Aufrufe
vor 6 Jahren

P.T. MAGAZIN 03/2011

  • Text
  • Unternehmen
  • Magazin
  • Wirtschaft
  • Berlin
  • Deutschland
  • Deutschen
  • Deutsche
  • Verbraucher
  • Mittelstand
  • Ideen
  • Mittelstandspreis
  • Frauenquote
  • Innovationsmanagement
  • Spitzenleister
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Kultur I Lifestyle

Kultur I Lifestyle Panamera – Meisterwerk des Designs Porsches viertüriger Gran Turismo wird in Leipzig gebaut Ich wettete mit meinem Banker, dass der Porsche Panamera ein Erfolg wird. Mein Banker war ungläubig und hat den Champagner verloren. Mit dem Panamera brachte Porsche den ersten viertürigen Gran Turismo seiner Geschichte auf den Markt – in Leipzig gefertigt. Der Leipziger setzt nicht nur durch souveräne Fahrleistungen und vorbildliche Effizienz Maßstäbe in seiner Klasse, sondern auch durch besonders individuellen Komfort und exklusive Ausstattung. Zu den Kerntechnologien des neuen Panamera gehören fünf Innovationen, die erstmals in einem Serienmodell der Oberklasse angeboten werden: das Doppelkupplungsgetriebe, das Start- Stop-System in Verbindung mit einem Automatikgetriebe, die Luftfederung mit schaltbarem Zusatzvolumen in jeder Feder, die aktive Aerodynamik in Form des automatisch ausfahrenden und im Anstellwinkel verstellbaren Heckspoilers sowie das erste Sport- Chrono-Paket, das auf Tastendruck u. a. Motor, Fahrwerk und Getriebe sportlicher abstimmt. Wer hat da noch Lust auf Mercedes S-Klasse und 7er BMW? Mein Testwagen war ein Panamera S mit einem 400 PS starken 4,8-Liter- Achtzylindermotor und Hinterradantrieb. Und das bei einem Durchschnittsverbrauch von ca. zwölf Litern, obwohl ich ihn eben „porschig“ fuhr. Alle Panamera-Modelle mit dem Porsche-Doppelkupplungsgetriebe verfügen über die neue Auto-Start-Stop- Funktion, die bei Fahrzeugstillstand – etwa an der Ampel oder im Stau – bei gehaltenem Bremspedal automatisch den Motor abstellt und ihn beim Lösen der Bremse selbsttätig wieder startet. Dadurch lassen sich insbesondere im Stadtverkehr erhebliche Kraftstoffeinsparungen erzielen. Stilsicher und Porsche-typisch Stilsicher gelang den Porsche-Designern das Meisterstück, den Panamera

Panamera-Produktion in Leipzig (Fotos: Prof. Arnd Joachim Garth, Porsche) Das Innendesign ist so edel wie in einer Yacht Sportwagen und Limousine in einer Linie als ein völlig neues und eigenständiges Automobil Porsche-typisch zu kreieren. Allein schon seine Proportionen heben ihn heraus: Die größte Breite und die niedrigste Höhe gegenüber vergleichbaren viertürigen Fahrzeugen machen den unter fünf Meter langen Gran Turismo unverwechselbar. Dazu entsprechen Styling und Details jener Design-Philosophie, wie sie über Jahrzehnte am 911 Carrera verfeinert wurde und auch bei Boxster, Cayman und Cayenne Erfolgsgeschichte schrieb. Die Eigenständigkeit des Panamera zeigt sich auch in seinem funktionalen Gepäckraumkonzept. Durch die weit öffnende Heckklappe lassen sich vier mittelgroße Koffer bequem hinter den Fondsitzen verstauen. Bequem und trotzdem sportlich Konsequent als Viersitzer entwickelt, geht der Porsche Panamera auch in Innenraumdesign und Komfort eigene Wege. Trotz seiner unverwechselbar flachen und gestreckten Silhouette bietet der bei 4,97 Meter Länge nur 1,42 Meter hohe Panamera ein großzügiges Raumgefühl auf allen vier Plätzen. Der Innenraum mit durchgehender, nach vorne ansteigender Mittelkonsole schafft optimale ergonomische Voraussetzungen für den Fahrer und betont darüber hinaus die persönliche Sphäre jedes einzelnen Passagiers auf jeweils passgenauen Einzelsitzen. Die tiefe Sitzposition vermittelt den Porschetypischen direkten Kontakt zur Straße. Achtfach elektrisch verstellbare Komfortsitze sorgen in Panamera S und 4S für einen ausgezeichneten individuellen Reisekomfort. Vorbildlich effizient: Individueller Klimakomfort Serienmäßig ist eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik. Luftmenge und Luftverteilung werden hierbei für Fahrer und Beifahrer getrennt vollautomatisch geregelt und können bei Bedarf auch manuell über eine zentral angeordnete Bedieneinheit auf der Mittelkonsole eingestellt werden. Auf Wunsch ist eine Vier-Zonen-Klimaautomatik erhältlich, mit der Temperatur, Gebläsestärke und Luftverteilung für jeden Platz separat eingestellt werden können. Ganz persönlich: Breite Palette an Funktionen und Ausstattungen Der Panamera setzt in der automobilen Oberklasse auch mit neuen Ausstattungen im Bereich Audio und Kommunikation ganz eigene Standards. Highlight und zentrales Bedienelement ist der Sieben-Zoll-Farb-Touchscreen – sowohl in Verbindung mit dem Audiosystem CDR-31 als auch mit dem Porsche Communication Management (PCM) inklusive Navigationsmodul. Überhaupt hatte ich das Gefühl, in einer Yacht Kapitän zu sein. Leistung soll sich wieder lohnen, schrieb einst die FDP auf ihre Wahlplakate. Angesichts des Panamera lohnt sich Leistung allemal, denn sich einen solchen Porsche zu leisten, setzt Leistung voraus – und da ist der Mittelstand geradezu prädestiniert. ■ Prof. Arnd Joachim Garth 3/2011 P.T. MAGAZIN 65

Jahrgänge