Aufrufe
vor 2 Monaten

PT-Magazin 05 2020

  • Text
  • Magazin
  • Werkbank
  • Weltweit
  • Beton
  • Krise
  • Welt
  • Mittweida
  • Zukunft
  • Zeit
  • Digitalisierung
  • Unternehmen
Offizielles Magazin der Oskar-Patzelt-Stiftung. Titelthema: Meilensteine.

26

26 Oskar-Patzelt-Stiftung Nachhaltiger Erfolg für Unternehmen, Mittelstandsunternehmer haben in der Regel nicht die kurzfristige Gewinnmaximierung im Sinn, sondern sind an langfristig guten Beziehungen zu Kunden und Lieferanten interessiert. Und sie wissen: Unternehmen haben auf Dauer nur in einer intakten Gesellschaft und Umwelt Erfolg. Von diesem nachhaltigen Ansatz profitieren auch die Anleger in Mittelstandsanleihen. Manchmal klingt Nachhaltigkeit wie ein Modewort, das viele nicht mehr hören mögen, dass sie für eine Luftblase halten oder ein Deckmäntelchen, hinter dem sich das übliche Geschäftsgebaren verbirgt. Üblich scheint in der Tat eine Orientierung am maximalen Gewinn zu sein, ohne Rücksicht auf die Folgen. „Menschen werden ausgebeutet, Ressourcen verschwendet – doch solche Geschäftsmodelle sind endlich“, warnt Hans-Jürgen Friedrich, Gründer und Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG. Der Finanzspezialist kennt indes zumindest ein Segment, in dem man Wirtschaften häufig anders praktiziert: den Mittelstand. „Dort findet man viele Unternehmen, die Nachhaltigkeit zur Grundlage ihres Geschäftsmodells gemacht haben.“ Beim näheren Hinsehen zeigt sich, wieso das hier mehr als eine Worthülse sein muss. Friedrich gilt als ausgewiesener Experte des Mittelstandes. Er begleitete über viele Jahre mittelständische Unternehmen als Bankdirektor und Leiter Kreditgeschäft und unterstützte die Firmen bei der Beschaffung von Finanzierungen über Banken und Kapitalmärkte. Dieses Know-how kommt seit 2013 Anlegern zugute. Seither managt Friedrich zusammen mit einem Expertenteam den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS. In die Fonds kommen nur Papiere, die einen mehrstufigen Auswahlprozess, das so genannte KFM-Scoring, durchlaufen haben. Das umfangreiche und tiefgehende Analyse- und Bewertungsverfahren testet die mittelständischen Unternehmen auf Herz und Nieren. In diesem Jahr legte die KFM zusätzlich den Europäischen Mittelstandsanleihen FONDS auf. Zum Unternehmens-Check gehören im Rahmen der Qualitätsanalyse auch persönliche Gespräche mit den Unternehmenslenkern. Dabei wollen die Experten herausfinden: Wie ist das Management aufgestellt? Welche Risikoinstrumente kommen zum Einsatz, damit das Unternehmen auf neue Herausforderungen frühzeitig reagieren kann? „Welches Radar setzt man ein, um Eisberge rechtzeitig zu erkennen“, erklärt Friedrich dies anhand des seemännischen Vergleichs. Fragen, die die KFM-Spezialisten in den zurückliegenden Jahren immer wieder stellten, lauteten: „Wie sind Sie mit der letzten großen Krise, der Finanzkrise, umgegangen? Welche Schlüsse haben Sie daraus für die Zukunft gezogen?“ Und hier zeigte sich, dass einige Unternehmer Maßstäbe anlegten, die aus der Strategie heraus als nachhaltig zu bezeichnen sind, die zeigen, dass es nicht um Floskeln geht, sondern um eine Grundausrichtung, die auf Langfristigkeit setzt. „Nachhaltigkeit hat immer im Kopf des Managements seinen Ursprung“, fasst Friedrich das PT-MAGAZIN 5 2020

