Aufrufe
vor 2 Jahren

PT-Magazin_05_2017

  • Text
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Mitarbeiter
  • Deutschland
  • Ausarbeitung
  • Menschen
  • Deutschen
  • Zeit
  • Deutsche
  • Christian
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Die Preisverleihungen

Die Preisverleihungen beginnen… Kolumne zu den anstehenden Preisverleihungen der Oskar-Patzelt-Stiftung PT-MAGAZIN 5/2017 Wirtschaft 44 Die rund 3,45 Millionen mittelständischen Unternehmen in Deutschland - das entspricht ca. 99,6 Prozent - sind das Rückgrat der deutschen Volkswirtschaft. In den deutschen mittelständischen Unternehmen sind rund 58,5 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten und 81,8 Prozent aller Auszubildenden beschäftigt (Quelle: ifm Institut für Mittelstandsforschung Bonn, Stand: 2015). Mit mehr als 2,2 Billionen Euro – das entspricht knapp 37 Prozent der Umsätze aller Unternehmen – leisten die mittelständischen Unternehmen in Deutschland einen wichtigen Beitrag für unsere Volkwirtschaft. © vitaliy_melnik - stock.adobe.com „Hidden Champions“ in Deutschland Aufgrund des zunehmenden Wettbewerbsdrucks positionieren sich deutsche mittelständische Unternehmen als Spezialisten in Marktnischen und erringen hier immer wieder die (weltweite) Marktführerschaft. Mehr als 1.300 der weltweit 2.710 „Hidden Champions“ sind deutsche Mittelständler (Quelle: BVMW, Stand 2016). Die Zahl der versteckten Perlen unserer Volkswirtschaft würde sicherlich noch größer ausfallen, wenn auch die nationalen und regionalen Markführer hinzuaddiert würden. Die europäische Kommission erteilte dem Deutschen Mittelstand dafür 2015 Bestnoten! Er gilt als solide, nachhaltig und erfolgreich. Amerikanische Investoren sprechen sogar von der „German Wunderwaffe.“ Die ganze Welt fragt sich, wie wir es mit rund 80 Millionen Einwohnern immer wieder schaffen, weltmeisterliche Leistungen zu erbringen. Wir werden dafür gelobt und als Vorbild gehandelt. Trotz dieser Spitzenleistungen bezweifelt manch einer in Deutschland die Leistungsfähigkeit von „kleinen Teams“ und setzt stattdessen auf Größe. Entdeckt durch das Netzwerk der Oskar-Patzelt-Stiftung Unter dem Jahresmotto „Respekt und Achtung“ würdigt die Oskar-Patzelt- Stiftung auch in diesem Jahr wieder die großartigen Leistungen der mittelständischen Unternehmen. 4.923 Unterneh-

