Aufrufe
vor 5 Jahren

PT-Magazin_06_2015_regional

  • Text
  • Unternehmen
  • Mitarbeiter
  • Wettbewerb
  • Region
  • Stadt
  • Volksbank
  • Jahres
  • Delitzsch
  • Bamberg
  • Entwicklung
  • Magazin.de
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Finalisten

Finalisten 2015 aus Bayern Oskar-Patzelt-Stiftung PT-MAGAZIN 6/2015 40 Gerlinger GmbH & Co. KG 86720 Nördlingen Klebt, wackelt nicht und hat Luft Die Gerlinger GmbH & Co. KG liefert Spezial-Klebebänder für alle Bereiche der Industrie und des Bauwesens, für den Hoch- und Tiefbau, die Renovierung sowie für Isolier- und Dämmtechnik, die auch hohen Außentemperaturen widerstehen. Sehr früh hat es die Entwicklung lösemittelfreier Acrylate vorangetrieben und den aktiven Umweltschutz in die Fertigung integriert. Das mittelständische Familienunternehmen mit Hauptsitz in Nördlingen bedient in der dritten Generation nationale und internationale Märkte. Der Exportbereich verzeichnet ein zweistelliges Umsatzwachstum. Durch das breite Produktspektrum selbstklebender Isolier- und Abdichtbänder kann das Unternehmen optimale Lösungen anbieten, die genau auf die spezifischen Anforderungen ihrer Anwendung abgestimmt sind. Es garantiert eine hundertprozentige Fertigungstiefe von der Entwicklung über die Klebstoffformulierung bis zur Eigenfertigung von Klebebändern und Dichtmassen. Die Gerlinger GmbH & Co. KG beschäftigt 235 Angestellte und bildet 21 Lehrlinge aus. 15 Prozent der Belegschaft arbeiten im Bereich Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen bietet seinen Mitarbeitern eine betriebliche Altersvorsorge, subventioniert eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio, lässt regelmäßig betriebsmedizinische und Vorsorgeuntersuchungen durchführen und bietet Teilzeitarbeit nach Elternzeit an. Die Gerlinger GmbH & Co. KG unterstützt die Volleyball-Damen des FSV Marktoffingen bei der Finanzierung von Trainingsbekleidung und setzt sich für regelmäßige Kunstförderung ein. Die Gerlinger GmbH & Co. KG wurde zum 3. Mal seit 2013 zum Wettbewerb durch die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft Zweigniederlassung Süddeutschland nominiert. HANSE HAUS GmbH 97789 Oberleichtersbach Sicheres Zuhause Die Hanse Haus GmbH hat ihren Hauptsitz in Oberleichtersbach. In über acht Jahrzehnten hat sich das Unternehmen aus einem kleinen Betrieb zu einem mittelständischen Unternehmen mit einem breiten Leistungsspektrum entwickelt, das sich durch seine innovative Technik für energiesparende Fertig- und Passivhäuser auszeichnet. Bis heute wurden mehr als 30.000 Fertighäuser im In- und Ausland errichtet. Neben Deutschland gehören Großbritannien, Italien, Luxemburg, Österreich und die Schweiz zu den Kernmärkten. Als einziger geprüfter und zertifizierter Fertighaushersteller für einbruchhemmende Fenster, Terrassentüren und Fassaden ist das Unternehmen im Verzeichnis der Bayerischen Polizei gelistet. Die Hanse Haus GmbH verzeichnete innerhalb der letzten fünf Jahre eine Umsatzverdopplung auf 92 Millionen Euro. Gleichzeitig erhöhte sich die Mitarbeiteranzahl von ehemals 358 im Jahr 2010 auf 423 im Jahr 2014. 34 junge Menschen werden jährlich ausgebildet. Im vergangenen Jahr schlossen 13 Azubis ihre Ausbildung erfolgreich ab und wurden anschließend in ein Arbeitsverhältnis übernommen. Die Hanse Haus GmbH unterstützt regionale Kindergärten durch Materialspenden für den Bastel- und Werkunterricht, verschiedene Vereine der umliegenden Gemeinden, gewährt den Mitarbeitern bezahlte Freistellung während der Arbeitszeit bei Feuerwehreinsätzen und fördert den Behindertensport eines Jugendlichen bis hin zu seiner Teilnahme an den Paralympics. Die Hanse Haus GmbH & Co. KG wurde 2015 zum Wettbewerb durch den Landkreis Bad Kissingen nominiert. Lamilux Heinrich Strunz Holding GmbH & Co. KG 95111 Rehau Nachhaltig die Region stärken Die Lamilux Heinrich Strunz GmbH zählt in Europa zu den erfahrensten Herstellern von Tageslichtsystemen und ist eines der international führenden Produzenten von faserverstärkten Kunststoffen. Die in beiden Unternehmensbereichen erreichte nationale und internationale Marktstellung resultiert aus der technologischen Innovationskraft, den flexiblen Handlungsspielräumen, der engen Kundenbindung und der Mitarbeiterorientierung des mittelständischen, unabhängig agierenden Familienunternehmens. Die Lamilux Heinrich Strunz GmbH bietet drei Tageslichtsysteme an, die vom Passivhaus-Institut Darmstadt als weltweit erste in den Produktkategorien „Oberlicht“ und „Schrägverglasung“ zertifiziert wurden. Das Jahr 2014 war für die Lamilux Heinrich Strunz GmbH das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte. Mit einem Jahresumsatz von 190 Mio. Euro und einer Mitarbeiteranzahl von rund 700 Personen, darunter 85 Auszubildende, wurden Rekordzahlen erreicht. Zudem wurden die Geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Dorothee Strunz und Dr. Heinrich Strunz mit dem „Entrepreneur Of The Year 2014“ in der Kategorie Industrie ausgezeichnet. Mit 84 Auszubildenden bei 695 Mitarbeitern Ende des Jahres 2014 weist das Unternehmen eine Ausbildungsquote von rund zwölf Prozent vor. Die liegt deutlich über dem Industriedurchschnitt. Aus der Verbundenheit mit der Region Hochfranken errichtete die Familie Strunz anlässlich des 100jährigen Bestehens des Familienunternehmens im Jahr 2009 die strunz.stiftung. Diese Gründung verfolgt das Ziel, die Region Hochfranken nachhaltig zu stärken. Die Lamilux Heinrich Strunz GmbH wurde zum 8. Mal seit 2004 zum Wettbewerb durch die IHK für Oberfranken Bayreuth, den Landkreis Hof, die IMBEMA Consult GmbH, die Stadt Rehau (2004), den Deutschen Bundestag und die IHK für Oberfranken Bayreuth Geschäftsstelle Bamberg nominiert. Max Heimerl Bau GmbH 93488 Schönthal Vom Mitarbeiter zum Mitunternehmer Mit der Gründung eines Baugeschäfts legte Maurermeister Max Heimerl

