Aufrufe
vor 2 Jahren

PT-Magazin 06 2018

  • Text
  • Unternehmen
  • Mitarbeiter
  • Mittelstand
  • Deutschland
  • Boris
  • Entwicklung
  • Wirtschaft
  • Menschen
  • Produkte
  • Zukunft
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Starke rendite „Made

Starke rendite „Made in GerMany“

Die Düsseldorfer KFM Deutsche Mittelstand AG hat sich auf die Analyse und Auswahl festverzinslicher Wertpapiere von deutschen mittelständischen Unternehmen spezialisiert und im Jahr 2013 den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) ins Leben gerufen. Mit einem Fondsvolumen über 100 Mio. Euro überzeugt der Fonds viele private als auch institutionelle Investoren mit einer überdurchschnittlichen Wertentwicklung und leistet einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung des deutschen Mittelstandes. Das Anlage-Universum: Der ausschüttende Rentenfonds ist ein Euro-Fonds, der seinen Anlageschwerpunkt auf deutschen Emittenten des Mittelstandes hat. Dabei fokussiert sich das Fondsmanagement auf Unternehmen mit Umsätzen unterhalb von einer Mrd. Euro, die familien- bzw. inhabergeführt sind oder Bestandteil des DAXplusFamily 30-Index oder der Gruppe der TOP-500 Familienunternehmen sind. Konsequenter Anlageprozess Für den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS analysieren die Experten des Unternehmens permanent jeden einzelnen Emittenten. Bei der Analyse und Auswahl der Investments kommt das KFM-Scoring-Verfahren zum Einsatz, das exklusiv für den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS eingesetzt wird. Nur wenn die Ergebnisse, die nach einem mehrstufigen Verfahren ermittelt werden, eindeutig sind, werden Anlageempfehlungen für den Fonds im Sinne der Anleger abgegeben. Transparenz Wichtigste Maxime bei der Arbeit der Experten ist dabei die Schaffung einer vollständigen Transparenz. Diese Anforderung gilt auf der einen Seite für den vollständigen Zugang zu relevanten Unternehmensinformationen bei den potentiellen Portfoliounternehmen als auch in Bezug auf die Offenlegung aller aktuellen Investitionen des Fonds, die u.a. auf der Homepage www.deutscher-mittelstandsanleihen-fonds.de veröffentlicht werden. Das breit diversifizierte Rentenportfolio weist derzeit rund 60 Titel auf und ist in ein Kernportfolio und ein Liquiditätsportfolio unterteilt, was dem Fonds hohe Flexibilität in Bezug auf mögliche Anteilsrückgaben verschafft. Anlageziel und Ausschüttung Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS strebt als Anlageziel eine Renditeentwicklung in Höhe von 3 Prozentpunkten über der Rendite von 5-jährigen Bundesobligationen an. Der Fonds schüttet seine Erträge einmal im Jahr aus und konnte in den letzten Jahren das gesetzte Renditeziel mit einer Ausschüttungsrendite von jeweils über 4 % regelmäßig übertreffen. Nachhaltigkeit Insbesondere in Deutschland sind mittelständische Unternehmen bekannt für ihr hohes gesellschaftliches Engagement, ihre wertorientierten Unternehmenskulturen sowie für ihren generationenübergreifenden Weitblick. Diese Aspekte sind nicht nur anerkannte Grundlage für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg der deutschen Mittelständler; sie sind vielfach auch ein entscheidendes Kriterium für die Konformität eines Anlagebausteines mit den Anlagerichtlinien von Stiftungen und anderen institutionellen Investoren. Ausblick Über 4 % Rendite pro Jahr bei moderater Volatilität erklären angesichts des Nullzinsumfeldes den Zuspruch des von Morningstar® und FWW mit Bestnoten bewerteten Fonds. Das Analysehaus GBC hat den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS im April dieses Jahres als „Hidden Champion“ unter 9.000 Fonds identifiziert. Seit Fondsauflage kletterte das Anlagevolumen von Null auf 94 Millionen Euro. Die Fondsexperten der KFM Deutsche Mittelstand AG sind sich sicher, mit Performance, Risikostreuung, laufender Überwachung der Investments und Transparenz weiter Mehrwerte für Portfolios zu schaffen. ó Hans-Jürgen Friedrich Vorstand Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds Rathausufer 10 40213 Düsseldorf Fon: 0211 210 737 40 info@kfmag.de www.kfmag.de 45 PT-MAGAZIN 6/2018 Wirtschaft

Jahrgänge