keinen guten Ruf. Doch proWIN ist anders. Es gibt keine Mindestabnahmen und Grundgebühren. Jeder Berater kann selbst bestimmen, wieviel Zeit er investiert. Die Startseminare für Interessierte sind kostenfrei. Basis des Konzepts sind die Reinigungsmittel, mit denen alles begann. Ihre Besonderheit: Die markenrechtlich geschützte „symbiontische Reinigung®“ als perfekte Symbiose zwischen hygienischer Sauberkeit, einfacher Produktanwendung und Umweltschutz. Durch den Einsatz leistungsstarker Reinigungskonzentrate und Pflegemittel wird selbst mikrofeinster Schmutz gelöst. Dieser kann dann mittels spezieller Mikrofaser rückstandfrei aufgenommen werden. Im Herbst 2019 wurde das praktizierte ökologische Engagement gewürdigt: proWIN wurde als GREEN BRAND, grüne Marke, ausgezeichnet. Im Laufe der Jahre wurde das Sortiment des Illinger Unternehmens durch Waschmittel, Pflegeprodukte, Desinfektionsmittel, Tücher und Reinigungsgeräte ergänzt. Außerdem kamen Wellnessprodukte, Kosmetik und artgerechte, natürliche Tiernahrung hinzu. Der Unternehmenserfolg basiert neben den freiberuflichen Beratern maßgeblich auf überzeugten und begeisterten Mitarbeitern in der Zentrale. Ihre Anzahl ist seit 2016 von elf auf 149 gestiegen. ProWIN setzt auf Familien- und Pflegefreundlichkeit. Die Mitarbeiter werden mit unterschiedlichen Elternzeitmodellen bei der Planung ebenso unterstützt, wie durch Bezuschussung bei der Betreuung des Mitarbeiternachwuchses in Kindergärten und –krippen. Neben der kinderorientierten Unterstützung hat das Unternehmen seinen Blick auch auf pflegende Mitarbeiter gerichtet. Das regionale Engagement der pro- WIN Winter GmbH gestaltet sich vielfältig und ist ein wichtiger Bestandteil des Marketingkonzeptes. Es verfolgt die Idee, regionale Projekte, Vereine, Brauchtümer und den Bereich Ehrenamt zu unterstützen und zu erhalten. Die Anzahl der Kooperationen ist kontinuierlich gewachsen. Wichtiger Bestandteil ist dabei die Jugendarbeit.ó Baldus Medizintechnik GmbH 56182 Urbar Mit Lachgas gegen Zahnarztphobie Fünf bis zehn Prozent der Deutschen leiden unter Zahnarztphobie, der krankhaften Angst vor dem Mann oder der Frau mit dem Bohrer. Statt Sitzungen beim Therapeuten kann eine altbewährte Methode helfen, endlich entspannt den Mund zur Behandlung zu öffnen: Die Sedierung mit Distickstoffmonoxid, bekannter unter seinem Trivialnamen Lachgas. Es war früher auch in Deutschland Standard bei vielen Zahnärzten, doch zwischenzeitlich ist der Gebrauch in Deutschland ziemlich eingeschlafen. Ein Unternehmen arbeitet jedoch an seinem Revival: Die Baldus Medizin Technik GmbH im rheinland-pfälzischen Städtchen Urbar, direkt gegenüber des sagenumwobenen Felsens Loreley. Die Baldus Gruppe beliefert eine steigende Zahl von Zahnarztpraxen mit Lachgassystemen. Immer mehr Zahnärztevereinigungen empfehlen Baldus-Systeme und helfen so, niedergelassene Zahnärzte von dieser bewährten Methode der Angstlösung und Schmerzminderung, die in den USA schon längst Standard ist, zu überzeugen. Wie viele andere mittelständische Firmen wirbt auch Baldus mit dem Slogan „echte Qualität Made in Germany“, und das mit dem Recht eines kleinen Hidden Champions, wie sie der deutsche Mittelstand typischerweise schon immer hervorbringt. Dem entspricht auch das Selbstverständnis der Baldus Group. Einer der Erfolgsgaranten von Baldus: Das Unternehmen bietet einen Rundum-Service an. Nach Planung, Einbau und Wartung der Gasanlagen folgt eine umfassende Nachbetreuung samt Rund-um-die-Uhr-Notdienst. Fortbildung und permanenter technischer Service, alles aus einer Hand und zudem mit festen Ansprechpartnern; diese Qualitätsmerkmale überzeugen eine steigende Zahl von Kunden. Hinzu kommt ein hohes Engagement für Produktinnovationen und die Anmeldung zahlreicher gewerblicher Schutzrechte in Deutschland und dem Ausland. Der Erfolg lässt sich in Zahlen ausdrücken: Seit 2016 konnte das Unternehmen den Umsatz fast