Aufrufe
vor 7 Monaten

PT-Magazin 03 2019

  • Text
  • Mitarbeiter
  • Stadt
  • Europa
  • Deutschland
  • Wirtschaft
  • Mittelstand
  • Menschen
  • Brandenburg
  • Berlin
  • Unternehmen
Offizielles Magazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung, Regiotop, German Mittelstand, Plattform-Ökonomie, Geschäftsgeheimniss, KIA Stinger 3.3, Viraler Wandel,

PT-MAGAZIN 3/2019 Berlin | Brandenburg 54 Märkische Industrie punktet … Brandenburg lag mit einem Wirtschaftswachstum von 1,4 Prozent im Jahr 2018 an der Spitze der neuen Bundesländer. Es verbuchte damit im neunten Jahr in Folge einen Zuwachs. Das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg seit 2008 um 14,4 Prozent und damit sogar etwas stärker als der Länderdurchschnitt von 13,2 Prozent. Nennenswert ist das überdurchschnittliche Wachstum im Verarbeitenden Gewerbe (+3,1 Prozent). Das gute Ergebnis geht nicht zuletzt auf das Konto des Fahrzeugbaus und der Herstellung von Metallerzeugnissen. Die Außenwirtschaft spielt eine besondere Rolle. Namhafte größere Unternehmen, aber auch Mittelständler sichern die Exportkraft des Landes. Polen (1.926 Mio. Euro), USA (1.684), Frankreich (904) bilden das Spitzentrio der Empfängerländer. Ein weiterer Wachstumstreiber war 2018 der Bereich „Öffentliche Dienstleister, Erziehung und Gesundheit“ mit einem Plus von 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Hier konnte insbesondere das Gesundheitswesen deutlich zulegen. … mit Blick in die nahe Zukunft… Dazu gehört auch eine leistungsfähige digitale Infrastruktur, die von einer einzurichtenden Digitalagentur – geleitet von einem Minister/in, angesiedelt direkt beim Ministerpräsidenten - gemanagt werden soll. Insbesondere Querschnittthemen wie IT-Infrastruktur, -Sicherheit und –Prozesse stehen auf ihrer Agenda. Im Zusammenwirken mit der Wirtschaftsförderung (WFBB)und der Investitionsbank des Landes (ILB) soll sie auch den digitalen Wandel in kleinen und mittleren Unternehmen mit gezielten Förderprogrammen und der Vernetzung von Startups in Brandenburg und Berlin unterstützen. Das betrifft ebenso das unlängst in Brandenburg an der Havel eröffnete Zentrum zur Unterstützung der Digitalisierung im Handwerk. … und darüber hinaus Die Fachkräftesicherung zählt zu den großen wirtschafts- und arbeitspolitischen Herausforderungen auch in der Hauptstadtregion. „Das Thema nimmt in der modernen Wirtschaftsförderung eine herausgehobene Bedeutung ein. Ob Ansiedlungen, Firmenerweiterungen oder Innovationen - sie alle brauchen qualifizierte Fachkräfte für eine erfolgreiche Umsetzung“, ist das Resümee von WFBB-Geschäftsführer Dr. Steffen Kammradt. Mit dem „Fachkräftemonitor Brandenburg“ und dem „Demografierechner“ gibt es jetzt erstmals eine detaillierte Arbeitsmarktprognose in digitaler Form für das Land und - das ist der besondere Universitätsbibliothek Cottbus–Senftenberg Clou - regionenscharf. Das hilft einerseits Unternehmen beim Fachkräftemanagement enorm und Umgekehrt profitieren Beschäftigte und Arbeitsuchende davon, wenn die Personalplanung der Unternehmen langfristig und nachhaltig angelegt ist. Gemeinsames Handeln bei der Investitionsförderung Im Märkischen wird großer Wert auf kurze Wege und Unterstützung bei der Suche für Gründungswillige und Investoren nach geeigneten Programmen und einer optimalen Kombination von Fördermitteln gelegt. Deshalb arbeitet die Wirtschaftsförderung GmbH (WFBB) sehr erfolgreich mit der Landes-Investitionsbank und der Brandenburg Capital GmbH zusammen. Sie bieten ihre Leistungen aus einer Hand. Solides Fundament In Berlin nimmt die Anzahl der Betriebe stark zu. Überdurchschnittlich entwickelte sie sich bei denen mit bis zu 49 Berolina Metallspritztechnik Wesnigk GmbH Qualität aus Deutschland seit 1949 www.metallspritztechnik.de +49(0)33434 1550-00 info@metallspritztechnik.de Metall-, Carbid- und Keramikbeschichtungen HVOF-, Plasma-, Kaltgas-, Flamm- und Lichtbogenspritzen

