Aufrufe
vor 1 Jahr

PT-Magazin 01 2020

  • Text
  • Potthoff
  • Mittelstand
  • Wirtschaft
  • Deutschland
  • Demokratie
  • Deutschen
  • Sachsen
  • Mitarbeiter
  • Digitalisierung
  • Unternehmen
Offizielles Magazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung.

Hauptsponsor Großer

Hauptsponsor Großer Preis des Mittelstandes Meilensteine setzen Kartenbestellung über Fax: 0341 24061-66, Online-Shop – shop.mittelstandspreis.com/karten/ – oder Bestellcoupon einsenden an: Oskar-Patzelt-Stiftung | Bundesgeschäftsstelle | Melscher Str. 1 | 04299 Leipzig 29. AUGUST 2020 – MARITIM HOTEL DRESDEN Preisverleihung für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin/Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern Wir nutzen Energie sinnvoll 160,– zzgl. MwSt. je Karte *Zimmerreservierung unter: Tel. 0351 216-1018 Anzahl: 12. SEPTEMBER 2020 – MARITIM HOTEL WÜRZBURG Preisverleihung für Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen 160,– zzgl. MwSt. je Karte *Zimmerreservierung unter: Tel. 0931 3053-830 Anzahl: 26. SEPTEMBER 2020 – MARITIM HOTEL DÜSSELDORF Preisverleihung für Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz/Saarland, Niedersachsen/Bremen, Schleswig-Holstein/Hamburg 160,– zzgl. MwSt. je Karte *Zimmerreservierung unter: Tel. 0211 5209-1456 Anzahl: 24. OKTOBER 2020 – MARITIM HOTEL DÜSSELDORF Bundesball – Verleihung der Sonderpreise ... wir haben die Technik, 170,– zzgl. MwSt. je Karte mit der Sie Zeit und Geld sparen *Zimmerreservierung unter: Tel. 0211 5209-1456 Weltweit setzen Kunden unsere Systemtechnik rund um die Werkzeugtemperierung erfolgreich ein und sparen . . . Referenzen Auszug www.kb-backhaus.de Name, Vorname Anzahl: Firma Anschrift Telefon-Nr. Ort/DatumUnterschrift Hauptmedienpartner ONI Temperiertechnik Rhytemper GmbH Pulsnitzer Straße 47 · D-01900 Großröhrsdorf Tel. +49 (0) 35952 4110-0 · Fax +49 (0) 35952 4110-11 info@oni-rhytemper.de · www.oni-rhytemper.de 148_210_rhytemper_16_07_15.indd 1 16.07.15 13:32 * Die Reservierung der Hotelzimmer erfolgt nur direkt bei den Maritim Hotels bis spätestens vier Wochen vor der Veranstaltung. (Kennwort: „Großer Preis des Mittel standes“)

KOLUMNE Meilensteine setzen Ist das nicht ein treffendes Motto für das neue Wettbewerbsjahr? Denn welcher Unternehmer möchte nicht immer wieder neue „Meilensteine setzen“! Meilensteine sind Zwischenziele auf dem Weg zu einem Erfolg. Meilensteine – in diesem Wort schwingt die Widerstandsfähigkeit gegen Witterung und Alterung mit. Auch nach Generationen noch geben Meilensteine am Wegesrand Zeugnis früherer Leistungen ab. Das Wort „Meilensteine“ erinnert daran, wie seit Jahrhunderten Wege und Straßen Länder und Menschen verbinden, wie Häuser und Städte erbaut wurden, wie Handel und Wandel bis zum heutigen Tage den Lauf der Geschichte bestimmen. Wir begleiten nun seit über 25 Jahren Unternehmen aus Nord und Süd, aus Ost und West auf Ihrem Weg beim Wettbewerb „Großen Preis des Mittelstandes“. In über 250 Juryberatungen wurden zehntausende Unternehmensentwicklungen diskutiert. Zahlreiche Unternehmen haben über mehrere Jahre am Wettbewerb teilgenommen, haben ihre Entwicklung mit den Juroren geteilt und im Falle einer Auszeichnung mit den Gästen der Gala gefeiert. Wer diese Entwicklungen als Juror über mehrere Jahre nah verfolgen konnte, wer den Mut und die Entscheidungsfreude des unternehmerischen Mittelstandes so direkt nacherleben konnte, dessen Herz ist hat auch für die Zukunft voller Hoffnung. Immer wieder konnten wir beobachten, wie sich ein Unternehmen voller Energie und Erfolgsdrang auf den Weg zum Erfolg macht. Es sind letztlich immer dieselben Bedingungen, die unternehmerischen Erfolg ermöglichen, egal ob es um Maschinenbau geht oder um eine Autowerkstatt oder einen Onlinehandel. Jeder unserer Finalisten und Preisträger verfolgte klare Ziele und hatte ein starkes inneres Navigationssystem, um im Wirrwarr der Möglichkeiten nicht vom Weg abzukommen. Jeder war voller Leidenschaft, um seinen Weg trotz vieler Gefahren, Ablenkungen und Versuchungen zu gehen. Diese Leidenschaft ist der Treibstoff des Lebens. Und Selbstdisziplin ist das Geländer, an dem entlang man auch in Phasen von Erschöpfung oder Dunkelheit seinen Weg und das Ziel findet. Wenn sich in einem Unternehmen Ziel- und Werteklarheit mit Leidenschaft und Disziplin paart, wenn diese Tugenden auf allen Führungs- und Arbeitsebenen zu finden sind, dann besteht die Chance auf dauerhaften Erfolg. Dabei werden wir immer von Höhen und auch Tiefen begleitet, von gesetzlichen Herausforderungen und wirtschaftlichen Überraschungen. Weil das alles in den Wettbewerbsunterlagen zu finden ist, freue ich mich jetzt schon auf die vielen großartigen Unternehmergeschichten beim 26. Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ und bin gespannt auf die Nominierungen, die bis zum 31. Januar bei uns eingehen! Ihre Petra Tröger 23 PT-MAGAZIN 1/2020 Oskar-Patzelt-Stiftung

Jahrgänge