Aufrufe
vor 4 Jahren

PT-Magazin_04_2017

  • Text
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Mittelstand
  • Deutschen
  • Mittelstandes
  • Wettbewerb
  • Gesellschaft
  • Menschen
  • Respekt
  • Arbeit
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Leserbriefe | Impressum

Leserbriefe | Impressum PT-MAGAZIN 4/2017 66 Zur Ausgabe: 3/2017 Dialog mit den Besten Leserbriefe Gemeinde erwirbt Gewerbefläche von Hülsta Ihren Aufruf auf der Titelseite des PT- Magazins möchte ich gerne annehmen und habe Ihnen nachfolgend einen kleinen redaktionellen Beitrag vorbereitet: Rd. 8,2 ha groß ist die direkt am Ortseingang gelegene Fläche, die jahrzehntelang im Eigentum der Firma Hülsta stand und jetzt von der Gemeinde Heek zurückgekauft wurde. Sehr verkehrsgünstig an der B 70 und unmittelbar an der Autobahn A 31 gelegen, soll nach dem Erwerb hier wieder ein Gewerbeareal entstehen. Uns bot sich da eine einmalige Chance. Die haben wir genutzt, und so können wir jetzt diese ehemalige Industriefläche wieder für Gewerbenutzung herrichten, ohne dafür wie sonst üblich der Landwirtschaft Flächen zu entnehmen. Diese Form des „Flächenrecyclings“ schont daher nicht nur die Umwelt, sie minimiert auch den sogenannten Flächenfraß. Der ehemalige Produktionsstandort wurde 2008 aufgegeben und diente seitdem nur noch als Zwischenlager. Jetzt trennte sich die Fa. Hülsta von dem gesamten Areal. Die Gemeinde will das Gelände baureif machen und die bestehenden Hallen abreißen. Danach soll ein Bebauungsplan erstellt werden, der eine optimale Erschließung gewährleistet und eine Gewerbeentwicklung mit Hochbauten nach heutigen Maßstäben zulässt. Vorteil: Unternehmen, die sich jetzt melden, können noch Einfluss auf den Zuschnitt des Areals nehmen. Josef Weilinghoff, Bürgermeister, 48619 Heek 15 Jahre STeP-Kongress – Megatrend Digitalisierung im Blick Die Digitalisierung – auch mit Begriffen wie Internet der Dinge, Industrie 4.0 oder Arbeitswelt 4.0 belegt – verändert radikal die Produktions- und Lebensverhältnisse in Gesellschaft, Wirtschaft und Arbeitswelt. Mit der digitalen Disruption ist – folgt man den Erkenntnissen Leser-Telefon: 0341 240 61-00 | Leser-Fax: 0341 240 61-66 Leserbriefe auch unter www.pt-magazin.de/service/leserbriefe des Wissenschaftlers Nikolai Kontratieff – eine neue Stufe der weltweiten Umsetzung von Basis-Innovationen in Gang gesetzt worden. Produktion und Arbeit werden entgrenzt – räumlich, zeitlich, organisatorisch und rechtlich. Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, aber sie kann und muss gestaltet werden. Die Auswirkungen der Digitalisierung betreffen eben Geschäftsmodelle, Wertschöpfungsketten, Prozesse und Mitarbeiter. Der Herausforderung digitale Transformation müssen sich auch die Profit- und Non-Profitorganisationen in Vorpommern stellen. Digitalisierung betrifft alle Menschen und Organisationen! Der STeP-Kongress feierte 15. Jubiläum. Doch für einen langen Blick zurück war keine Zeit, schließlich widmete sich der Kongress in diesem Jahr einem der wichtigsten Zukunftsthemen: der Digitalisierung. Unter dem Titel „Chancen erkennen – Wertschöpfung schaffen“ stellten hochkarätige Referenten wie Anja Schurich von der rehaform GmbH & Co. KG, Gewinnerin des „Großen Preises des Mittelstandes“ und des „Unternehmerpreises MV“, ihre Lösungen