Aufrufe
vor 4 Jahren

P.T. MAGAZIN 04/2012

  • Text
  • Unternehmen
  • Magazin
  • Mittelstand
  • Stadt
  • Wirtschaft
  • Essener
  • Deutschland
  • Zeit
  • Merkel
  • Berlin
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Wer ist Jose Rodriguez?

Wer ist Jose Rodriguez? Der Fall der nicht vorhandenen Terroristen Gesellschaft Wer ist Jose Rodriguez? Er ist der Verbrecher, der das CIA-Folterprogramm leitete. Die meisten seiner Opfer waren keine Terroristen oder gar Aufständische. Die meisten waren unglückselige Individuen, die von Warlords entführt und an die Amerikaner für ein Kopfgeld als „Terroristen“ verkauft wurden. (Foto: Truthout.org/Flickr.com) Moslems gefoltert und die angeblich dadurch bekommene Information verwendet zu haben, um al Qaeda-Anführer zu töten. Wenn Terroristen wirklich das Problem wären, wäre Rodriguez' Name auf der Trefferliste der Terroristen schon ausgestrichen. Er läge bereits in seinem Grab. beim Foltern und Umbringen von Moslems schwelgen. Rodriguez wird nicht vom Geheimdienst geschützt und wäre ein leichtes Ziel für eine Ermordung durch Terroristen, die so fähig sind, dass sie angeblich 9/11 durchgezogen haben. Unbehelligt herumspaziert Ein weiteres leichtes Ziel für einen Mordanschlag wäre der ehemalige Verteidigungsminister Donald Rumsfeld, der das Pentagon mit neokonservativen Kriegstreibern wie Paul Wolfowitz und Douglas Feith ausgestattet hat. Rumsfeld selbst erklärte, dass die Mitglieder von al Qaeda die bösartigsten und gefährlichsten Killer auf Erden sind. Dessen ungeachtet sind Rumsfeld, Wolfowitz, Feith, Richard Perle und die neokonservativen Medienpropagandisten wie William Kristol und Max Boot Jahre lang herumspaziert, unbehelligt von Terroristen, die auf Rache aus waren. Foltern, um Informationen zu bekommen Wenn die Identität Rodriguez' ehedem geheim war, so ist sie es jetzt nicht mehr. Er trat auf in der CBS-Fernsehshow „60 Minutes“ und brüstete sich damit, In Erfolgen beim Foltern schwelgen Beachten Sie, dass Rodriguez, „der Folterer der Moslems“, sich nicht zu verstecken braucht. Er kann im nationalen Fernsehen auftreten, seine Identität enthüllen und in seinen Erfolgen Das Kartenspiel des Bushregimes Condi Rice, Colin Powell, die die Lügenansprache vor der UNO hielten, die den Überfall auf den Irak einleiteten, und Dick Cheney, dessen minimaler Schutz durch den Geheimdienst keinem ent- Die nächste Generation übernimmt! Junior Udo Kolbe Senior Raimund Kolbe 07586 Bad Köstritz · Elsteraue 2 Tel.: 036605 / 840 62 · E-Mail: rk@raiko-gastro.de www.raiko-gastro-handel.de · Küchengeräte · Spülmaschinen · Kühlmöbel · Edelstahlmöbel · Gedeckter Tisch · Objektmöbel · Speisentransport

