Aufrufe
vor 4 Jahren

PT-Magazin_01_2017

  • Text
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Ausarbeitung
  • Deutschen
  • Deutschland
  • Fehler
  • Siegel
  • Mittelstand
  • Fotolia
  • Mitarbeiter
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Beleuchtete Leuna-Werke

Beleuchtete Leuna-Werke bei Nacht - Sachsen-Anhalt © Ralf Geithe - Fotolia Leipzig - Völkerschlachtdenkmal © thauwald-pictures - Fotolia Was ist eigentlich Mitteldeutschland? Die Bezeichnung „mitteldeutsch“ entstand im 19. Jahrhundert. Bei den Dialektuntersuchungen stellte man fest, dass die Hochdeutsche Lautverschiebung, die den historisch auffälligsten Unterschied zwischen der oberländischen (oberdeutschen) und der niederländischen (niederdeutschen) Sprache ausmacht, in einem sehr breiten Streifen nur teilweise durchgeführt ist. Entsprechend kam es zu einer Dreiteilung in Sprachgebiete. Dabei sind die ostmitteldeutschen Dialekte dem Neuhochdeutschen und dem Standarddeutschen von allen deutschen Dialekten am nächsten. Die Sprache im Gebiet zwischen Erfurt, Hof, Dessau und Dresden stimmt in vielen Merkmalen mit dem Neuhochdeutschen überein, z. B. im Wortschatz, da die neuhochdeutsche Schriftsprache sehr stark auf Martin Luthers Bibelübersetzung zurückgeht, der die Sprache der Staatsbeamten des Kurfürstentums Sachsen als Vorbild für die hochdeutsche Schreibung und Aussprache ansah und nutzte. Als Beispiel etwa findet in den nördlichen Mundarten das „ick“ und im Süden das „i“ hohe Verbreitung, wo hingegen im mitteldeutschen das „ich“ vorherrschend ist. Der Begriff Mitteldeutschland wurde vor allem seit Beginn der Weimarer Republik oft verwendet. Seit der deutschen Einheit 1990 hat sich die Bezeichnung „Mitteldeutschland“ für das Gebiet der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen durchgesetzt. Mehrfach wurde über eine Fusion der drei Länder zu einem Bundesland „Mitteldeutschland“ nachgedacht, was jedoch politisch nie durchgesetzt werden konnte. (Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (CC-by-sa-3.0), http://creativecommons. org/licenses/by-sa/3.0/legalcode) Rudolstadt in Thüringen © Kai Michael Neuhold

© kentauros - Fotolia © kentauros - Fotolia © thauwald-pictures - Fotolia Schloss Goseck im Burgenlandkreis, Sachsen-Anhalt Leipzig - Wohnen am Karl-Heine-Kanal Stiftsgasse und Dom in Erfurt, Thüringen Jena - Sachsen-Anhalt Dresden - Semperoper Universität im Zentrum von Halle Saale © Ralf Geithe - Fotolia © Kevin Rex - fotolia © ArTo - Fotolia

Jahrgänge