Aufrufe
vor 2 Jahren

PT-Magazi 04 2018

  • Text
  • Unternehmen
  • Menschen
  • Region
  • Unternehmer
  • Unternehmertum
  • Wirtschaft
  • Entwicklung
  • Zukunft
  • Geld
  • Deutschland
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Firmenportrait © DIEPA

Firmenportrait © DIEPA GmbH PT-MAGAZIN 4/2018 46 Fachkräfte gewinnen, wo der Markt keine hergibt Über klassische Rekrutierungswege ist es kaum noch möglich, schnell und effizient den Personalbedarf des eigenen Unternehmens zu decken. Stellenanzeigen in Zeitungen und Online-Annoncen bringen nicht mehr den gewünschten Erfolg. Der Grund ist einfach: zu wenig Fachkräfte sind auf der aktiven Suche nach einer neuen Beschäftigung. Jedoch lassen sich auch Kandidaten ansprechen und gewinnen, die nicht aktiv auf der Suche nach einer neuen Beschäftigung sind. Schließlich sind 46 % der Beschäftigten durchaus bereit, Den Erfolg des eigenen Unternehmens sichern durch neue Rekrutierungswege den Arbeitgeber zu wechseln. Der Grund muss stimmen: die Arbeitsbedingungen. Hier kann der Mittelstand im Wettbewerb mit den Konzernen punkten. Die wichtigsten Argumente für die Entscheidung für einen neuen Arbeitgeber sind nicht etwa die Verdienstmöglichkeiten, sondern vor allem das Arbeitsklima, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Arbeitsplatzsicherheit. Diese Faktoren kann man über eine klassische Stellenanzeige nur schlecht kommunizieren. Daher ist neben der Nutzung anderer Kommunikationskanäle, als den klassischen Stellenbörsen online und offline, auch der Einsatz anderer Kommunikationsmittel wichtig. Als Ideal hat sich dabei das Video herausgestellt. Mit Rekrutierungsvideos können Unternehmen dem potentiellen Kandidaten in wenigen Minuten eine exakte Emotion davon vermitteln, was bei seinem künftigen Arbeitgeber besonders ist. Er kann im Vorfeld zu dem vermeintlich aufwändigen Bewerbungsprozess kennenlernen, wer seine Kollegen sein werden, wie die Firma tickt, wie die Bedingungen am Arbeitsplatz sind und was dieses Unternehmen im Vergleich zu seiner aktuellen Beschäftigung mehr zu bieten hat. Die Hemmschwelle für eine Bewerbung sinkt.

Diese Methode der Rekrutierung ist nicht nur effektiver als der klassische Weg, sie ist auch effizienter. Zum einen werden die Videos durch die selektive Platzierung nur dem relevanten Bruchteil des Gesamtpublikums präsentiert. Das spart direkt Kosten. Zum anderen findet ein Teil der Kommunikation mit dem Bewerber nun schon im Vorfeld der Bewerbung statt. In den sozialen Medien werden Fragen und Kommentare je nach Inhalt öffentlich oder persönlich direkt beantwortet. Das vermittelt weitere Eindrücke vom Kandidaten, kürzt den Bewerbungsprozess ab und senkt die Bewerbungshemmschwelle weiterer Kandidaten. Die Platzierung in sozialen Medien wirkt zudem als Katalysator im Empfehlungsmarketing für die ausgeschriebene Stelle. Konsumenten, für die die Stelle selbst nicht in Frage kommt, empfehlen diese Bekannten aus ihrem Netzwerk weiter. Auch in Zeiten, in denen der freie Arbeitsmarkt keine Kandidaten mehr bietet, ist es also möglich, Fachkräfte für das eigene Unternehmen zu gewinnen. Der einfachste Weg führt über einen erfahrenen Personaldienstleister, für den die Rekrutierung von Fachpersonal zum Kerngeschäft gehört. ó PT-MAGAZIN 4/2018 Firmenportrait Über den Autor 47 Aber auch das schönste Rekrutierungsvideo nützt auf der Webseite des Unternehmens nur wenig. Denn Kandidaten, die nicht aktiv auf Jobsuche sind, sehen auch die Karrierewebsite des Unternehmens nicht. Daher ist die Vermarktungsstrategie des Videos ebenso entscheidend, wie das Video selbst. Die Grundlage für eine erfolgreiche Vermarktung ist die genaue Analyse der Zielgruppe. Welchen Typ Mensch möchte ich in meinem Unternehmen auf der vakanten Position beschäftigen? Die Definition der Zielgruppe insbesondere ihrer Freizeitaktivitäten, Hobbys und persönlichen Interessen bildet die Basis. Daraus lässt sich ableiten, in welchen digitalen Medien sich der Zielkandidat in seiner Freizeit bewegt und welche Inhalte er in seiner Freizeit konsumiert. Die Platzierung der Videos an diesen Stellen führt dann zum gewünschten Erfolg. Wir bieten Ihnen bundesweit: DIEPA GmbH Personal www.die-pa.de Tobias Dietze, Marketingleiter der DIEPA GmbH, beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit den Kernthemen der Personaldienstleistung und -beratung. Aktuell liegt der Schwerpunkt darin, die Rekrutierungsprobleme im Mittelstand zu lösen. Professionelle Rekrutierungsvideos Effektive Vermarktung Qualifizierte Bewerberprofile DIEPA bewegt! DIEPA-Vertriebsleiterin Stefanie Franzke Buchen Sie jetzt: 0391 8105207

Jahrgänge