Aufrufe
vor 5 Jahren

PT-Magazin_06_2015_regional

  • Text
  • Unternehmen
  • Mitarbeiter
  • Wettbewerb
  • Region
  • Stadt
  • Volksbank
  • Jahres
  • Delitzsch
  • Bamberg
  • Entwicklung
  • Magazin.de
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Preisträger

Preisträger 2015 aus Rheinland-Pfalz | Saarland Oskar-Patzelt-Stiftung PT-MAGAZIN 6/2015 36 SAITOW AG 67661 Kaiserslautern Geschäftsidee schafft Arbeitsplätze 1998 hatte Michael Saitow die Idee, auf einer Onlineplattform für Reifenhandel die Preislisten vieler Großhändler zusammenzufassen, so dass der Nutzer auf kurzem Weg den günstigsten Händler für einen bestimmten Reifen finden kann. Das Resultat ist eine Plattform, auf der sich sowohl der professionelle, als auch der ungeübte Nutzer zurechtfinden. Aktuell handelt es sich um einen Zusammenschluss von mehr als 1.000 Reifen- und Felgengroßhändlern sowie Herstellern aus ganz Europa. Die Firmenzentrale der SAITOW AG befindet sich in Kaiserslautern, weitere Standorte sind Frankfurt/Main, Köln, Hamburg, Berlin, München, Wien, Straßburg, Mailand, Valencia und Los Angeles. Täglich nutzen mehr als 40.000 Reifenhändler, Autohäuser und Werkstätten das Onlineportal. Pro Jahr werden Reifen mit einem Einkaufswert von etwa einer Mrd. Euro über die Plattform gehandelt. Michael Saitow hat es mit seiner Geschäftsidee der elektronischen Reifen- und Felgenpreise geschafft, einen ganzen Markt zu erobern. Durch seine Herr Michael Saitow, Geschäftsführer SAITOW AG (Foto: Oskar-Patzelt-Stiftung, Boris Löffert) persönlich überzeugende Art gewann er die Reifenhändler, Großhändler und auch den Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur Handwerk e. V. nicht nur als Kunden, sondern als Partner. Michael Saitow genießt in der strukturschwachen Region, in der er sein Unternehmen ansiedelte, einen ausgezeichneten Ruf, denn er schuf innerhalb weniger Jahre 300 neue Arbeitsplätze. Um die Region wirtschaftlich interessanter zu machen, kaufte er 2012 einen Gebäudekomplex, in dem er einen Technologiepark mit einer Bürofläche von 12.000 qm anlegte. Dort befindet sich die Verwaltung der SAITOW AG. Zusätzlich zogen zahlreiche Start-up- und etablierte Unternehmen aus der Umgebung in die Gebäude. Mit diesem Konzept wurde ein Kompetenzzentrum für die Region Kaiserslautern geschaffen, das allen angesiedelten Firmen Vorteile bringt. www.phoenix-dresden.de GmbH & Co. KG Gala & Bälle Firmenfeier & Industrie Konzert indoor & outdoor Großproduktion & Festival Theater & Revue & Variete Tontechnik Lichttechnik Videotechnik Multimedia Filmproduktion Künstlervermittlung Grafik-Design & Werbung Messe- & Bühnenbau Phoenix GmbH & Co. KG • Cottaer Strasse 8, 01159 Dresden Tel.: +49 351 847 54 68 • Fax: +49 351 847 54 87 • info@phoenix-dresden.de Wir planen, konzipieren und realisieren Ihre Veranstaltung von der Idee bis zur Auswertung. Egal ob Gala, Firmenfeier, Kongress, Festival, Konzert oder Revue, wir stehen Ihnen mit unserer Erfahrung und unserer Kreativität zur Seite. Getreu unserem Motto „Qualität VOR Quantität“ setzen wir seit Jahren die Maßstäbe in der Veranstaltungsbranche und machen Events zu einem individuellen und emotionalen Erlebnis. Testen Sie uns!

Michael Saitow liegt die Nachwuchsförderung besonders am Herzen. Jedes Jahr schafft er Ausbildungsplätze in kaufmännischen, kreativen und technischen Bereichen. Junge Menschen erhalten die Chance, sich durch ein erfolgreiches Praktikum einen Ausbildungsplatz zu sichern. Im Kontext der lokalen Nachwuchsförderung unterstützt die SAITOW AG die Wirtschaftsjunioren Kaiserslautern bei verschiedenen Aktionen. Sein internationales Engagement zeigt das Unternehmen in der intensiven Unterstützung einer deutsch-polnischen Schule in Poznan. Die SAITOW AG wurde zum 5. Mal seit 2011 zum Wettbewerb nominiert, u. a. durch die WFK-Wirtschaftsförderungsgesellschaft, die Deutsche Post AG - Direkt Marketing Center Saarbrücken und die WFK-Wirtschaftsförderungsgesellschaft Stadt- und Landkreis Kaiserslautern mbH. 2014 erfolgte die Auszeichnung als Finalist. Gräflich Eltz‘sche Kastellanei 56294 Münstermaifeld Herausragendes Denkmal Seit 1157 existiert die Gräflich Eltz‘sche Kastellanei als Familienunternehmen. Sie diente zu Verteidigungs- und Wohnzwecken, als Zuflucht für die Bevölkerung der umliegenden Ortschaften, als hotelartige Unterkunft und als Verwaltungszentrale verschiedener logistischer Dienstleistungen. Das Unternehmen zielte nie auf Gewinnmaximierung oder kurzfristigen Luxus der jeweiligen Eigentümer, sondern auf den langfristigen Erhalt der Burg und der Eltzer Ländereien ab. Dies gelang über die Jahrhunderte dank der Verpflichtung auf Nachhaltigkeit und Begrenzung auf das Nötige sowie der stets engen Verbindung mit der Region. Die derzeit noch laufende Sanierung dieser mittelalterlichen Ritterburg wird in drei Jahren abgeschlossen sein. Neben sechs Vollzeitkräften beschäftigt die Gräflich Eltz‘sche Kastellanei weitere rund 100 teilzeitliche in der Saison tätige Mitarbeiter. Das Unternehmen beschäftigt überwiegend Studenten und Abiturienten, die zuvor in Sozialkompetenz, im Umgang mit Menschen aus aller Welt, Sprechen vor Publikum in mindestens zwei Sprachen, Verständnis für Natur und Denkmal sowie in Kunst- und Kulturgeschichte geschult wurden. Die saisonalen Burgführer werden von erfahrenen Führern gecoacht, von der Gräflich Eltz‘sche Kastellanei laufend sowie durch externe Referenten, das sind Bauforscher, Architekten und Kunsthistoriker, periodisch weitergebildet. Es ist „eherne“ Regel der Gräflich Eltz‘schen Kastellanei, dass jeder Mitarbeiter nach seinen persönlichen Ressourcen gezielt gefördert wird. Der Erfolg zeigt sich in der starken Bindung der jungen Leute, die oft in zweiter oder dritter Generation in der Gräflich Eltz‘schen Kastellanei arbeiten. Gäste der Burg spüren diese Offenheit, Harmonie und Freude der Beschäftigten, wie ihre Rückmeldungen belegen. Das Unternehmen unterstützt als ein herausragendes Denkmal Deutschlands durch sein Beispiel und seine Mitgliedschaft in verschiedenen Vereinen und Initiativen die deutsche Denkmallandschaft. Seit 850 Jahren ˘ Oskar-Patzelt-Stiftung PT-MAGAZIN 6/2015 37 FINALIST 2015

Jahrgänge