(Foto: Oskar-Patzelt-Stiftung, Andreas Schebesta) Senior 1952 den Grundstein für die Max Heimerl Bau GmbH. Heute leiten Bauingenieur Max Heimerl Junior und Maurermeister Peter Heimerl dieses Unternehmen, dass energieeffiziente Wohnhäuser unter Nutzung der Sonnenenergie und nachwachsender Rohstoffe als zentrale Energiequellen, baut. Die Anzahl der Mitarbeiter ist in den letzten vier Jahren um 41 Prozent gestiegen. Auf Grund der steigenden Anzahl an „Weiterempfehlungen“ von Bauherren, konnte das Bauvolumen stetig v.r.n.l.: Herr Max Heimerl, Geschäftsführer der Max Heimerl Bau GmbH; Herr Joachim Hessemer, Prokurist und CTO der Lamilux Heinrich Strunz GmbH; Herr Claus Barthold, Senior Berater der Walter und Holger Fries Gbr; Herr Marco Hammer, Geschäftsführer der Hanse Haus GmbH & Co. KG; Herr Dr. Joachim Kuhn, Vorstandsvorsitzender der va-Q-tec AG; Herr Gerhard Dorner, Vorstand der nasdo AG IT/Systemhaus; Frau Martina Bickelein, Personalverwaltung der Gerlinger GmbH & Co. KG; Herr Ehrich Scheugenpflug, Vorstandsvorsitzender der Scheugenpflug AG gesteigert werden. Die erwirtschafteten Gewinne werden bis zu 70 Prozent wieder im Betrieb investiert. Zwei Prozent des Gewinnes werden für soziale Zwecke, der restliche Gewinnanteil wird zur Erhöhung des Eigenkapitals eingesetzt. Ergänzt durch die Möglichkeit der Mitarbeiter, „ihrer Firma“ Darlehen zu gewähren, ist sowohl der allgemeine Geschäftsbetrieb als auch jede Investition bankenunabhängig möglich. Das finanzielle Engagement der Mitarbeiter verstärkt zudem den gewünschten Wandel vom klassischen Mitarbeiter zum Mitunternehmer. Das Unternehmen unterstützt örtliche Kindergärten und Schulen. Die Max Heimerl Bau GmbH wurde zum 2. Mal seit 2014 zum Wettbewerb nominiert. Aktuell durch die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und die Klaus Petersen M. A. Management Consulting. ˘ Oskar-Patzelt-Stiftung PT-MAGAZIN 6/2015 41 FINALIST 2015 Großer Preis des MITTELSTANDES

Jahrgänge