© www.piqsels.com-id-jzhms 27 mit neuem Engagement dem Geschäftsaufbau widmen. „Das Ergebnis einer solchen nachhaltigen Ausrichtung zeigt sich dann auch in den Unternehmenszahlen“, weiß Friedrich aus den Scoring-Analysen. Nichts anderes gilt jetzt in der Corona- Zeit. „Gerade jetzt ist wieder gut zu erkennen: Wer mit einem Nachhaltigkeits- Mindset unterwegs ist, reagiert betont sensibel und damit frühzeitig auf Entwicklungen im Markt, bei Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden“, stellt der Finanzspezialist fest. Corona beschleunige jetzt die Neuorientierung in verschiedenen Wirtschaftssegmenten, etwa bei den Lieferketten oder im Bereich Gesundheit. dieser bereits auf sechs Prozent gesunken sei. „Ein Beispiel dafür, wie ein mittelständisches Management auf sich verändernde Rahmenbedingungen flexibel reagiert und das Geschäftsmodell für die Zukunft neu ausrichtet“, sagt Friedrich. Mehr zu KFM Weitere Infos zu den Mittelstandsanleihen-Fonds und der KFM Deutsche Mittelstand AG hier: www.kfmag.de Hinweis zur KFM-Wissensserie „KFM Finanz-Kompakt“ erklärt das Erfolgsmodell der KFM Deutsche Mittelstand AG. Diese finden Sie unter www.kfmag.de/ mediathek/ oder auf YouTube Gesellschaft und Anleger PT-MAGAZIN 5 2020 zusammen. Um was geht es? Die Auswertung der Antworten zeigte, dass viele mittelständische Unternehmer anders reagierten als die Gewinnmaximierer, die in der Krise auf Entlassungen setzten und damit Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und deren Familien ablehnten, ebenso Rücksichtnahmen auf Geschäftspartner. Die Jeder-ist-sich-selbst-der- Nächste-Strategie führte aber dazu, dass die Unternehmen beim rasch einsetzenden Wiederaufschwung plötzlich ohne alles dastanden – ohne gute Mitarbeiter, ohne Lieferanten. Genau dies hatten die langfristig denkenden Mittelständler frühzeitig erkannt. Sie setzten statt dessen auf Transparenz und Interessenausgleich, zwei Grundpfeiler einer Nachhaltigkeitsstrategie. „Sie wollen dauerhaft mit guten Mitarbeitern und langjährigen Geschäftspartnern zusammenarbeiten“, sagt Friedrich. Man half sich gegenseitig, zum Beispiel mit Lieferantenkrediten, eben weil man sich kannte. Und beim Neustart waren die guten Mitarbeiter an Bord, konnten sich durchaus dankbar Und wieder sind es die Mittelständler, die vorne dabei sind. In die Mittelstandsanleihen-Fonds der KFM kommen nur Papiere, die den Nachhaltigkeitskriterien der Gesellschaft entsprechen. Für eine Unternehmensbeurteilung wird zudem die Erfüllung der ESG-Kriterien immer wichtiger: Arbeitet ein Unternehmen ökologisch, gesellschaftlich und in der Unternehmensstruktur nachhaltig (ESG = Environmental, Social and Governance – Umwelt, Soziales und Unternehmensführung)? Die Frage hat auch Auswirkung auf die Wertentwicklung von Aktien und Anleihen. Hier wird die KFM durch das sogenannte „imug | rating“ unterstützt (siehe untenstehenden Artikel und das Interview dazu). Einmal zeigte sich, dass ein Unternehmen, die Kaefer Isoliertechnik GmbH & Co. KG in Bremen, auch für Kernkraftwerke tätig war. 16 Prozent des Umsatzes entfielen auf Isolierungen in solchen Werken, was sich im imug-Rating niederschlug. Darauf angesprochen, teilte das Unternehmen mit, dass man dabei sei, den Umsatzanteil zu reduzieren und dass Hans-Jürgen Friedrich Ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der KFM Deutsche Mittelstand AG. Der von ihm initiierte Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS wurde in 2018 und 2019 als Hidden Champion Fonds von der GBC AG ausgezeichnet. Er unterstützt ehrenamtlich als Vorstandsmitglied den KMU Verband. Info Die Fonds im Überblick Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS Anlagekonzept investiert deutsche Mittelstandsanleihen ISIN LU0974225590 WKN A1W5T2 Aktuelles Fondsvolumen mehr als 194 Mio. Euro Europäischer Mittelstandsanleihen FONDS Anlagekonzept investiert europäische Mittelstandsanleihen ISIN DE000A2PF0P7 WKN A2PF0P Aktuelles Fondsvolumen mehr als 11 Mio. Euro Rathausufer 10 - 40213 Düsseldorf www.kfmag.de | www.dma-fonds.de 0211 210 737 40 | info@kfmag.de

Jahrgänge

E-Paper 09 YOU CAN
PT-Magazin 05 2020
E-Paper 08 Ziel-Sprung
E-Paper PT-Magazin 07 2020 Lösungen
E-Paper PT-Magazin 06 2020 Unerwartetes managen
PT-MAGAZIN 03-04 2020
E-Paper PT-Magazin 05 2020 Einfach Machen
E-Paper PT-Magazin 04 2020 Überblick behalten
E-Paper PT-Magazin 03 2020 Wir stemmen das
E-Paper PT-Magazin 02 2020 Nicht aufgeben
E-Paper PT-Magazin 01 2020 Krisen überwinden
PT-MAGAZIN 02 2020
PT-Magazin 01 2020
PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenpreisliste 2020
Anzeigenpreisliste Regional 2020
Anzeigenpreisliste Nur für Special-Partner 2020
Anzeigenpreisliste Regional Nur für Special-Partner 2020
Technische Angaben Druckunterlagen 2020
Mediadaten 2020 komplett
Online Mediadaten - Nur für Special-Partner 2020
Online Mediadaten 2020