Aufrufe
vor 2 Jahren

PT-Magazin_04_2017

  • Text
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Mittelstand
  • Deutschen
  • Mittelstandes
  • Wettbewerb
  • Gesellschaft
  • Menschen
  • Respekt
  • Arbeit
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

© Boris Löffert

© Boris Löffert PT-MAGAZIN 4/2017 Live is live Oskar-Patzelt-Stiftung 22 Es gibt Momente im Leben, da scheint es, als ginge es um alles oder nichts. Wettkampfsportler kennen das allzu gut. Bei Olympia sind selbst Weltmeister überwältigt dabei zu sein, um ihre bisherigen Erfolge in besonderer Art zu toppen. So stellen sich auch mittelständische Unternehmer den hohen Anforderungen für die Auszeichnung „Großer Preis des Mittelstandes“. „Wer hier nominiert wurde, gehört zur Elite des deutschen Mittelstandes und hat allein durch diese Auswahl bereits eine Auszeichnung 1. Güte erfahren.“, sagt Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtages. Die Nominierung ist gleichzeitig die Eintrittskarte ins Netzwerk der Besten. Es geht um nichts Geringeres, als um Deutschlands wichtigsten Wirtschaftspreis. Vier einfache Worte… Entsprechend hoch ist die Spannung bei den Auszeichnungsgalas der Wettbewerbsregionen. Es sind nur vier einfache Worte, die einem Ritterschlag gleichkommen: „Wir bitten nach vorne…“ Spätestens jetzt stockt manchem der Atem. Adrenalin pur lässt den Puls rasen und im Ohr pochen. Gänsehaut, denn klar ist: Jetzt passiert etwas ganz Besonderes. Auf wen werden gleich die Scheinwerfer und Kameras gerichtet? Selbst gestandene Unternehmer, verantwortlich für viele Mitarbeiter und Millioneninvestitionen, werden leicht nervös und ungeduldig. Diesen Höhepunkt auch nur miterleben zu dürfen, ist Ausdruck von „Respekt und Achtung“ – hart erarbeitet und hoch verdient. Ein Gemeinschaftsgeist der Mittelständler beherrscht den Saal, so Auszeichnungsgala verspricht Hochspannung und überrascht zu 100 Prozent beschreiben ehemalige Teilnehmer die spannungsgeladene wie auch festliche Atmosphäre. Dann ist es soweit: Die Finalisten werden namentlich genannt und schreiten über den roten Teppich zur Bühne. Film ab! Tosender Applaus ebnet den Weg für die anschließende Ehrung der Preisträger. Außer den bereits ausgezeichneten Finalisten könnte es jeden der rund 500 Gäste im Saal „treffen“. Alle Augen sind gebannt auf die Videoleinwand gerichtet. Denn die gesamte Vorbereitung passierte streng geheim. Es wird dunkel im Saal, bis auf den festlichen Schein der Kerzen, und manch einer der nun Ausgezeichneten ist ganz froh darüber bei all der Aufregung…. Nun heißt es: Film ab! Ein kurzer, informativer Film präsentiert die Preisträger mit ihren besonderen Leistungen. Dazu eine maßgeschneiderte Laudatio und die persönliche Überreichung von Urkunde und Statue, die den „Großen Preis des Mittelstandes“ repräsentiert. Auszeichnung dafür, bundesweit zu den besten mittelständischen Unternehmen in ganz Deutschland zu zählen. Da kochen Emotionen hoch – öffentliche Anerkennung, hier und jetzt, und auch noch Wochen, Monate später. Für all die geleistete Arbeit des gesamten Unternehmens, oft unermüdlich unterstützt durch Familie, Weggefährten und Freunde. Nach der Prämierung ist vor der Prämierung Gefühle tiefer Dankbarkeit und berechtigten Stolzes auf das Erreichte übermannen die Geehrten. Und Zuversicht, denn für die meisten Unternehmer ist das gerade hier Erlebte zugleich auch Ansporn weiterzumachen, sich auch künftig höchsten Anforderungen zu stellen. Denn auch hier gilt: Wer aufhört sich zu verbessern, hört auf gut zu sein. Nach der Prämierung ist vor der Prämierung. Das große Finale der besonderen Art Nur wer live dabei ist, kann den besonderen Zauber der Bälle um den Großen Preis des Mittelstandes spüren. Es ist nicht nur die Mischung aus unternehmerischer Prominenz – gemeint sind die Besten der Besten –, atemberaubender Show und überraschender Highlights bis tief in die Nacht. Es ist nicht nur die Einzigartigkeit dieser besonderen, branchenübergreifenden und deutschlandweiten Auszeichnung. Dieser fast schon familiäre Geist erwächst vor allem auch durch die Herzlichkeit und der Professionalität aller Macher vor und hinter der Bühne wie auch dem aufrichtigen Engagement aller Ehrenamtlichen rund um diese Auszeichnung, die jedes Jahr viele Stunden mit Herzblut zum Gelingen dieser Höhepunkte beitragen. Worte von Teilnehmern, die uns nach solchen Galabällen erreichen, bestätigen dies sehr individuell:

