Aufrufe
vor 5 Jahren

P.T. MAGAZIN 02/2011

  • Text
  • Unternehmen
  • Magazin
  • Wirtschaft
  • Deutschland
  • Stadt
  • Zukunft
  • Deutschen
  • Menschen
  • Deutsche
  • Wettbewerb
  • Mittelstandspreis
  • Quantum
  • Lust
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Wirtschaft ihren

Wirtschaft ihren Kirchenaustritt zu beweisen – bis zu 40 Jahre danach. „In einigen Bundesländern ist die zuständige Stelle das örtliche Amtsgericht, das die Akten aber nur zehn Jahre lang aufbewahren muss; in anderen ist es das jeweilige Standesamt“, schreibt die FAZ. Die Beweisführung muss man erbringen, auch wenn seit Jahren auf der Lohnsteuerkarte der Vermerk steht: „Kein Kirchensteuerabzug“. Dies schaffe keinen „Vertrauenstatbestand“, befand das Berliner Oberverwaltungsgericht (Az.: OVG 9 B 25.05). Notfalls bleibe nur ein Ausweg: schnell noch einmal aus der Kirche austreten – und Steuern nachzahlen. Eine Unverschämtheit. Wenn die Kirchen an die Kohle der Kurz und knapp Ungläubigen ranwollen, müssten sie den Beweis antreten, dass man nicht ausgetreten sei. Recht auf Unglauben Der Kirchensteuersatz beträgt derzeit in Bayern und Baden-Württemberg 8%, in den anderen Bundesländern sind es 9% der Lohn- und Einkommensteuer. 2009 spülte die Kirchensteuer rund 4,9 Mrd. Euro in die Kasse der Kirchen. Pro Kopf kommt man durchschnittlich auf einen Betrag von 600 Euro jährlich. Die Steuernachzahlung kann also zu empfindlichen Belastungen führen. Es könnte sogar den einen oder anderen finanziell in den Ruin treiben. Als guten Vorsatz für 2011 werde ich jetzt etwas machen, was ich schon seit ■ Man geht zum Amt (Familiengericht o. ä.), bezahlt eine Gebühr und leistet dem Staat eine Unterschrift, dass man austritt. ■ Der Staat registriert das, verlangt eine Bearbeitungsgebühr. ■ Man schickt dem Finanzamt eine Kopie des Dokuments, das Amt trägt das in die Steuerkarte ein. ■ Nun sagt das Oberverwaltungsgericht, dass das nicht zählt! ■ Das Beste: Nach 10 Jahren werden die Dokumente vernichtet, und es soll kein verlässlicher Vermerk existieren? Da stellt sich die Frage: Ist der Staat oder das Amt nicht vertrauenswürdig? ■ Die Kirchen scheinen darauf zu spekulieren, dass der Bürger sich auf den Staat verlässt, was man hier eindeutig wohl nicht kann, und machen daraus ein lohnendes Geschäftsmodell mit der Schützenhilfe des Staates. (Foto: Wikipedia/GFDL/CC-3.0/Daniel Paul Schreber) Reskript mit vorgedrucktem Ablassantrag und päpstlichem Siegel, 1925 Jahren im Kopf habe. Ich werde dem Förderkreis der Giordano Bruno Stiftung beitreten, um die Sauereien der Kirchen zu bekämpfen. Es gibt ja nicht nur ein Recht auf Glauben, es gibt auch ein Recht auf Unglauben! Auch Atheisten sollten als gesellschaftlich relevante Gruppe die gleichen Rechte eingeräumt bekommen wie die Amtskirchen. Also auch die Vertretung in Gremien des Staates, Sendezeit beim „Wort zum Sonntag“ oder Mitgliedschaft in Fernsehräten. ■ Gunnar Sohn 1/2011 P.T. MAGAZIN 33

Wirtschaft Erholung Sport Gesundheit Bildung Die Kraft des Denkens Das Lebenskonzept der Shao Lin: Ein Rezept für Gesundheit und Erfolg Das AcamedResort Tauchen Sie ein in die entspannende Atmosphäre unseres 3-Sterne Komforthotels am See, mitten in der idyllischen Auelandschaft der Magdeburger Börde. Genießen Sie die Natur bei einem Inselspaziergang in absoluter Stille und Abgeschiedenheit vom Alltagsstress. Der riesige Schlosspark am altersgrauen Schloss lädt zu besinnlichen Aufenthalten ein. Das Restaurant Albatros erwartet Sie mit kulinarischen Genüssen. Ein Golfplatz mit umfangreichem Trainingsareal bietet Ihnen - neben vielen anderen Angeboten - die Möglichkeit sportlicher Betätigung. Wer es eine Nummer kleiner mag: Minigolf ist auch vor Ort. Ein modernes Tagungs- und Seminarzentrum steht Ihnen für die eigene Weiterbildung, Konferenzen und Seminare zur Verfügung. Das AcamedResort mit seiner einzigartigen Kombination aus Erholung, Sport und Bildung zieht sowohl Erholungs- und Entspannungssuchende als auch Businessgäste aus Nah und Fern in seinen Bann. Atemberaubende asiatische Kampfkünste: eine Shao Lin Kung Fu- Truppe zeigt eine Show (EUROFORUM) - „Wenn das Gehirn das Denken hervorbringt – kann dann unser Denken nicht auch die Schaltkreise in unserem Gehirn verändern?“, fragte der Dalai Lama, nachdem er Ärzte bei einer Gehirnoperation in den USA beobachtete. Was die westliche Welt bisher für unmöglich gehalten hatte, ist nun bewiesen. Das Gehirn ist wandlungsfähig. Buddhistische Mönche wissen das seit Jahrtausenden. 少 林 (chin., Shàolín) Der Mensch ist eine Einheit von Körper, Geist und Seele und muss ganzheitlich therapiert werden. Auch Stress ist eine Krankheit der Seele, die sich auf den Körper auswirkt. Arterien-Verkalkungen, Asthma, Fettsucht und Diabetes können stressbedingt sein. (Foto: Wikipedia/GFDL/CC-3.0/Usien) In vielen EU-Ländern sind stressbedingte Erkrankungen Hauptursache für Fehlzeiten. Allein in Deutschland fühlen sich rund 40% von ihrer Arbeit überfordert und gestresst. Jeder Zehnte leidet an Schlafstörungen. In der Ruhe liegt die Kraft AcamedResort GmbH Brumbyer Str. 5 06429 Neugattersleben Telefon: +49 34721 50100 Telefax: +49 34721 50112 www.acamedresort.de info@acamedresort.de Die Shao Lin-Kultur ist die Wiege des Zen-Buddhismus. Im Zentrum des Zen-Buddhismus steht die Suche nach innerer Erleuchtung. Um innere Ruhe zu erlangen, befolgen Shao Lin- Mönche ein Lebenskonzept, das dem Grundsatz folgt: „Loslassen ist der Weg, nicht das Tun.“ Bewegung und Meditation sind die Mittel der Shao Lin zum vollkommenen Gleichgewicht. 34 P.T. MAGAZIN 2/2011

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2020
Anzeigenpreisliste 2020
Anzeigenpreisliste Regional 2020
Anzeigenpreisliste Nur für Special-Partner 2020
Anzeigenpreisliste Regional Nur für Special-Partner 2020
Technische Angaben Druckunterlagen 2020
Themenplan 2020
Mediadaten 2020 komplett
Kurzporträt 2020
Online Mediadaten - Nur für Special-Partner 2020
Online Mediadaten 2020