Aufrufe
vor 4 Jahren

PT-Magazin_03_2017

  • Text
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Deutschland
  • Berlin
  • Mittelstand
  • Deutsche
  • Deutschen
  • Unternehmer
  • Erfolg
  • Brandenburg
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

FINALIST ONI-Wärmetrafo

FINALIST ONI-Wärmetrafo GmbH Top- Ausbildungsbetrieb „Ehrenpreis“ für herausragende betriebliche Ausbildungsleistungen BVMW-Ehrenpreis für Wolfgang Oehm Kunden in mehr als 65 Ländern der Welt setzen auf ausgezeichnete ONI-Energiesysteme. Kühl-/Kälteanlagen Mietkühlanlagen Temperiersysteme Wärmerückgewinnung Lüftungssysteme Reinraumtechnik ONI-Wärmetrafo GmbH · Niederhabbach 17 · D-51789 Lindlar-Frielingsdorf Tel. +49 (0) 2266 4748-0 · Fax +49 (0) 2266 3927 www.oni.de · info@oni.de

EDITORIAL Dialog mit Experten Qualität ist: Wenn alles passt. PT-MAGAZIN 3/2017 Wer für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert wurde, gehört zum „Netzwerk der Besten“ mit einem einmaligen Fundus an ganz persönlichen Erfolgserfahrungen, Bewältigungserfahrungen, Chancenerfahrungen und Krisenerfahrungen. Und wer mit den Besten tagt, der hat die Experten schon im Hause. Um miteinander ins Gespräch zu kommen, einander Anregungen und Impulse zu geben, fanden am 17. März in Fulda und am 21. April in Leipzig die ersten beiden Dialogtage im Netzwerk der Besten statt. Gestandene Unternehmerpersönlichkeiten, nominiert oder ausgezeichnet beim „Großen Preis des Mittelstandes“, stellten sich dem ersten OPS-Power-Talk zum Thema „Ziele klären, Wege finden, Netzwerk knüpfen, Ziele erreichen, Erfolge feiern.“ Was waren die Fundamente ihres Erfolgs? Was waren die größten Hindernisse? Wie konnten sie bewältigt werden? Welche Ziele stellten sie sich und warum? War der Erfolg unvermeidbar? Gab es einen Plan B oder einen Plan A2? Was raten sie jungen oder auch älteren Gründern? Wie wichtig sind Strategie und Taktik, Flexibilität und Starrsinn, Offenheit und Tunnelblick? Was lässt sich daraus lernen? Beim zweiten OPS-Power-Talk ging es um das Thema „Gezielt verbessern: Motive, Besonderheiten, Erkenntnisse, Potentiale, Fehler, Tools.“ Kann sich ein Bester gezielt selbst verbessern? Warum wurde man erfolgreich? Was waren die Besonderheiten und Motive? Welche (Selbst-)Erkenntnis war im Rückblick entscheidend? Welche Potentiale wurden entdeckt? Auf der individuellen Ebene, der Teamebene, der Unternehmensebene? Welche Tools waren hilfreich? Welche Fehler waren nötig? Welche Fehlentwicklung wäre vermeidbar gewesen? Und wie? Der Moderation von Christian Kalkbrenner und Detlef Kahrs stellten sich Michael Koch, Rainer Hönle, Erika Gruber, Heinz Riemer, Jürgen Schoepe, Volker Scheffels, Helmut Kohake, Kurt Nobel, Bettina Kretschmer, Felix Hellmuth, Dieter Lubert, Werner Neumann, Martin Steinhauser, Jan Fritsche, Jörg Zimmermann, Reinhard Himmer, Manfred Eggert, Stephan Findeisen, Michael Bauer, Björn Beckers. Dazu kamen Vorträge von Hans-Jürgen Friedrich, Christian Wewezow, Petra Tröger und Helfried Schmidt. Beim OPS-Power-Workshop konnten die Teilnehmer alles individuell und aktiv verarbeiten. Im intensiven Austausch miteinander entwickelten die Teilnehmer ihre eigene Agenda von Anregungen und Ideen zur Zielsetzung, zur Maßnahmenbestimmung, zur Präsentation und Kommunikation, zur Vernetzung und Verdichtung, in kurz-, mittel- und langfristiger Perspektive, sofort umsetzbar - im eigenen Unternehmen. Am Ende dieser informationsreichen Tage folgten die legendären Netzwerkabende der Oskar-Patzelt-Stiftung (OPS). Man lässt die Ereignisse des Tages Revue passieren, knüpft neue Kontakte, führt interessante Gespräche, lernt neue Geschäftspartner kennen. Das Ganze in einem lockeren Rahmen in stilvollem Ambiente, abgerundet mit einem Spezialitätenbuffet. Ich wünsche Ihnen viele solche Anregungen beim Lesen des aktuellen PT- Magazins! ó Bester Service, schönste Architektur, höchste Effizienz Für das perfekte Zuhause muss alles passen und Qualität ohne Kompromisse ist unser täglicher Antrieb. Profitieren auch Sie von der Service- und Beratungs qualität des Test siegers, der Architektur des Traumhauspreis-Gewinners und der Sparsamkeit eines Effizienzhauses gebaut von FingerHaus. www.fingerhaus.de/qualitaetleben

Jahrgänge