„Das war ja wieder einmal ein in mehrfacher Hinsicht ausgezeichneter Samstagabend… Mich beeindruckt ja immer wieder die Leichtigkeit, mit der Sie (zusammen mit Ihrer Moderatorin) durch den Abend führen und vor allem die Preisträger persönlich sehr verbindlich auszeichnen…. Kompliment! Mit dabei sein zu dürfen, hat mich an dem Abend mit großem Stolz erfüllt.“ - Hermann-Josef Raatgering, 2016 „… Der GROSSE PREIS dagegen zeigte, DIE SPRECHEN UNSERE SPRACHE!! Die sind EINER VON UNS. - Bernhard Hopp, 2016 „..und es beeindruckt mich sehr, mit welcher Leidenschaft und mit welchem Willen Sie Ihre „Berufung“ wahrnehmen. Ganz herzlichen Dank dafür!!! Und selbst Ihre Umarmungen heute früh zeigen mir, wie ehrlich und herzlich dieses alles gehandhabt und gelebt wird. … Ich bin ohne Ende stolz und froh darüber, Sie kennengelernt zu haben, von Ihnen beiden lernen zu dürfen und über Sie beide die Kraft zu verspüren, immer weiter zu „kämpfen“. Danke!!! - Volker Scheffels, 2016 „ Erstmals nominiert, waren wir sehr beeindruckt und für mich, als Hauptverantwortlicher bei Fleig, war dieser Abend auch ein klares Zeichen der Inspiration.“ - Wolfgang Isenman, 2016 „…Auch in Zukunft wollen und werden wir mit den hohen Ansprüchen, die der Preis als „Premier Kommune des Jahres 2016“ an uns stellt, fortschrittlich umgehen. - Robert Abts, 2016 „ Ein paar Tage sind nun vergangen, seit ich auf die Bühne in Würzburg gerufen wurde… Das war ein wunderschöner, zugleich aufregender Moment. Sich unter den fünf genannten Unternehmen in Baden-Württemberg wieder zu finden, ist eine schöne Bestätigung für die geleistete Arbeit und ungeheure Motivation für die Mitarbeiter. Sie haben es in Würzburg wieder geschafft einen ganz besonderen Abend zu gestalten und uns Gäste ganz prima und abwechslungsreich zu unterhalten. - Joachim Huber, 2015 ó Klaus-Peter Sorgau 23 PT-MAGAZIN 4/2017 Oskar-Patzelt-Stiftung DEUTZ-FAHR ERSATZTEILE. DAMIT SCHRAUBEN SIE DIE BETRIEBSKOSTEN RUNTER. Große Profi-Umfrage „Ersatzteilpreise“ Heft 4/2017. Acht Traktoren der 170 PS-Klasse hat „Profi“ unter die Lupe genommen. 27 Händler wurden bundesweit befragt. Das Ergebnis: „Der Agrotron 6180 TTV von Deutz-Fahr schneidet bei dieser Umfrage in allen drei Warenkörben recht günstig ab: Die Kosten für die verglichenen Verschleißteile liegen lediglich bei 93 Prozent; trotz des teuren Rücklichts (aber mit modernem Design und LED-Technik!) sind auch die fabrikatstypischen Ersatzteile mit relativ 79 Prozent ähnlich günstig wie die fabrikatsunabhängigen Ersatzteile, die auf relativ 80 Prozent kommen. Insgesamt ist der Agrotron 6180 TTV mit den hier abgefragten Ersatzteilen bei einem Relativpreis von 79 Prozent besonders günstig.“ (Profi, Heft 4/2017, S. 81) Für weitere Informationen besuchen Sie deutz-fahr.com. 100 % Case IH Puma 165 CVX 99 % Claas Arion 640 Cmatic 109 % Deutz-Fahr Agrotron 6180 TTV 79 % Fendt 718 Vario 83 % John Deere 6175R AP 115 % MF 7718 Dyna-VT 131 % New Holland T7.210 AC 100 % Valtra N174 HiTech5 82 % Quelle: Profi, Heft 4/2017, S. 78-82

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2020
Anzeigenpreisliste 2020
Anzeigenpreisliste Regional 2020
Anzeigenpreisliste Nur für Special-Partner 2020
Anzeigenpreisliste Regional Nur für Special-Partner 2020
Technische Angaben Druckunterlagen 2020
Themenplan 2020
Mediadaten 2020 komplett
Kurzporträt 2020
Online Mediadaten - Nur für Special-Partner 2020
Online Mediadaten 2020