Aufrufe
vor 3 Jahren

PT-Magazin 05 2018

  • Text
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Deutschland
  • Mitarbeiter
  • Eckener
  • Mittelstand
  • Informationen
  • Deutsche
  • Insbesondere
  • Digitale
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Leserbriefe | Impressum

Leserbriefe | Impressum PT-MAGAZIN 5/2018 58 Zur Ausgabe: 4/2018 Mittelstands-Dialoge Leserbriefe Zu: Bilanzbetrug als Geschäftsmodell Ich möchte anregen, die Überschrift zu korrigieren. Das Wort „Geschäftsmodell“ assoziiert Unternehmen und Unternehmer als Handelnde. Das ist ja gerade nicht so. Hier geht es um den Staat. Insofern müsste es heißen „Bilanzbetrug als Staatsmodell“. Und mit dieser Headline käme die Abstrusität dieser Fehlentwicklung noch viel deutlicher zum Ausdruck. Paula Wolter Sie haben mir aus dem Herzen gesprochen (geschrieben). Ich beobachte diese Entwicklung schon lange und frage mich, wo das mal endet. Kerstin Graef Zum Onlinemagazin www.pt-magazin.de und zum Portal www.kompetenznetz-mittelstand.de Leserbriefe & Kommentare (red. gekürzt) Leser-Telefon: 0341 240 61-00 | Leser-Fax: 0341 240 61-66 Leserbriefe auch unter www.pt-magazin.de/service/leserbriefe Zu: Zukunft Heimat Vielen Dank für das Thema Zukunft Heimat im Editorial, Herr Dr. Schmidt. Ich gebe Ihnen Recht, dass Heimat für viele junge Menschen kein Begriff mehr ist. Ich hatte Gelegenheit, mir einige Flüchtlingsunterkünfte ansehen zu können. Große Not habe ich dort gesehen, Familien, die mit Sack und Pack ankommen. Sie verlieren erst einmal ihre echte Heimat, indem sie eine neue Perspektive suchen. Mich hat sehr gefreut, wie dankbar die Flüchtlinge waren. Und die Helfer und Helferinnen dort waren froh, dass sie helfen können. Das hat mich beeindruckt. Und die Flüchtlinge wollten ins Gespräch kommen, es hapert nur an der Sprache. So hoffe ich, dass sie schnell die Sprache lernen, denn das ist das wirklich Verbindende unter den unterschiedlichen Kulturen. Obwohl es diesen Plural, wie Sie grammatikalisch richtig schreiben, nicht wirklich gibt, schreibe ich es einmal so: Eigentlich haben alle zwei Heimaten. Und aus den vielen Erzählungen weiß ich, dass alle mit den zwei Heimaten gut leben können und sich gut damit arrangiert haben. Aber ich glaube, im Herzen ist immer das Land die wirkliche Heimat, aus dem man gebürtig kommt. Auch ich habe zwei Heimaten, denn ich bin Finne und Deutscher. Für mich ist Heimat ein großer Begriff bzw. sind Heimaten große Begriffe. Jürgen Henke, Metallwerke Renner GmbH, Ahlen Zu: An Usten gieht de Sunne uf Ich freue mich immer, wenn ich von meiner Martina Rellin etwas lese. Das ist wunderbar, dass sie jetzt auch im PT- Magazin und hier auf dieser Website ist. Liebe Frau Rellin: Wir müssen hundert Jahre alt werden und weiter so aktiv wie heute! Petra Moritz Zu: Markus Mingers zur Rundfunkbeitrags-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts Interessante Sichtweisen. Allerdings ist die wahre Bedeutung der Öffentlich- Rechtlichen nicht dadurch gegeben, dass sie keinen Gewinn machen müssen, sondern dass sie tatsächlich authentisch und sorgfältig recherchiert Meinungen und Fakten auseinanderhalten. Und leider haben sie genau auf diesem Gebiet in den letzten Monaten und Jahren viel zu häufig versagt. Renato Illigkeit Zu: Was Nominierte kennzeichnet Ich denke, Nominierte zeichnet vor allem aus, dass sie sich mit ihrer Leistung nicht verstecken. Das ist in der Neidgesellschaft Deutschland nicht ganz einfach. Da gibt es viele Mittelständler, die sich lieber verstecken, als offensiv aufzutreten. Aber das ist falsch. Wer soll für den Mittelstand eintreten, wenn es der Mittelstand nicht selbst tut? Tobias Krokeide PT-MAGAZIN für Wirtschaft und Gesellschaft Impressum ISSN 1860-501x | 14. Jahrgang Ausgabe 5/2018 Verlag: OPS Netzwerk GmbH, Melscher Str. 1, 04299 Leipzig, Tel. 0341 240 61 - 00, Fax 0341 240 61 - 66 info@op-pt.de | www.pt-magazin.de Das PT-Magazin ist das offizielle Magazin des Wettbewerbes „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung, eingetragen im Stiftungsregister des Re gie rungs be zir kes Leipzig unter Nr. 2/1998. Geschäftsführer: Petra Tröger, Dr. Helfried Schmidt Redaktion: Dr. Helfried Schmidt (V.i.S.d.P.) Autoren/Interviewpartner: Martin Beims, Christine Bohnet, Marcus Disselkamp, Hans-Jürgen Friedrich, Wilhelm Rafael und Arnd Joachim Garth, Hanspeter Georgi, Florian A. Hartjen, Thomas Ito, Alexander Knauer, Reiner Kunze, Karl Heinz Lorenz, Martina Rellin, Peter F. Schmid, Helfried Schmidt, Markus Straßburg, Stephanie Thomas, Petra Tröger, Leonie und Markus Walter, Christian Wolter Korrespondenten: Bernd Schenke (Berlin) D-Rolf Becker (Halle) Satz/Layout: Remo Eichner-Ernst Anzeigen: Petra Tröger (V.i.S.d.P.) Clemens Vogel Druck: Druckerei Vetters GmbH & Co. KG Gutenbergstraße 2, 01471 Radeburg Erscheinungsweise: 6x jährlich, Einzelpreis 3,00 € inkl. 7% MwSt.; Abonnement 16 ,00 € inkl. 7% MwSt. sowie inkl. Versand und Porto für 6 Ausgaben. Unser Magazin erhalten Sie in unserem Verlag sowie im Abo und in ausgewählten öffentlichen Einrichtungen. Leser-Fax: 0341 240 61 - 66 E-Mail: redaktion@op-pt.de Mehrfachlieferungen auf Anfrage. Konditionen unter www.pt-magazin.de. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 1/2018, gültig seit 15.09.2017. © 2018 OPS Netzwerk GmbH Nachdruck nur mit schrift licher Genehmigung des Verlages. Alle Angaben ohne Gewähr. Namentlich gekennzeichnete Beiträge müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Der Verlag behält sich vor, Leserzuschriften bearbeitet zu veröffentlichen. Für unver langt eingesandte Manuskripte und für Anzeigeninhalte übernehmen der Verlag oder seine Mitarbeiter keine Haftung.

„MADE IN GERMANY“ mehr Informationen unter: www.slf-fraureuth.de

Jahrgänge