Aufrufe
vor 11 Monaten

E-Paper 09 YOU CAN

  • Text
  • Unternehmen
  • Digitale
  • Digital
  • Webid
  • Digitalisierung
  • Jorga
  • Digitalen
  • Produkte
  • Flint
  • Noventicare
  • Magazin.de
Offizielles Magazin der Oskar-Patzelt-Stiftung. Frank S. Jorga: Deutschlands Digital CEO aus Hamburg. Moderne 3D Konfiguratoren: verbessern das Kundenerlebnis. „Finanzielle Fitness“: Mentoringprogramm für Erfolgshungrige. Das perfekte digitale Event: „Mal eben online“ funktioniert nicht.

08

08 E-Paper 9/2020 Erfolgscoaching „Finanzielle Fitness“ Marta und Fuat Akar bringen in ihrem Mentoringprogramm erfolgshungrige Leute auf die Gewinnerspur „Mit jedem Tag, an dem Du das nicht beherrscht, verlierst Du Zeit & Geld“, heißt es vielversprechend auf Marta und Futa Akars Facebook-Seite. „Das“ meint „das Geheimnis der (erfolg)reichsten Menschen der Welt“ – was sie wiederum Gleichgesinnte vermitteln möchten, und zwar in einem halbjährlichen Coaching. Inoffizielles Motto: „Lassen Sie Ihr Geld für sich arbeiten.“ Mit „Finanzielle Fitness“ haben Fuat und Marta Akar aus Kirchardt in Baden-Württemberg ein Mentoring-Programm aus drei Säulen aufgebaut. Im Doppelpack geben die beiden Ex-Führungskräfte damit 25 Jahre beruflicher Erfahrung weiter – nachdem sie sich von den Fesseln befreit hatten, die das Angestelltendasein ihnen auferlegte. Nun ermuntern sie andere erfolgshungrige Leute, es ihnen gleichzutun. Fuat war einst der jüngste Finanzleiter in der deutschen Würth-Gruppe und verantwortlich für Umstrukturierungen und Neugründungen. Marta leitete den Vertrieb einer Versicherungs-AG. Allerdings wollten sie nicht länger „Zeit gegen Geld“ tauschen und für andere schuften. Sie stiegen aus, haben für sich ein Drei-Säulen-Modell entwickelt, mit dem sie ihre finanzielle Freiheit aufgebaut haben – und geben es nun Schritt für Schritt weiter. Eine Säule ihrer „Finanziellen Fitness“ ist das Trading. Und egal, ob Kurse rutschen oder explodieren – Trader können immer gewinnen, bringen sie ihren Schützlingen bei. Im verrückten Corona-Jahr waren Börsenkapriolen besonders zu erleben. Wenn Kurse Achterbahn fahren, haben Trader Hochzeit. Schließlich bilden Kursdifferenzen im wahrsten Sinne des Wortes den Hebel für die Rendite. „Unsere Absolventen machen pro Woche fünf Prozent und das bei einem maximalen Risiko von einem Prozent auf das Gesamtkapital.“ Bei 10.000 Euro angelegtem Kapital bedeutet dies 500 Euro Gewinn pro Woche. Dabei verordnen sie ihren Fans und Followern jedoch eiserne Disziplin. Hartes Money- und Risikomanagement ist angesagt. Nie sollte man mehr Risiko eingehen als ein Prozent auf das gesamte Kapital. „Der Handel an der Börse ist aussichtsreich – aber man muss dazu sein Portfolio aktiv bearbeiten. Aktien sollte man nicht länger halten. Die Gefahr sinkender Kurse ist immer noch groß“, sagt die Diplom-Wirtschaftsingenieurin. E-Paper 9/2020

09 Eiserne Disziplin und Risikomanagement sichern den Erfolg Mit ihrer Trading-Strategie reüssieren sie seit Jahren. Dass sie davon bestens leben können, präsentieren sie auf ihrer Facebook-Seite gleich mit: Harte Arbeit und hartes Feiern gehen dort eine perfekte Verbindung ein. Auf die Chartanalyse folgt der Sprung in den heimischen Swimming-Pool. Und nachdem die gewinnbringenden Währungspositionen aufgelöst wurden, geht es zur Erholung nach Zypern. Das Paar lässt alle an ihrem Erfolg teilhaben und gewährt einen Blick hinter die geschäftlichen, aber auch familiären Kulissen. Über das verlängerte Wochenende kommt ihr Team in den Kurzurlaub nach. Doch bevor andere es ihnen gleichtun können, müssen sie erst einmal die Schulbank drücken. Das Gesamtpaket bieten die Akars für die Laufzeit eines halben Jahres an. Wer nur traden möchte, erhält die Erfolgsgeheimnisse in 16 Wochen Ausbildung und Live-Trainings an die Hand. Dabei sollen die angepeilten 2.000 Euro im Monat durchaus nur einen Bonus darstellen. Auf den heißgeliebten Job, der trotz Hamsterrad Erfüllung liefert, oder die glückliche Selbständigkeit müssen Trader in spe nicht gleich verzichten. Zumal das Paar innerhalb ihres Mentoringprogramms auch ein etwaiges Business ihrer Teilnehmer optimiert – oder ihnen neue Geschäftschancen aufzeigt: Die dritte Säule von „Finanzieller Fitness“ bildet der Aufbau von Immobilien- Investments. Die Akars verraten das „Money Maker Geheimnis“ „Heute ist Montag und der Tag ist noch nicht zu Ende und ich habe schon jetzt über 6,5% gemacht – an einem Tag!! Während ich mit der Familie an der Strandpromenade lecker Essen gehe!“ Gelungene Börsenentscheidungen allein garantieren solch einen Lifestyle freilich nicht. Erfolgsmenschen benötigen auch das passende Mindset, betont das Mentoring-Paar. Die „richtige Einstellung“ bildet das Fundament, auf dem die drei Säulen aufgebaut werden. Wichtig ist den beiden, Blockaden aufzulösen: aus der Kindheit, durch negative Einflüsse von Familie und Bekannten oder früheren Jobs. „Diese Auflösung stellt die Basis für privaten und wirtschaftlichen Erfolg dar“, unterstreicht Fuat Akar. Fuat und Marta Akar leben vor, wie man sein persönliches und unternehmerisches Leben radikal umsteuert und sich von falschen Glaubenssätzen trennt. Die zentrale Leitfrage sollte dabei für jeden lauten: Was ist DIE EINE Sache, die mich JETZT meinem Ziel näherbringt? Mit der Antwort lassen sich Businessmodelle aufbauen, die selbst die Corona-Krise finanziell überstehen. Die zahlreichen Videos mit den Erfolgsgeschichten ihrer Teilnehmer beweisen es. E-Paper 9/2020

Jahrgänge