Aufrufe
vor 3 Jahren

PT-Magazin_06_2016

  • Text
  • Unternehmen
  • Deutschland
  • Wirtschaft
  • Mitarbeiter
  • Mittelstandes
  • Zeit
  • Menschen
  • Deutschen
  • Stiftung
  • Wettbewerb
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Nordisch gut © Wolfgang

Nordisch gut © Wolfgang Jargstorff / Fotolia Mittelständisches Beziehungsmanagement als Beispiel für VW Norddeutschland PT-MAGAZIN 6/2016 68 Nicht lange her, da eskalierte der Streit zwischen Volkswagen und zwei Zulieferern. Als die Produktion stillstand, einigten sich die Streithähne gerade noch. Der Mainzer Marktforscher Roman Becker hat die Geschichte analysiert und kommt zu dem Schluss, VW sei beziehungsunfähig und nicht in der Lage gewesen, seine Lieferanten zu Fans zu machen. Deswegen sieht er schwere Zeiten auf die Wolfsburger zukommen. Auf Focus Online schreibt Becker: „Es gelingt dem Konzern nicht, eine stabile und wertschätzende Beziehung zu seinen wichtigsten Zielgruppen aufzubauen: Nicht zu den Kunden, nicht zu den Lieferanten und nicht zu seinem Führungspersonal. Das ist nicht gut für die Zukunftsaussichten des Riesen. Denn wir wissen, dass Unternehmen langfristig nur dann erfolgreich sein können, wenn ihre Beziehungsqualität stimmt.“ Den Ausweg sieht Becker in einer Kehrtwende hin zu qualitativem Beziehungsmanagement: „Das sollte der Fokus eines Unternehmens sein, nicht Renditen und die Vorlage quartalsfixierter Zahlenkolonnen!“ Vielleicht sollt VW beim norddeutschen Mittelstand Praktikum machen. Torsten Albig, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, lobt in seinem Grußwort für den „Großen Preis des Mittelstandes“ 2016 jedenfalls den Mittelstand. Der nimmt „seine gesellschaftspolitische Verantwortung ernst und engagiert sich besonders im Bereich der Ausbildung, so dass junge Menschen eine solide und gute Basis für ihre berufliche Zukunft legen können. Das ist wichtig, gerade in Zeiten, in denen viele junge Menschen zu uns kommen, um Schutz zu finden und ein neues Leben fern von Krieg und Flucht für sich und ihre Familien bei uns aufzubauen. Hier leistet der Mittelstand großartige Integrationsarbeit – und dafür bin ich dankbar.“ … „Deshalb bin ich sehr stolz, dass für die Region Schleswig-Holstein/ Hamburg dieses Jahr 136 Nominierte mit dabei sind – Unternehmen aus Kiel und Lübeck, aus Scharbeutz und Seth, aus Norderstedt und Ahrensburg. Mittelständler, die biologische Backwaren herstellen, Spezialisten der Feinmechanik oder Medizintechnik, von der großen Werft bis zur kleinen Erlebnisbahn. Genau so bunt und vielfältig ist unser Mittelstand in Schleswig-Holstein, dem echten Norden. Und deshalb ist es gut, dass es den „Großen Preis des Mittelstandes“ gibt, der diesen tollen Betrieben die richtige Bühne bereitet!“ Erwin Sellering, Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern, sieht das ähnlich: „Als Ministerpräsident blicke ich mit ein wenig Stolz auf die wirtschaftliche Entwicklung unseres Landes. Die Zahl der Arbeitslosen in Mecklenburg-Vorpommern hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als halbiert. Es sind 50.000 zusätzliche sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze entstanden, um nur zwei Aspekte herauszugreifen. Diese Erfolge sind im Wesentliche Ihre Erfolge, die Erfolge des Mittelstands in Mecklenburg-Vorpommern: 99,6% aller Unternehmen bei uns im Land gehören zum Mittelstand. Kleine und mittlere Unternehmen sind Arbeitgeber für 81,3% aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Die mittelständischen Unternehmen schaffen mit Fleiß, Können und Kreativität wettbewerbsfähige Produkte und Dienstleistungen. Sie sind fest in Juhuuuu! Gewonnen! Kiel | Karlsruhe | Düsseldorf | www.macio.de Danke.

