Aufrufe
vor 1 Jahr

PT-MAGAZIN 03-04 2020

  • Text
  • Corona
  • Nominierten
  • Gesellschaft
  • Verantwortung
  • Technik
  • Zeit
  • Mitarbeiter
  • Berlin
  • Deutschland
  • Economy
  • Unternehmen
Offizielles Magazin der Oskar-Patzelt-Stiftung. Titelthema: Keine Angst vor Krisen. Nominierungsliste 2020 des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes". Motto: Lösungen finden

26

26 Oskar-Patzelt-Stiftung Die digitale Hausbank Welche Rolle spielt die Hausbank heute für die Unternehmen – ist sie ein Fels in der Brandung oder nichts weiter als verstaubte Nostalgie? Ein Gespräch mit Josef Christian Kainz über die Rolle der Banken in Zeiten der Coronakrise. Josef Christian Kainz ist Direktor der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG (RLB OÖ) und verantwortlich für den Geschäftsbereich Süddeutschland. Er gilt als anerkannter Experte im Corporate Banking und ist ein großer Befürworter des Hausbankprinzips und er lebt nach der Maxime „anspruchsvolles Banking mit Firmenkunden ist People Banking“. Aufgrund seiner vielschichtigen Erfahrung ist er seit vielen Jahren auch als Juror für die Oskar-Patzelt-Stiftung tätig. OPS: Herr Dir. Kainz, Sie sind seit nunmehr über drei Jahrzehnten im Bankgeschäft tätig. In den vielen Jahren, in denen wir uns kennen, habe ich vor allem eines schätzen gelernt: Auf Ihr Wort ist Verlass – gerne besiegelt durch den klassischen Handschlag. Nun hat uns alle der durch Corona bedingte Lockdown im März völlig unerwartet erwischt. Welche Maßnahmen hat die RLB OÖ ergriffen und wie wirkt sich die Krise auf Ihren persönlichen Alltag aus? Josef Christian Kainz Kainz: Aufgrund umfangreicher Investitionen in der Vergangenheit in Hard- und Software sowie der digitalen Infrastruktur konnten wir nahezu den gesamten Bankbetrieb innerhalb kürzester Zeit auf digitale Prozesse sowie auch Homeoffice umstellen. Als der „Lockdown“ kam, waren wir bestens vorbereitet. Somit haben wir auch unsere Arbeitsweise entsprechend angepasst und waren dennoch für unsere geschätzten Kunden jederzeit erreichbar. Unsere internen Meetings führen wir per Video- oder Telefonkonferenzen durch, die Abstimmungswege sind kürzer denn je. Dadurch konnten wir unglaublich schnell auf den wichtigen Beratungsbedarf bei den Öffentlichen Fördermitteln und auf die Wünsche und Anforderungen der Kunden reagieren. Jeder einzelne Firmenkunde wurde von uns telefonisch kontaktiert und auf die Unterstützungsmöglichkeiten durch unser Haus hingewiesen. OPS: Nun wurde die Bankenlandschaft in den letzten Jahren mit neuen FinTech Unternehmen regelrecht überschwemmt, die sich gegen die bewährten Hausbanken formieren. Wie erleben Sie die Wahrnehmung der Hausbanken in der vielfältigen Bankenlandschaft und wie positioniert sich die RLB OÖ in diesem herausfordernden Umfeld? Kainz: Verschiedenen Studien zufolge vertraut ein Großteil der Unternehmer noch immer dem Hausbankprinzip. Und das mit gutem Grund! Eine langjährige Kunde-Berater-Beziehung, die auf gegenseitigem Verständnis, Bodenständigkeit und gemeinsam durchlebten, ja gemeisterten Meilensteinen fußt, ist heute wichtiger denn je. In Deutschland setze ich auf Vertrauen, Verlässlichkeit und Kundenorientierung – sprich auf beständige Teams, die ihre Kunden mitsamt seinen unternehmerischen Sorgen, Nöten, aber auch Erfolgen und Plänen kennt. Natürlich orientieren auch wir uns an den Kennzahlen der Unternehmen, aber mit dem nötigen Wissen und dem Vertrauen in unsere Geschäftsbeziehung können unsere Gremien schnelle und fundierte Entscheidungen treffen. Die Bankenlandschaft ist so vielfältig, dass FinTechs ihren Platz in einem speziellen Kundensegment finden werden, es © Wolfgang List - Mitnahmestapler - Schwertransporte - Kranservice - Einbringservice - Maschinenumzüge - Logistiklösungen - Inhouseservice - Lagerung - Logistik, Lagerung und Transport von Schüttgütern Preisträger 2010 „Großer Preis des Mittelstandes“

27 muss halt auch für den Kunden passen. Wir nutzen die Vorzüge der Digitalisierung aber schätzen den Wert einer guten und vertrauensvollen Geschäftsbeziehung – diese zu pflegen ist uns sehr viel wert. Wir verharren nicht in einer längst verstaubten Vergangenheit – wir leben die Zukunft und sind somit eine digitale Hausbank für Firmenkunden in Bayern und Baden-Württemberg. OPS: Sie fühlen sich also für die künftigen Herausforderungen gut gerüstet? Kainz: Es bedarf Mut, über den Tellerrand zu blicken, einer großen Portion Entschlossenheit, etwas „NEUgierde“ und unabdinglich ist für mich Optimismus, insbesondere natürlich in dieser herausfordernden Zeit. Nun habe ich das große Glück eines ausgesprochen tollen Teams in unseren neun süddeutschen Niederlassungen, die meine Auffassung über People Banking teilen: Freude am Kundenkontakt und ein umspannendes, fundiertes Netzwerk, zu dem ich übrigens auch die OPS zähle. Mit dieser Philosophie werden wir auch weiterhin jede unserer künftigen Aufgaben mit Bravour meistern. OPS: Nun kenne ich Sie als sehr aktiven und für moderne Medien aufgeschlossenen Geschäftspartner. Welche Rolle spielt denn beispielsweise LinkedIn für Sie im täglichen Business? Kainz: Für mich sind die Möglichkeiten, die uns die Sozialen Medien bieten, höchstspannend. Nicht nur der Informationsgehalt ist für mich ein regelrechtes Füllhorn, auch sehe ich dieses Medium als große Chance, ein Business-Netzwerk qualitativ zu pflegen und nachhaltig zu erweitern. In meiner Rolle als Banker sehe ich mich in der Verantwortung unsere Geschäftspartner – wo sinnvoll – zu vernetzen. So schaffen wir gemeinsame Synergien, von denen letztlich alle Nutzer profitieren, um die Aufgaben, die vor uns liegen, gemeinschaftlich anzugehen. Ich freue mich wirklich über jeden neuen LinkedIn Kontakt, weil ein professionelles Kontakteknüpfen, wie bei einem Kennenlernen im wahren Leben, viele Vorteile bietet. OPS: Herr Kainz, ich danke Ihnen für die unser Gespräch und die virtuellen Einblicke. ó Wir verbinden, was zusammen gehört. HANDSCHLAG+QUALITÄT Wir vereinen Expertise mit Persönlichkeit. Partnerschaft bedeutet für uns genau zuhören, denn nur so können wir individuell zugeschnittene Finanzlösungen für den Mittelstand anbieten. Das ist unser Erfolgsrezept. Hand drauf. PERSÖNLICHE BETREUUNG NIEDERLASSUNGEN AUCH IN SÜDDEUTSCHLAND 9 www.rlbooe.de linkedin.com/company/ raiffeisenlandesbank oberoesterreich

Jahrgänge