© Mariano Mantel, FlickR, (CC BY-NC 2.0) Beschäftigten. Mit 4.700 (+ 5,3; Bund +1,0 Prozent) drückt sie das hohe Gründungstempo in der Stadt aus. Bei mittelgroßen und großen Betrieben (50 bis 249 Beschäftigte, bzw. ab 250 Beschäftigte) waren die Entwicklungen mit zweistelligen Zuwachsraten ebenfalls besser als bundesweit. Die Dienstleistungsbranchen sind angesichts ihrer hohen wirtschaftlichen Bedeutung in Berlin zentraler Impulsgeber. Neun von zehn neuen Betrieben entstanden in den letzten drei Jahren in diesem Wirtschaftsbereich. Starken Branchenzuwachs gab es u. a. auch bei den Informations- und Kommunikationsdienstleistungen, wo die Zahl der Betriebe zwischen 2015 und 2018 um rund 18 Prozent gestiegen ist. Insgesamt waren 2018 in Berlin 2,003 Millionen Personen erwerbstätig, womit der Vorjahresstand um 47.900 überschritten wurde. Im Plus befand sich insgesamt auch das Produzierende Gewerbe, wobei das Wachstum vor allem durch den Bau bestimmt war. Tourismus mit soliden Wachstumszahlen Der Tourismus ist mit einem jährlichen Umsatz von 11,5 Mrd. Euro und einem Beschäftigungseffekt von 235.000 Vollzeitbeschäftigten eine der wichtigsten Schlüsselbranchen in Berlin. Allerdings haben sich die Rahmenbedingungen für den Berliner Tourismus in den letzten Jahren grundlegend verändert. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe hat daher ein neues Tourismuskonzept erarbeitet, dessen Fokus zukunftsgerichtet auf einem stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus liegt. „Mit dem neuen Konzept wird Berlin Vorreiter für einen stadtverträglichen Tourismus in Europa. Ziel ist, mit den Maßnahmen zur Tourismusförderung die Erlebnisqualität der Besucherinnen und Besucher und zugleich die Lebensqualität der Berlinerinnen und Berliner zu erhöhen“, erklärte Senatorin Ramona Popp das Vorhaben. Berlin festigte 2018 seine Position als Top-3-Reiseziel in Europa: 13,5 Millionen Gäste besuchten die Stadt (+4,1 Prozent gegenüber 2017). Die Zahl der Übernachtungen stieg um 5,5 Prozent auf 32,9 Millionen. Im Vergleich der internationalen Kongressstädte liegt Berlin seit fünf Jahren unter den Top-5-Destinationen, hinter Über den Autor Bernd Schenke ist Kuratoriumsmitglied der Oskar-Patzelt-Stiftung, Leiter der Servicestelle Brandenburg und Berlin und Vorstandsbeauftragter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Botschafter bei Oskar-Patzelt-Stiftung. Barcelona, Paris und Wien. Zwölf Millionen Kongressteilnehmer (+2 Prozent) besuchten 2018 die 143.390 Veranstaltungen in der Stadt (+2,3 Prozent) und generierten einen Gesamtumsatz von 2,63 Mrd. Euro. Rund 44.100 Vollzeitarbeitsplätze (2017: 43.200 Vollzeitarbeitsplätze) sichert der Veranstaltungsmarkt in Berlin und ist damit ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Berlin. Der Tourismus hat sich im Land Brandenburg als bedeutender Wirtschaftsfaktor etabliert. Er schafft und sichert Arbeitsplätze vor allem in den ländlichen Räumen und ist als Querschnittbranche Innovationstreiber in Kooperation mit anderen Wirtschaftszweigen. Durch seine Angebote und Infrastrukturen trägt der Tourismus maßgeblich zur Lebensqualität, zum Gemeinwohl aller Brandenburgerinnen und Brandenburger sowie zum positiven weltoffenen Landesimage bei. ó 55 PT-MAGAZIN 3/2019 Berlin | Brandenburg pb+ Ingenieurgruppe AG beraten. planen. optimieren. „Herausragende Ergebnisse erzielt man nur in einer von Respekt und Wertschätzung geprägten Zusammenarbeit aller Beteiligten“. 2018 pb+ Ingenieurgruppe AG Henrich-Focke-Str. 13 28199 Bremen Tel.: 0421 17 46 3 -0 eMail: info@pb-plus.de www.pb-plus.de Klimahaus und Atlantic Hotel Sail City in Bremerhaven Unsere Leistungen: Tragwerksplanung, Ausführungsplanung, Wärme- und Schallschutzberechnung

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2020
Anzeigenpreisliste 2020
Anzeigenpreisliste Regional 2020
Anzeigenpreisliste Nur für Special-Partner 2020
Anzeigenpreisliste Regional Nur für Special-Partner 2020
Technische Angaben Druckunterlagen 2020
Themenplan 2020
Mediadaten 2020 komplett
Kurzporträt 2020
Online Mediadaten - Nur für Special-Partner 2020
Online Mediadaten 2020