der Region verankert, übernehmen Verantwortung für ihre Beschäftigten und deren Familien und zeichnen sich oft durch gesellschaftliches Engagement aus. Ich kenne viele mittelständische Unternehmer, die in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eher selber etwas zurückstehen, als sich von Mitarbeitern trennen zu müssen. Mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ wird diesen Menschen die Aufmerksamkeit und Anerkennung zuteil, die sie verdient haben. Danken möchte ich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Oskar-Patzelt-Stiftung, die den Preis auch in diesem Jahr möglich gemacht haben. Ich wünsche allen einen spannenden Wettbewerb und viel Freude bei der feierlichen Preisverleihung.“ Und Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg- Vorpommern, ergänzt: „es geht voran Harry Glawe © Pressestelle Wirtschaftsministerium M-V mit der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Das Bruttoinlandsprodukt wächst, im Jahr 2015 um 1,9 Prozent. Die Arbeitslosigkeit hat sich in den vergangenen 10 Jahren mehr als halbiert. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ist deutlich gestiegen. Diese positive wirtschaftliche Entwicklung betrifft fast alle Branchen: Vom verarbeitenden Gewerbe über das Handwerk, die Gesundheitswirtschaft bis hin zu den Dienstleistungen. Für den Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern waren die Jahre 2014 und 2015 jeweils Rekordjahre, 2015 mit 29,5 Mio. Gästeübernachtungen. Mecklenburg-Vorpommern hat sich zu einem attraktiven Unternehmens-, Arbeits- und Lebensstandort entwickelt. Zahlreiche Ansiedlungen und Erweiterungen von Unternehmen im Land bestätigen dies…. Die vielen mittelständischen Unternehmen im Land sind der Motor der wirtschaftlichen Aufbauleistung. Ich Erwin Sellering © Pressestelle Staatskanzlei M-V Torsten Albig © Staatskanzlei Schleswig-Holstein bin stolz auf das Engagement der Wirtschaft, auf das Verantwortungsbewusstsein, auf das Wachstum und darauf, dass die Unternehmen den Menschen hier im Land Arbeit und Perspektiven geben und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Die Unternehmerinnen und Unternehmer tragen Verantwortung für die Beschäftigten, Geschäftspartner und Kunden und müssen sich jeden Tag aufs Neue den Herausforderungen der Märkte stellen. Dafür gebührt Ihnen, liebe Unternehmerinnen und Unternehmer, und Ihren Familien unser aller Respekt und unsere Anerkennung. Der Große Preis des Mittelstands der Oskar-Patzelt-Stiftung steht für die Anerkennung Ihrer Leistungen für unsere Gesellschaft und unseren Wohlstand. Die für den Großen Preis des Mittelstands Nominierten sind herausragende mittelständische Unternehmen, die unser leistungsfähiges und verantwortungsvolles Unternehmertum repräsentieren.“ ó Norddeutschland PT-MAGAZIN 6/2016 69 Clevere Lösungen zur Praxisorganisation in Therapiepraxen. Damit können sich unsere Kunden voll auf ihre großartige Physio-, Ergotherapie und Logopädie konzentrieren!“ Ralf Buchner www.buchner.de

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2020
PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2020
Anzeigenpreisliste 2020
Anzeigenpreisliste Regional 2020
Anzeigenpreisliste Nur für Special-Partner 2020
Anzeigenpreisliste Regional Nur für Special-Partner 2020
Technische Angaben Druckunterlagen 2020
Themenplan 2020
Mediadaten 2020 komplett
Kurzporträt 2020
Online Mediadaten - Nur für Special-Partner 2020
Online Mediadaten 2020