Aufrufe
vor 7 Jahren

P.T. MAGAZIN 03/2014

  • Text
  • Unternehmen
  • Ehrenplakette
  • Brandenburg
  • Magazin
  • Vertrauen
  • Kompetenz
  • Wirtschaft
  • Sicherheit
  • Partnerschaft
  • Berlin
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Wirtschaft

Wirtschaft Oskar-Patzelt-Stiftung 30 Musterfirma Musterdorf hat die Jurystufe des Wettbewerbs „Großer Preis des Mittelstandes“ mit Erfolg erreicht. Oskar-Patzelt-Stiftung Vorstand Dr. Helfried Schmidt Petra Tröger Stufe 2: Check! Mit dem Erreichen der Juryliste findet eine intensive Wettbewerbsphase ihren Abschluss Der 20. Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes“ geht in die 2. Runde. Nachdem im Januar die Nominierungsphase mit einer Rekordbeteiligung von 4.555 Unternehmen abgeschlossen wurde, hatten die Wettbewerber bis 15.April Gelegenheit, ihre Unterlagen einzureichen. Bis Ende Juni werden nun die eingereichten Unterlagen auf Vollständigkeit und inhaltliche Erfüllung der Wettbewerbsvoraussetzungen geprüft. Die Unternehmen, die diese zweite Wettbewerbsstufe erfolgreich meistern, kommen auf die „Juryliste“. Auf dieser Liste befinden sich all die Unternehmen, die in den zuvor beschriebenen fünf Wettbewerbskriterien etwas vorzuweisen haben. Aus dieser Juryliste werden die Juroren später die Preisträger ermitteln. Inhaltlich ist sie vergleichbar mit der Nominierung für einen Filmpreis. Im Jahr 2013 erreichten über 700 Unternehmen diese Jurystufe. Und von diesen zählten später wiederum etwa 100 Unternehmen zu den Preisträgern. Bis Ende Juni werden die Unternehmen diesbezüglich benachrichtigt. Mit einem Anschreiben und einer individuell auf das Unternehmen bezogenen Urkunde. Bei Filmen, ob Kino oder TV, ist die Nominierung für einen Preis fast so wichtig wie der Preis selbst. Ähnlich verhält es sich beim „Großen Preis des Mittelstandes“. Er ist die Eintrittskarte. Nicht nach Hollywood, sondern in das Netzwerk der Besten. SYSTEMLÖSUNGEN FÜR DEN METALLBAU... Luxuriöse Textilkreationen Curt Bauer GmbH Bahnhofstraße 16 | 08280 Aue Tel.: 00 49(0) 37 71/5 00-0 | Fax: 00 49(0) 37 71/5 00-270 www.curt-bauer.de | e-mail: info@curt-bauer.de FENSTER TÜREN FASSADEN WINTERGÄRTEN AKOTHERM GmbH • Aluminium-Profilsysteme Werftstraße 27 • D-56170 Bendorf Phone: +49 (0) 2622 9418-0 • Fax: +49 (0) 2622 9418-255 E-Mail: info@akotherm.de • Internet: www.akotherm.de FINALIST 2012 Großer Preis des MITTELSTANDES ...SO EINFACH GEHT DAS MIT UNS.

Das Netzwerk der Besten Mit dem Erreichen der Jurystufe haben Sie eine weitere große Hürde geschafft. Nun zählt Ihr Unternehmen zu dem Kreis, aus dem die Jury die Preisträger auswählt. Das sind in der Regel noch knapp 20 Prozent der nominierten Unternehmen. 80 Prozent sind raus: entweder haben sie gegen die Kriterien verstoßen, nicht alles ausgefüllt oder die Nominierungsunterlagen nicht weiter bearbeitet. Und Sie zählen nun zu diesen letzten 20 Prozent. Das ist ein Nimbus, den Sie nicht verstecken sollten: Sie erhalten beispielsweise Ihre Jury-Urkunde als sichtbares Zeichen für das Vordringen in den erlauchten Kreis. Diese Urkunde eignet sich vorzüglich, um sie in einem schönen Rahmen an repräsentativer Stelle im Unternehmen aufzuhängen. Machen Sie vorher am besten noch einen Scan, um die Urkunde an passender Stelle auf Ihrer Homepage zu präsentieren oder einer Pressemitteilung beizufügen. Unter der Lupe Mit dem Einreichen der Juryunterlagen findet eine intensive Wettbewerbsphase ihren Abschluss. Bei vielen Unternehmen hat die Bearbeitung der fünf Wettbewerbskriterien in der Vergangenheit eine tiefgreifende Auseinandersetzung ausgelöst, einen Prozess der Reflexion eingeleitet, der Alltagshandeln und Zukunftsvisionen ganz genau unter die Lupe nimmt. Nutzen Sie diesen Impuls für Ihr unternehmerisches Handeln, es ist nach dem Marketingeffekt quasi die zweite „kostenlose Dreingabe“ des wichtigsten Wirtschaftspreises Deutschlands. Und dann heißt es: warten. Aus allen Firmen, die die 2. Stufe des Wettbewerbs erreicht haben, wählen die Juroren der zwölf Regionaljurys sowie die beiden Sonderjurys bis Juli die Preisträger und Finalisten aus. Die Preisverleihungen selbst finden im September und Oktober statt. Und erst am Abend der Preisverleihung werden die Entscheidungen der Jury bekanntgegeben. n Die komplette Juryliste 2014 finden Sie auf: www.mittelstandspreis.com/wettbewerb. Die Aus zeich nungs galas n 6. September 2014 Länderball in Dresden n 13. September 2014 Länderball in Würzburg n 27. September 2014 Länderball in Düsseldorf n 25. Oktober 2014 Bundesball Berlin Über den Autor P.T. MAGAZIN 2/2014 n Anne M. Schüller ist Managementdenker, Keynote-Speaker, zehnfache Buch- und Bestsellerautorin und Businesscoach. Die Diplom-Betriebswirtin gilt als Europas führende Expertin für Loyalitätsmarketing und ein kundenfokussiertes Management.

Jahrgänge