verdoppeln und den Ertrag steigern. Auch die Investitionen wuchsen um fast 50 Prozent, die Mit- PT-MAGAZIN 6 2020 Neanderklinik “Harzwald” GmbH - Seniorenpflegebereich Pflegeeinrichtung für: ▪ Vollstationäre Pflege, ▪ Kurzzeitpflege, ▪ Urlaubspflege, ▪Tagespflege, ▪ Pflege von Dialysepatienten Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe ▪ Fort- und Weiterbildung im Gesundheitswesen Begegnungszentrum an der Neanderklinik ▪ Begegnungsstätte der Senioren und Seniorinnen der Landgemeinde Harztor und Umgebung Erholsame Natur, klassische Architektur Die Unterbringung der Senioren erfolgt in komfortablen Einzel-/Doppelzimmern mit DU/WC, Telefonanschluss Sie erreichen uns unter: Neanderplatz 4, 99768 Ilfeld/Südharz , Tel.: 036331/35-101 - Fax: 036331/ 35-138 www.neanderklinik.de 2020

47 PT-MAGAZIN 6 2020 arbeiterzahl stieg konstant an. Generell pflegt das Unternehmen einen kooperativen Führungsstil mit einer klaren Feedback-Kultur, regelmäßigen Mitarbeiterbewertungen und Führungskräftebeurteilungen sowie kurze Kommunikationswege und eine Kultur der ständigen Verbesserung.ó FREMA-tec Holding GmbH 66663 Merzig-Mechern Mit Elan und pfiffigen Lösungen Geht es mit einem Unternehmen abwärts, ist es eine enorme Herausforderung, den Niedergang aufzuhalten. Dieser Herausforderung stellten sich im Jahr 2016 die beiden Mitarbeiter der LKU GmbH, Betriebswirt Andreas Frech und Elektrotechnikermeister Christian Maaß. Sie übernahmen 2016 das 1997 gegründete Unternehmen, einen Handwerksbetrieb für Lüftungs- und Klimatechnik mit eigener Kanal- und Formstückproduktion und krempelten es komplett um. Im Jahr 2018 gründeten sie als Management-Überbau die FREMA-tec Holding GmbH und übernahmen 2019 noch die Elmar GERARD GmbH, einen Handwerksbetrieb für Reparatur- und Wartungsarbeiten an Pumpen, Elektromotoren und Kompressoren. Schnelles Wachstum aus einer maroden Ist-Situation war das Ziel. Ein mutiges Unterfangen. „Wir haben nach Übernahme der LKU GmbH unsere Vision formuliert: als pfiffiges und lösungsorientiertes Unternehmen auf dem Markt wahrgenommen zu werden, das Dinge anders tut als unsere Wettbewerber“, so die beiden Jungunternehmer. „Wir halten unsere Versprechen, sorgen für die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter, die täglich alles für unserer Kunden leisten. Sie ist unser oberstes Ziel. Denn Gewinn kann immer nur das Ergebnis sein und nie das Ziel!“ Das Engagement wurde bereits belohnt: die FREMA-tec Holding erhielt mit den ihr verbundenen Unternehmen die Auszeichnung „1a-Arbeitgeber im Handwerk 2017“ als bundesweit bestes Unternehmen bisher. Außerdem wurde sie mit einer durchschnittlichen Kundenbewertung von 4,94 Sternen (maximal 5 Sterne) nach Google-Standard prämiert. Der Mut hat sich für alle Beteiligten ausgezahlt. So wird sich – vorausgesetzt, Corona funkt nicht dazwischen – der Umsatz im laufenden Jahr 2020 im Vergleich zu 2016 vervierfachen. Statt einer Umsatzrendite im roten Bereich könnte sie im Jahr 2020 bei knapp 8 Prozent liegen. Die Zahl der Mitarbeiter stieg von 26 auf 56 im Jahr 2019. Das Unternehmen ist Mitglied im Berufsbildungs-Ausschuss des BTGA (Bundesverband Technischer Geräte- und Anlagenbau), nimmt an Berufsorientierungstagen und Ausbildungsmessen teil und ist im Arbeitskreis Wirtschaft des Saarlandes organisiert. Den beiden mutigen Gründern gebührt absoluter Respekt für ihre enorme Leistung. Das Unternehmen spendet an den Verein „Eltern krebskranker Kinder e. V.“, für den Verein „Herzensengel“ sowie die Tafel. An Mitarbeiter werden Kita-Zuschüsse gezahlt und im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge mit einem Betriebsanteil die Einlagen der Mitarbeiter gefördert. Regelmäßig werden Sportvereine und Sportevents finanziell und mit Fahrdiensten unterstützt. ó WIR WURDEN AUSGEZEICHNET ALS FINALIST! VIELEN DANK! DÖRRMÜHLE 5 | 66663 MERZIG-MECHERN TELEFON: 06861 / 93 07 0 | WWW.LKU.DE

Jahrgänge