Aufrufe
vor 4 Jahren

P.T. MAGAZIN 05/2013

  • Text
  • Unternehmen
  • Magazin
  • Deutschland
  • Mitarbeiter
  • Wirtschaft
  • Menschen
  • Welt
  • Gesellschaft
  • Mittelstand
  • Ideen
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Oskar-Patzelt-Stiftung

Oskar-Patzelt-Stiftung (Foto: Igor Pastierovic) Wanted: Rundum erfolgreich Der „Große Preis des Mittelstandes“ bewertet ein Unternehmen in seiner Gesamtheit und zugleich in seiner Rolle innerhalb der Gesellschaft Jedes Jahr stehen rund 100 Juroren der Oskar-Patzelt-Stiftung vor der Frage: Welche Unternehmen sollen als Finalist oder Preisträger beim „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet werden? Da der Wettbewerb die Vielfalt des Mittelstandes vom Bäckereibetrieb bis zum forschenden Hightech-Unternehmen erfasst, ist das jedes Jahr aufs Neue eine Herausforderung. Beim „Großen Preis des Mittelstandes“ liegt der Schlüssel zur Kompliziertheit der Bewertung in maximaler Einfachheit mit wenigen Kriterien. Und zwar mit genau fünf. 1. Gesamtentwicklung des Unternehmens 2. Schaffung/Sicherung von Arbeitsund Ausbildungsplätzen 3. Modernisierung und Innovation 4. Engagement in der Region 5. Service und Kundennähe, Marketing. Diese fünf Kriterien, ergänzt durch die Unternehmensbiographie, haben sich seit fast zwanzig Jahren bis heute ohne wesentliche Änderungen bewährt. Alle Kriterien müssen gleichzeitig erfüllt werden. Insofern ist jedes einzelne zugleich ein Ausschlusskriterium. Gesamtentwicklung des Unternehmens Das erste Kriterium fragt nach der „Gesamtentwicklung des Unternehmens“. Bei Umsatz und Gewinn wird dort ein Aufwärtstrend erwartet. Selbst, wenn ganze Branchen kranken, gibt es immer Marktführer, deren Umsatz- und Gewinnzahlen sich gegen den Trend positiv entwickeln. Diese galt es zu finden, bekannt zu machen, zu stabilisieren. Von diesen galt es zu lernen. Denn Unternehmen, die schon bei Umsatz, Gewinn und Kapital scheitern, können dauerhaft weder Arbeitsplätze schaffen noch regionales Engagement schultern. Neben der (Foto: eventDiary) Umsatzentwicklung, der Ertragsentwicklung, der Eigenkapitalentwicklung und der Investitionsentwicklung werden hier folgende Fakten erhoben: In welchen Bereichen verfügt das Unternehmen regional, national oder international über Alleinstellungsvorteile, über Markt-, Innovations- oder Kostenführerschaften? Was sind Ihre Kernkompetenzen? Welche Auszeichnungen/Ehrungen konnten schon errungen werden? Was sind die wichtigsten Kooperationspartner in Wissenschaft, Forschung, Organisation, Produktion, Absatz, etc. Gibt es ein etabliertes Risiko- und Qualitätsmanagement? Gibt es Notfall- und Ausfallpläne? Werden Risikoszenarien in Ihrem Unternehmen durchgespielt? Arbeit und Ausbildung Das zweite Kriterium „Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen“ entspricht gerade der mittelständischen Unternehmenswirklichkeit. In Handwerk, Dienstleistung, mittelständischem Einzelhandel und mittlerer Produktion gibt es keine Entwicklung ohne Beschäftigungswirkung. Die Beschäftigungswirkung jedes Umsatz- Euro ist im Mittelstand doppelt so hoch wie bei Großbetrieben und zehnmal so hoch wie in Staatsbetrieben. Jede Investition und jeder Auftrag bewirkt also um ein Mehrfaches höhere Beschäftigung als bei der kapitalintensiven industriellen Großproduktion. Mittelstand ist ohne Beschäftigungswirkung undenkbar. Ein erfolgreicher Immobilien- oder Börsenspekulant, der Millionenumsätze und -gewinne generiert, dafür aber außer einer Sekretärin keine Arbeitsplätze braucht, verletzt dieses zweite Kriterium. Er wird nie einen „Großen Preis des Mittelstandes“ erhalten. Die Oskar-Patzelt-Stiftung nahm damit bereits 1994 Diskussionen vorweg, die im Jahre 2004 unter der Überschrift „Gesetzliche Ausbildungsabgabe oder Ausbildungspakt“ wochenlang die Medien beschäftigten und die heute mit dem prognostizierten Fachkräftemangel erneut Aktualität und Relevanz erfahren. Neben der Arbeitskräfte- und Ausbildungsentwicklung wird nach Konzepten und Maßnahmen für die Weiterbildung Wir fördern Energieeffizienz. Film & Video Production Translation Services ENERGIE EFFIZIENZ LOHNT SICH Mit der passenden Förderung lohnt sich Energieeffizienz für Sie gleich dreifach: Sie modernisieren mit günstigen Zinsen, sparen Energiekosten und schonen die Umwelt. Ob mit dem NRW.BANK.Effizienzkredit für Unternehmen oder dem Förderkredit NRW.BANK.Gebäudesanierung für alle Eigenheimbesitzer – Energieeffizienz lohnt sich. Fragen Sie Ihre Hausbank oder direkt uns: 0211 91741-4800 (Rheinland) oder 0251 91741-4800 (Westfalen). www.nrwbank.de

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019, Erfolg, Experten
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2019
Anzeigenpreisliste 2019
Anzeigenpreisliste - Regional 2019
Anzeigenpreisliste Special-Partner 2019
Anzeigenpreisliste - Regional - Special-Partner 2019
technische Angaben_Druckvorlagen 2019
Kurzporträt 2019
Online Mediadaten 2019
Online Mediadaten Special-Partner 2019