und Ideen für den digitalen Wandel zur Diskussion. Rund 180 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft folgten am 11. Mai 2017 der Einladung in das Rathaus der Hansestadt Stralsund. Während des STeP-Kongresses im Rathaus der Hansestadt Stralsund verkündete Karsten Liefländer, Leiter der Geschäftsstelle der IHK zu Rostock und Verantwortlicher der Oskar-Patzelt-Stiftung Servicestelle in Stralsund, dass von den 105 vorgeschlagenen Top- Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern sich 22 Unternehmen für die Finalrunde beim Bundeswettbewerb „Großer Preis des Mittelstands“ qualifizieren konnten. „Vier der besten sieben Top- Unternehmen aus Vorpommern kommen aus unserer Region Vorpommern-Rügen“, betonte Liefländer. Norbert Zdrowomyslaw, Stralsund PT-MAGAZIN für Wirtschaft und Gesellschaft Impressum ISSN 1860-501x | 13. Jahrgang Ausgabe 4/2017 Verlag: OPS Netzwerk GmbH, Melscher Str. 1, 04299 Leipzig, Tel. 0341 240 61 - 00, Fax 0341 240 61 - 66 info@op-pt.de | www.pt-magazin.de Das PT-Magazin ist das offizielle Magazin des Wettbewerbes „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung, eingetragen im Stiftungsregister des Re gie rungs be zir kes Leipzig unter Nr. 2/1998. Geschäftsführer: Petra Tröger, Dr. Helfried Schmidt Redaktion: Dr. Helfried Schmidt (V.i.S.d.P.) Klaus-Peter Sorgau Autoren/Interviewpartner: Dorothee Barsch, Jürgen Becker, Rüdiger Dzuban, Hans-Jürgen Friedrich, Arnd Joachim Garth, Sascha Genders, Hanspeter Georgi, Stefan Häseli, Brigitte Herrmann, Ernst Holzmann, Christian Kalkbrenner, Florian Klebs, Mirja Link- Lundehn, Christian Martin, Inga Mücke, Frank Schäffler, Bernd Schenke, Helfried Schmidt, Anne M. Schüller, Klaus-Peter Sorgau, Florian Stapper, Petra Tröger Korrespondenten: Bernd Schenke (Berlin) D-Rolf Becker (Halle) Satz/Layout: Remo Eichner-Ernst Anzeigen: Petra Tröger (V.i.S.d.P.) Clemens Vogel Druck: Druckerei Vetters GmbH & Co. KG Gutenbergstraße 2, 01471 Radeburg Erscheinungsweise: 6x jährlich, Einzelpreis 3,00 € inkl. 7% MwSt.; Abonnement 16 ,00 € inkl. 7% MwSt. sowie inkl. Versand und Porto für 6 Ausgaben. Unser Magazin erhalten Sie in unserem Verlag sowie im Abo und in ausgewählten öffentlichen Einrichtungen. Leser-Fax: 0341 240 61 - 66 E-Mail: redaktion@op-pt.de Mehrfachlieferungen auf Anfrage. Konditionen unter www.pt-magazin.de. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 1/2017, gültig seit 15.10.2016. © 2017 OPS Netzwerk GmbH Nachdruck nur mit schrift licher Genehmigung des Verlages. Alle Angaben ohne Gewähr. Namentlich gekennzeichnete Beiträge müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Der Verlag behält sich vor, Leserzuschriften bearbeitet zu veröffentlichen. Für unver langt eingesandte Manuskripte und für Anzeigeninhalte übernehmen der Verlag oder seine Mitarbeiter keine Haftung.

FINALIST ONI-Wärmetrafo GmbH Top- Ausbildungsbetrieb „Ehrenpreis“ für herausragende betriebliche Ausbildungsleistungen BVMW-Ehrenpreis für Wolfgang Oehm Kunden in mehr als 65 Ländern der Welt setzen auf ausgezeichnete ONI-Energiesysteme. Kühl-/Kälteanlagen Mietkühlanlagen Temperiersysteme Wärmerückgewinnung Lüftungssysteme Reinraumtechnik ONI-Wärmetrafo GmbH · Niederhabbach 17 · D-51789 Lindlar-Frielingsdorf Tel. +49 (0) 2266 4748-0 · Fax +49 (0) 2266 3927 www.oni.de · info@oni.de

Jahrgänge