Aufrufe
vor 3 Jahren

PT-Magazin 01 2018

  • Text
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Zukunft
  • Netzwerk
  • Deutschen
  • Mitteldeutschland
  • Deutsche
  • Deutschland
  • Digitalisierung
  • Sachsen
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Hauptsponsor

Hauptsponsor Kartenbestellung über Fax: 0341 24061-66, Online-Shop – www.pt-magazin.de/shop/ballkarten/ – oder Bestellcoupon einsenden an: Oskar-Patzelt-Stiftung | Bundesgeschäftsstelle | Melscher Str. 1 | 04299 Leipzig 8. SEPTEMBER 2018 – MARITIM HOTEL DRESDEN Preisverleihung für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin/Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern Wir nutzen Energie sinnvoll 140,– zzgl. MwSt. je Karte *Zimmerreservierung unter: Tel. 0351 216-1018 Anzahl: 15. SEPTEMBER 2018 – MARITIM HOTEL WÜRZBURG Preisverleihung für Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen 140,– zzgl. MwSt. je Karte *Zimmerreservierung unter: Tel. 0931 3053-830 Anzahl: 29. SEPTEMBER 2018 – MARITIM HOTEL DÜSSELDORF Preisverleihung für Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz/Saarland, Niedersachsen/Bremen, Schleswig-Holstein/Hamburg 140,– zzgl. MwSt. je Karte *Zimmerreservierung unter: Tel. 0211 5209-1456 Anzahl: ... wir haben die Technik, 27. OKTOBER 2018 – MARITIM HOTEL BERLIN mit der Sie Zeit und Geld Bundesball sparen– Verleihung der Sonderpreise Weltweit setzen Kunden unsere Systemtechnik rund um die Werkzeugtemperierung 150,– zzgl. MwSt. je Karte erfolgreich ein und sparen . . . *Zimmerreservierung unter: Tel. 030 2033-4410 Referenzen Auszug www.kb-backhaus.de Anzahl: Name, Vorname Firma Anschrift Telefon-Nr. ONI Temperiertechnik Rhytemper GmbH Pulsnitzer Straße 47 · D-01900 Großröhrsdorf Tel. +49 (0) 35952 4110-0 · Fax +49 (0) 35952 4110-11 info@oni-rhytemper.de · www.oni-rhytemper.de Ort/DatumUnterschrift 148_210_rhytemper_16_07_15.indd 1 16.07.15 13:32 * Die Reservierung der Hotelzimmer erfolgt nur direkt bei den Maritim Hotels bis spätestens vier Wochen vor der Veranstaltung. (Kennwort: „Großer Preis des Mittel standes“)

KOLUMNE Das Glück des Tüchtigen Seit mehr als 20 Jahren begleiten wir Unternehmen auf ihrem Weg beim Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“. In über 200 Juryberatungen haben wir über insgesamt zehntausende Unternehmensentwicklungen diskutiert. Bei zahlreichen Unternehmen waren wir über die Jahre sehr nah an dieser Entwicklung dran. Denn bei so manchem Unternehmen liegen mehr als zehn Jahre zwischen der Erstnominierung zum „Großen Preis“ und den späteren Nominierungen zum „Premier“, nachdem es bereits als Preisträger ausgezeichnet werden konnte. Immer wieder können wir beobachten, was passiert, wenn sich ein Unternehmen voller Energie und Erfolgsdrang auf den Weg nach oben macht. Und oft konnten wir auch beobachten, was passiert, wenn dieser Weg verlassen wird. Um eine Kunststofffabrik vorwärts zu bringen, muss man dieselben Erfolgsbedingungen gestalten wie in einer Autowerkstatt oder einem Onlinehandel. Um Erfolg zu erreichen, muss man klare Ziele verfolgen. Man braucht ein starkes inneres Navigationssystem, um im Wirrwarr der Möglichkeiten nicht vom Weg abzukommen. Auch das Straßennetz des Lebens ist voller Baustellen, voller Umleitungen, voller Chancen und Gefahren. Man braucht Leidenschaft, um den Weg trotz all der Gefahren und Ablenkungen und Versuchungen zu gehen. Leidenschaft ist der Treibstoff des Lebens. Leidenschaft lässt sich durch nichts ersetzen. Und ohne Disziplin sind alle Anstrengungen umsonst. Leistungssport ist ein treffendes Sinnbild für Unternehmertum. Man kann leicht energisch, leidenschaftlich und diszipliniert sein, solange es keine Probleme gibt. Aber jeder kommt immer wieder an einen Punkt, wo die Spannung nachlässt und die Leidenschaft erlahmt. Dann schwindet auch die Disziplin. Gute Mitarbeiter oder Führungskräfte können das eine Weile kaschieren. Aber dauerhaft lässt sich das nie verbergen. Spätestens dann, wenn das Team oder das ganze Unternehmen vom Erfolgsweg abgekommen ist, wird klar, was passiert ist. Der Weg zurück an die Spitze benötigt dann ein Vielfaches mehr an Energie und Einsatz. Ob die Unternehmerfamilie und das Team dazu mental in der Lage sind, spüren Partner, Lieferanten und Kunden sehr genau. Ich freue mich jetzt schon auf die vielen großartigen Unternehmergeschichten beim 24. Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ und bin gespannt auf die Nominierungen, die bis zum 31. Januar bei uns eingehen! Ihre Petra Tröger 23 PT-MAGAZIN 1/2018 Oskar-Patzelt-Stiftung Andere tun, was sie können. Wir können, was wir tun ! Suchen Sie nach neuen Lösungsansätzen? Als Generalunternehmer können wir Ihnen Gesamtkonzepte vorstellen, die sie dort hinbringen, wo sie schon längst sein möchten. - Stanz-/ Biegesysteme - Montagesysteme - Kamera Systeme - Schweißtechnik - Zuführsysteme - Tape and Reel - NC Systeme - Prüfsysteme

Jahrgänge