Aufrufe
vor 1 Jahr

E-Paper PT-Magazin 05 2020 Einfach Machen

  • Text
  • Entwicklungsphasen
  • Strategien
  • Corona
  • Integrationsphase
  • Mittelstand
  • Glasow
  • Digitalen
  • Entwicklung
  • Mitarbeiter
  • Krise
  • Teams
  • Gemifo
  • Unternehmen
Offizielles Magazin der Oskar-Patzelt-Stiftung. Titelthema: Schock und Krise als Treiber. Community-Masken: in den Größen M, L und Kids. Empathie und Effizienz: Martin Glasow über Konflikte. Was wollen wir Leben?: Ralf P. Leuter über Einrichtungen. Digitale Strategien: Bettina Vier über Entwicklungsphasen.

12

12 E-Paper 5/2020 Viermillionensechshundertfünfund sechshundert Dioden oder wie 8 Firmen, drei Werke, Ost und West zusammenwuchsen und gemeinsam neue Geschäftsfelder erobern. In Calau, Lubsko und Saarbrücken sind die Werke und Unternehmen der caleg-group ansässig. Der Namensgeber der Gruppe, die caleg Schrank- und Gehäusebau GmbH, betreibt in Calau das Stammgeschäft, den industriellen Gehäusebau in Edelstahl, Aluminium und den verschiedensten Blecharten. Noch vor 10 Jahren gesellten sich weitere sieben Unternehmen um das Kerngeschäft herum: Ein Unternehmen belieferte nur Schaltschrankbauer mit Werkzeugen, ein weiteres produzierte Klimageräte, wieder ein anderes fertigte nur Kunststoffgehäuse. Für die 19 Zoll Technik gab es ein eigenes Unternehmen, ebenso für die Montage von Bauteilen und die Verkabelung von Schaltschränken. „Die Konzentration und Internationalisierung in den Zielmärkten erforderte transparentere Strukturen.“ betont der Geschäftsführer Dieter Lubert, „Gleichzeitig war es gemeinsamer Wunsch der Gesellschafter wie auch der Geschäftsführung, Prozesse weiter zu vereinfachen und vereinheitlichen.“ Im Zuge der Verschmelzung wurden aus acht Unternehmen zwei: Der Produzent caleg und der Dienstleister cam, der das Leistungsspektrum der caleg um die Montage, Bauteilbestückung und Verdrahtung ergänzt. „Vereinfachen bedeutete aber keinen Personalabbau“ so Dieter Lubert, „sondern das Wachstum der Gruppe garantierte den Mitarbeitern neue Herausforderungen an Ihrem jeweiligen Standort.“ Einher gingen Investitionen von über 5 Mio EUR in eine zusätzliche Halle und in die Erweiterung des Maschinenparks. Zu erwähnen ist auch eine neue automatische Lackieranlage, die neben der Erhöhung der Effizienz auch die Umweltbelastung weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus reduzierte. Die Zukunft sieht das Team um Dieter Lubert auch in der Digitalisierung. Nicht nur in der Teil- und Vollautomatisierung der eigenen Prozesse und Fertigungsanlagen, sondern auch bei Ihren Kunden und deren neuen Ansprüchen an die Display-Technologie. Zum Beispiel in der Medizintechnik: © caresyntax We protect hightech - auch wenn es um Patientensicherheit geht. Denn auch im Operationssaal geht es heute um Informationen. Informationen über den Patienten, seine Vitalfunktionen, die anstehende Operation, seine Historie aber auch externe Informationen, z.B. von Fachspezialisten aus anderen Krankenhäusern. All diese Daten sind in einer digitalen Plattform zusammengefügt. In der hochreinen OP-Umgebung müssen die Informationen dann unter höchsten Hygienestandards visualisiert werden. Keimfreie Edelstahlgehäuse der caleg-group schützen die modernen LED-Displays und die darauf visualisierten Informationen. In der LED-Gehäusefertigung werden die Displays um Touchfunktionen ergänzt und für den speziellen Einsatz in der Sterilzone des Krankenhauses vorbereitet. Gemäß dem Slogan der caleg-group „we protect hightech“ sind Gehäuse für extreme und aggressive Umgebungen von jeher ein Spezialgebiet der Gruppe. So sorgen Gehäuse der caleg-group auch im OP für den Schutz der Patienten und der chirurgischen Leistung. Aber auch immer, wenn sich Menschen zu Erlebnissen zusammenfinden, findet sich Technik der caleg-group: Von der Idee bis zum fertigen Produkt: WOWMaker LED-Groß-Displays, Videowände und Megapanels sind en vogue. Kein Messestand, keine Konferenz und kein Event kommt ohne Bewegtbild aus. Aber eine LED-Wand muss technisch geplant werden, besteht aus vielen sensiblen Einzelteilen und für die Inbetriebnahme bedarf es eines versierten Teams. Der aufwendige Auf- und Abbau kostet Ressourcen. Das ließ den Ingenieuren der caleg-group keine Ruhe und sie entwickelten den WOWMaker: 4,5 qm feinste Samsung LED Panels mit einem mobilen Lift und Transportsystem. Plug and play in 2 Minuten präsentationsbereit an jedem Ort der Welt, an dem es einen Stromanschluss gibt. E-Paper 5/2020

sechzigtausend- © iStockphoto 13 Die Koreanisch-Europäische Marke © caleg-group Die intensive Zusammenarbeit des koreanischen Weltmarktführers für High End LED-Displays mit dem europäischen Spezialisten caleg für justierbare Monitorgehäuse und Monitormimiken mündete Ende 2019 in einem gemeinsamen Markenauftritt, einem Co-Branding, für diese Produkte. ó WOWMaker Interaktive Benutzerführung am Stadioneingang E-Paper 5/2020 Notwendige Eingangskontrollen bedeuten immer auch Wartezeit. Gerade im Eingangsbereich zu einem Stadion mit zigtausenden Besuchern sind aktuelle Informationen und passgenaue Benutzerführung um so wichtiger. Ganz nebenbei kann man mit einem digital angesteuerten LED-Display auch zur Unterhaltung beitragen und damit Wartezeit verkürzen. Speziell für diesen Einsatz im Außenbereich entwickelte und produzierte die caleg-group ein Halteund Justiersystem für die benötigten LED-Cabinets, einen Schaltschrank für die Steuereinheit und realisierte die Verkabelung und Bauteilbestückung der Anlagensteuerung. © Robert Herhold © SAMSUNG Der T-Rex unter den Kinobildern*: ONYX LED Kino *sagte der verantwortliche Redakteur der Fachzeitschrift KINO zu der neu eröffneten LED-KINO-Installation im KINOPOLIS Main-Taunus-Zentrum. In der Tat liefert das Samsung Onyx Display nahezu unendliche Kontraste in 4K Auflösung und es ergibt sich für den Betrachter eine völlig homogene Wand, um Kinobilder in zuvor erreichter Brillanz genießen zu können. Die Homogenität wird durch eine hochpräzise Aufhängung gewährleistet, die LED- Cabinets nahtlos aneinanderfügt und eine Kalibrierung in der X/Y/Z- Achse ermöglicht. LED-Cabinets sind die Bauteile einer LED-Wand und stammen von SAMSUNG. Die hochpräzise Aufhängung zur Feinjustage sind eine Entwicklung von den Ingenieuren der caleg-group. Gahlener Weg 15 D-03205 Calau Fon: +49 (0) 3541 84-0 Fax: +49 (0) 3541 84-530 E-Mail: info@caleg-group.de Internet: www.caleg-group.de

Jahrgänge