men wurden für den 23sten Wettbewerb nominiert. Jede einzelne Nominierung stellt an sich schon eine Auszeichnung dar, denn der Mittelstandspreis der Oskar-Patzelt-Stiftung ist mittlerweile der wichtigste Wirtschaftspreis in Deutschland. Die betreffenden Unternehmen können sich nicht bewerben. Sie werden von Netzwerkpartnern der Oskar-Patzelt-Stiftung (z. B. IHK, Kommunen, Banken und Verbänden) vorgeschlagen. Unter den vielen Vorschlägen werden die Kandidaten ausgewählt und nominiert. Sie kommen für eine Preisverleihung in die engere Auswahl und werden eingeladen, sich an dem Auswahlverfahren zu beteiligen. Was können Unternehmen von den sportlichen Erfolgen kleiner Teams lernen? Deutschlands Mittelstand ist Exportweltmeister und Vertrauensweltmeister und seit 2014 Fußball-Weltmeister. Und erst kürzlich gelang es den beiden Damen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst die Beach-Volleyball-Weltmeisterschaft in Wien zu gewinnen. Spitzenerfolge dank einer herausragenden Teamleistung – „Made in Germany“. Fleiß und Disziplin – Der Erfolg kommt zustande durch… Ohne Fleiß kein Preis! Nur mit Disziplin im Denken und im Handeln lassen sich Spitzenleistungen erbringen. Sowohl im Sport als auch in der Schule, in der Ausbildung, im späteren Berufsleben und in Unternehmen. Deutschland wird um diese Tugenden beneidet, gleichzeitig dafür auch belächelt. Mit unserer konzentrierten Vorgehensweise gelten wir mitunter als „Muffel“, die es nicht verstehen, das Leben zu genießen. Dass auch wir ausgiebig feiern und genießen können, war nach dem fabelhaften Turniersieg unserer Fußball-Nationalelf 2014 auf den Straßen Deutschlands deutlich erkennbar. Und das ist auch bei vielen deutschen mittelständischen Unternehmen mit ihren Betriebsfesten nicht anders. Hier werden die vorangegangen Leistungen anerkannt. Frei nach dem typisch deutschen Motto „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“. … Teamleistungen – Einer für alle und alle für einen! Wie bei jedem anderen Mannschaftssport ist auch der Erfolg von Unternehmen eine Teamleistung. Frei nach dem Motto der Musketiere „Einer für alle - Alle für einen“ kommt es darauf an, dass jeder seine zugewiesene Rolle annimmt und bei Bedarf dem anderen zur Hilfe kommt. Und das ohne zusätzliche Aufforderung des Teamleiters. Dieser Teamgeist, bei dem die Zuverlässigkeit und das beherzte hilfreiche Einschreiten im Vordergrund stehen, gibt der gesamten Mannschaft Sicherheit und Selbstvertrauen. Eine wesentliche Grundlage für dauerhaften Erfolg. Mut zu Änderungen und der Wille neue Chancen zu nutzen Wie im Sport ändern sich auch bei Unternehmen die Rahmenbedingungen. Ein stures Festhalten an Erfolgsrezepten der Vergangenheit hat schon so manche Mannschaft aus der Bahn geworfen. Joachim Löw wie auch seine nominierten Spieler sind wiederum ein Beispiel für zahlreiche erfolgreiche mittelständische Unternehmen. Veränderte Rahmenbedingungen werden erkannt, der Mut aufgebracht, Änderungen vorzunehmen und Neues auszuprobieren. Da kann es durchaus sein, dass der Impuls von einem eigenen Mitspieler, den Mitbewerbern oder von außenstehenden Kritikern kommt. Die meisten Geschäftsführer eines Unternehmens sind sich darüber im Klaren, dass sich Änderungen nur mit der Mannschaft gemeinsam erfolgreich umsetzen lassen. Unsere Bundeskanzlerin hat bei einem Chinabesuch mit ihren Worten den Nagel auf den Kopf getroffen: „Nur eine Gesellschaft, die offen ist, die pluralistisch ist und jedem seine Freiräume gibt, ist in der Lage, Zukunft erfolgreich zu gestalten.“ Das gilt insbesondere für den deutschen Mittelstand, ohne den der Volkswohlstand nicht aufgebaut worden wäre. Respekt und Achtung für mittelständische Unternehmen und… Ohne Fleiß keine Preisträgerfindung! Nur mit Fleiß, Disziplin im Denken und im Handeln lassen sich die Spitzenleistungen der nominierten Unternehmen auch entdecken. Denn die meisten der mittelständischen Unternehmen sind eher unbekannt. Sie sind „Hidden Champions“. Über 200 ehrenamtliche Mitarbeiter sorgen bei der Oskar-Patzelt-Stiftung für einen funktionierenden Ablauf des Wettbewerbes. Rund 100 Juroren stellen unentgeltlich ihre Expertise zur Verfügung, um die eingereichten Unterlagen der Teilnehmer zu bewerten. Eine Mammutaufgabe für alle Beteiligten. Diese seit 23 Jahren andauernde Höchstleistung aller Mitwirkenden der Oskar-Patzelt-Stiftung hat dazu geführt, dass sich der „Große Preis des Mittelstandes“ zum resonanzstärksten Wirtschaftswettbewerb Deutschlands entwickelt hat. Petra Tröger und Dr. Helfried Schmidt sind als Vorsitzende und Verantwortliche der Oskar- Patzelt-Stiftung für ihre außergewöhnlichen Leistungen mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet worden. … auch für die Oskar-Patzelt-Stiftung Im Namen aller nominierten Unternehmen und der künftigen Preisträger möchte ich Frau Petra Tröger und Herrn Dr. Helfried Schmidt als auch allen Mitwirkenden meinen Dank aussprechen. Die Leidenschaft, mit der alle Beteiligten Jahr für Jahr den Wettbewerb professionell unterstützen, verdient höchste Achtung und Respekt. Für die kommenden Preisverleihungen wünsche ich allen Unternehmen der Jurystufe viel Glück und allen Mitarbeitern der Oskar-Patzelt-Stiftung bestes Gelingen. ó Hans-Jürgen Friedrich Vorstand Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds Rathausufer 10 / 40213 Düsseldorf Fon: 0211 210 737 40 info@kfmag.de / www.kfmag.de 45 PT-MAGAZIN 5/2017 Wirtschaft

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2020
Anzeigenpreisliste 2020
Anzeigenpreisliste Regional 2020
Anzeigenpreisliste Nur für Special-Partner 2020
Anzeigenpreisliste Regional Nur für Special-Partner 2020
Technische Angaben Druckunterlagen 2020
Themenplan 2020
Mediadaten 2020 komplett
Kurzporträt 2020
Online Mediadaten - Nur für Special-Partner 2020
Online Mediadaten 2020