.de Perfect Seat Collection CRASH TEST BESTANDEN! nach ECE-R 17 und 74/408/EWG schlossenen Mordanschlag standhalten könnte, erfreuen sich ebenfalls eines von Terroristen nicht beeinträchtigten Lebens. Erinnern Sie sich noch an das Kartenspiel, das das Bushregime mit den Gesichtern von Irakern austeilen ließ? Wenn die Terroristen ein ähnliches Spiel hätten, wären alle oben erwähnten Namen „hochwertige Ziele“. Dennoch gab es nicht einen einzigen Attentatsversuch gegen einen von ihnen. Supermänner ohne Gesichter Ist es nicht eigenartig, dass keiner der oben erwähnten von Terroristen bedroht wird? Andererseits müssen die harten Machos Navy Seals, die angeblich Osama bin Laden umgebracht haben, ihre Identität geheim halten, damit sie nicht selbst zum Ziel von Terroristen werden. Diese amerikanischen Supermänner, selbst hervorragend ausgebildete Killer, getrauen sich nicht, ihre Gesichter zu zeigen, aber Rodriguez, Rumsfeld und Condi Rice können unbehelligt herumspazieren. Das wäre richtiger Terror Wären Sie ein Moslem-Terrorist, würden Sie dann versuchen, in Ihrer Unterwäsche eine Bombe an Bord eines Flugzeugs zu schmuggeln, um Menschen in die Luft zu jagen, deren einzige Verantwortlichkeit für Washingtons Krieg gegen die Moslems darin besteht, dass sie Washingtons Propaganda auf den Leim gegangen sind? Wenn Sie schon Unschuldige in die Luft jagen wollen, würden Sie dann nicht Ihre Bombe mitten in der Menschenmenge platzieren, die vor der Sicherheitsüberprüfung ansteht? Terroristen könnten ihre Attacken koordinieren und in einer Reihe von großen Flughäfen in den Vereinigten Staaten von Amerika gleichzeitig losschlagen. Das wäre richtiger Terror. Viel mehr aufgebauscht als real Bevor mich ein Leser beschuldigt, dass ich den Terroristen Ideen liefere, fragen Sie sich selbst, ob Sie wirklich glauben, dass Menschen, die so gewitzt sind, dass sie angeblich 9/11 geplant und durchgeführt haben, sich nicht selbst derlei einfache Taktiken ausdenken können, Anschläge, die durchgeführt werden können, ohne Sicherheitskräfte überwinden oder unschuldige Menschen töten zu müssen? Mir geht es nicht darum, was Terroristen, falls es sie gibt, tun sollen. Es geht darum, dass die Abwesenheit von einfach zu bewerkstelligenden terroristischen Handlungen die Vermutung nahe legt, dass die terroristische Bedrohung viel mehr aufgebauscht ist als real. Die Öffentlichkeit war nie gefährdet An Stelle von wirklichen Terroristen, die einfache Anschläge verüben, haben wir „terroristische“ Anschläge, die von FBIund CIA-Agenten ausgedacht werden, die dann irgendwelche unglückseligen und verrückten Tölpel anheuern, sie mit Geld und heroischen Einbildungen aufpäppeln und sie dann mit Attentatsplan und falschem Sprengstoff versorgen. Washington verkündet dann immer: „Die Öffentlichkeit war nie gefährdet.“ Terroristische Anschläge! Wir waren nicht einmal durch einen gefährdet, aber die Flughäfen sind seit 11,5 Jahren auf Alarmstufe „Orange“. Die Sicherheit zerstört Der „Krieg gegen den Terror“ ist ein Schwindel, der erfolgreich benutzt wurde, um die Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika zu zerstören. Durch die Zerstörung von Habeas Corpus, Rechtsstaat und die Unschuldsvermutung hat der „Krieg gegen den Terror“ unsere Sicherheit zerstört. n Paul Craig Roberts Dieser Artikel erschien zuerst ungekürzt auf antikrieg.com Über den Autor n Paul Craig Roberts war Assistent des Finanzministers unter Präsident Ronald Reagan n Er gilt als einer der besten sieben Journalisten der USA (Foto: www.paulcraigroberts.org/) 4/2012 P.T. MAGAZIN 15 Ihr Einstieg in ein erfolgreiches Zusatzgeschäft! Das bequeme Ein- und Aussteigen in das Fahrzeug bei gleichzeitig höchstem Fahrkomfort. Das Thema für die „Golden-Age“ Generation 50 plus im Automobilbereich! Die Lösung: Die neue und weltweit einzigartige Paravan Perfect Seat Collection! Jetzt informieren unter: www.paravan.de Sieger der großen Mittelstandsinitiative Preisträger „Großer Preis des Mittelstandes“ 2011 PARAVAN® GmbH Paravan-Str. 5-10 72539 Pfronstetten-Aichelau FON +49 (0)7388 9995 91 www.paravan.de

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019, Erfolg, Experten
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2019
Anzeigenpreisliste 2019
Anzeigenpreisliste - Regional 2019
Anzeigenpreisliste Special-Partner 2019
Anzeigenpreisliste - Regional - Special-Partner 2019
technische Angaben_Druckvorlagen 2019
Kurzporträt 2019
Online Mediadaten 2019
Online Mediadaten Special-Partner 2019