Aufrufe
vor 2 Jahren

PT-Magazin 06 2019

  • Text
  • Markt
  • Produkte
  • Wirtschaft
  • Entwicklung
  • Region
  • Unternehmens
  • Nominiert
  • Boris
  • Mitarbeiter
  • Unternehmen
Offizielles Magazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung.

Das Königreich der

Das Königreich der Löwen Lifestyle | Auto PT-MAGAZIN 6/2019 64 Fotos: Wilhelm-Rafael Garth / Prof. Arnd Joachim Garth Peugeot Couture. Schon beim ersten Anblick zeigt sich der französische 508 GT für den Straßen-Laufsteg als modische Maßschneiderei für die Stadtsilhouette. Die markante Front mit dem Kühlergrill in Diamantmuster und aufgesetztem 508-Schriftzug auf der Haube, seine lange Coupélinie, ein extrem flaches Kuppeldach, rahmenlose Türen und eine edel anmutende Gesamterscheinung platzieren den Peugeot 508 GT als kleines, französisches Pendant zum Audi A7. Futuristisches Interieur-Design Wir steigen in einen futuristischen Innenraum und treffen auf ansehnliche Materialien in Form von offenporigem Echtholz, Alcantara, Aluminium- und Hochglanzklavierlack-Dekor, Leder mit pointierenden Nähten. Wir starten und die digitale Welt zeigt sich auf Show getrimmt. Im großen 10-Zoll- Display der Mittelkonsole sind leider Navigation und Rückfahrkamera fast nur handygroß, was überrascht. Wer gern tief sitzt, sieht den oberen Teil des Cockpits nicht, da der flache Lenkradkranz wie eine Abdeckung fungiert. Damit ist die Verkehrsschildererkennung für den Fahrer nicht sichtbar. Unter dem Touchscreen befinden sich klavierartig die aus Aluminium gefertigten Funktionstasten, die vom Fahrer aus durch die oben ange-

PT-MAGAZIN 6/2019 Fotos: Wilhelm-Rafael Garth / Prof. Arnd Joachim Garth Fotos: Wilhelm-Rafael Garth / Prof. Arnd Joachim Garth Litern Hubraum und 177 PS zum Test. Das maximale Drehmoment beträgt hier kraftvolle 400 Newtonmeter und die Höchstgeschwindigkeit garantiert mit 235 km/h ein schnelles Reisen, bevor im Grünenwahn mit 120km/h die Schleichkultur im Lande festgesetzt wird. Die 8-Stufen-Automatik arbeitet mit vorbildlicher, dynamischer Leistungsentfaltung. Motor, Fahrwerk, Getriebe erlauben ein ausgewogenes Fahrverhalten. Der Diesel, leise und verbrauchsarm, ist kein Anachronismus zur Bezeichnung GT. Da in Frankreich der Diesel nicht am Pranger steht, hat der PSA-Konzern viel Geld für die Entwicklung neuer Dieselmotoren in die Hand genommen und Rudolf Diesel wäre stolz, ein solch beachtliches Sparwunder auf die Straße gebracht zu haben: 4,7 l/100km kombinierter Verbrauch. Auf unserer Fahrt von Dresden nach Berlin erreichen wir diesen Wert, obschon wir zügig unterwegs waren. 65 Lifestyle | Auto brachte Beschriftung schwer zu erkennen sind. Sitzkomfort mit Massagefunktionen auf den mit raffinierten Steppmustern versehenen Ledersitzen lassen ahnen, dass man bequem reisen kann. FOCAL-Sound und Nachtsicht Die Beinfreiheit in der zweiten Reihe überzeugt uns. Die Vordersitze sind von hinten mit schaumstoffartigem Kunststoff verkleidet. Da Peugeot im Kopfbereich das Dach gewölbt hat, haben auch Großgewachsene viel Kopffreiheit. In die hintere Armlehne sind zwei Getränkehalter und in der Rückseite der Mittelkonsole zwei USB-Anschlüsse integriert. Damit kann man im Fond spielen oder arbeiten. Das Nachsichtsystem des GT haben wir ebenfalls getestet. Stockdunkle Nacht in der Lausitz, aber ein System, was rechtzeitig Wildwechsel oder Kurven erkennt, aber dennoch nur verhalten darauf aufmerksam macht. Das Premium Hi-Fi- Soundsystem von FOCAL ist mit 10 Lautsprechern ausgestattet und verfügt über die besten Akustik-Technologien. Damit reist es sich entspannt und die Französin Fez singt sich in die Seele. Kultivierter Diesel Als Antrieb stand der Peugeot 508 GT - Vierzylinder-Diesel BlueHDI mit zwei Löwen-Fazit Ab 48.750 Euro können Sie den Peugeot 508 GT Limousine für sich konfigurieren. Er ist ein Auto mit französischem Charme und großer Alltagstauglichkeit. Wenn man sich in die eigenwillige Bedienung „eingefummelt“ hat, macht er Vergnügen und ist ein echter Hingucker. Der Chromlöwe verspricht ein kleines Königreich: S‘il vous plaît entrer… ó Wilhelm-Rafael Garth & Prof. Arnd Joachim Garth

Jahrgänge