Aufrufe
vor 1 Jahr

PT-Magazin 03 2018

  • Text
  • Unternehmen
  • Zeit
  • Wirtschaft
  • Mittelstand
  • Digitalen
  • Deutschland
  • Digitalisierung
  • Mitarbeiter
  • Gesellschaft
  • Brandenburg
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Vorsprung durch © CCO

Vorsprung durch © CCO Wer Siebenmeilenstiefel* besitzt, kann in kurzer Zeit weite Entfernungen zurücklegen. In der Unternehmensführung entsprechen diese Siebenmeilenstiefel einer einzigartigen Alleinstellung, die allerdings nur den wenigsten Unternehmen zur Verfügung steht. Zählt man die Hidden Champions dazu, die eine echte Nische im Markt innehaben, dann verfügen etwa 3.000 Unternehmen über Siebenmeilenstiefel. Gemessen an den rund 3,5 Mio. Unternehmen in Deutschland ein verschwindend geringer Anteil. Alle anderen Unternehmen befinden sich in spürbaren Wettbewerbssituationen: Sie müssen sich täglich messen und durch stetige Optimierung Vorsprünge herausarbeiten, um Vorteile am Markt zu erzielen. Eine Ausnahme stellen die Wirtschaftsmagneten dar. Firmen, die zu den stärksten Unternehmen zählen, weil sie auf sieben Feldern überdurchschnittlich gut unterwegs sind und dies über das Siegel „Wirtschaftsmagnet“ nach außen kommunizieren. So wie in den achtziger Jahren der Audi quattro der Konkurrenz im Rallyesport uneinholbar vorauseilte, sind die Wirtschaftsmagneten ein Phänomen für sich. Denn sie optimieren ihre Performance an sieben Stellschrauben gleichzeitig. Sie betrachten ihr Unternehmen nicht mehr kausal, also gutes Produkt bringt hohe Nachfrage mit guten Margen, sondern sie haben erkannt, dass das Unternehmen ein komplexes Zusammenspiel vieler Kräfte ist, die sich wechselseitig beeinflussen. Die Henne-Ei-Thematik im Blick Um interessante Lösungen zu entwickeln, benötigt ein Unternehmen erstklassige Mitarbeiter. Doch diese wählen als Arbeitgeber bevorzugt Unternehmen, die bereits erstklassige Produkte in ihrem Portfolio führen. Anspruchsvolle, erstklassige Kunden stellen hohe Anforderungen an die Produkte und schärfen sie weiter. Um in dieser Kundenliga mitzuspielen, muss das Unternehmen über erstklassige Produkte verfügen. Gleichzeitig sollte es selbst als Marke so attraktiv wahrgenommen werden, dass es von Bewerbern, Kunden und Geschäftspartnern als ernst zu nehmende Alternative eingeschätzt wird. Diese Henne-Ei-Zusammenhänge haben Unternehmen mit dem Siegel Wirtschaftsmagnet verstanden und in ihre Unternehmensführung einfließen lassen. Wohlwissend, dass sie in jedem Gebiet ständig dazulernen und besser werden können. Der Spiegel der Besten Doch wie werden Unternehmen zu Wirtschaftsmagneten? Hierzu gibt es einen Qualifizierungsprozess, in dem sich Unternehmen auf sieben Gebieten den Spiegel vorhalten und - im Vergleich mit anderen - erkennen, wo Sie noch besser werden können.

Siebenmeilenstiefel Mit dem Siegel „Wirtschaftsmagnet“ dem Wettbewerb enteilen Daraus resultieren sieben konkrete Vorschläge, die das Unternehmen als umzusetzende Maßnahme aufgreifen kann. Jede dieser Maßnahmen zielt auf eine Performance-Verbesserung im vorliegenden Bereich ab. Bei einem Unternehmen lauteten diese beispielsweise: PT-MAGAZIN 3/2018 Mit Hilfe eines umfangreichen Analysetools werden nach und nach die sieben Bereiche erfasst. Die Analyse kann eine Person, die sich im Unternehmen gut auskennt, alleine bearbeiten. Es können aber auch kleine Teams zusammengestellt werden, die die Themen, die sie betreffen, beantworten. Sobald die Analyse abgeschlossen ist, geht es an die Auswertung. Diese erfolgt neutral durch die Wirtschaftsmagnet GmbH. Alle sieben Bereiche, in denen über 100 Fragen beantwortet wurden, werden nun interpretiert und bewertet. Dabei wird jeder Bereich einzeln als auch das Unternehmen in Summe bewertet. Wie in der Schule ergibt sich der Durchschnitt aus der Note der einzelnen Fächer. Somit sieht das Unternehmen sofort, in welchen Bereichen es wie performt und wo es Ansatzpunkte zur Verbesserung gibt. Zudem setzt eine Vergleichsgrafik die nackten Zahlen zu den Bestwerten optisch ins Verhältnis. Eine ausführliche schriftliche Aufbereitung zu jedem der sieben Bereiche macht es den Unternehmen einfach, nachzuvollziehen, wie es zur Bewertung kam und wo die Stärken und Schwächen liegen. So wird deutlich, in welche Richtung das Unternehmen denken kann, um sich weiter zu verbessern. Benchmarking „out of the box“ An dieser Stelle erfolgt auch das Benchmarking: der Vergleich mit Vorzeigeunternehmen aus der gleichen oder einer anderen Branche liefert die Steilvorlagen, aus denen Musterlösungen für das eigene Unternehmen abgeleitet werden können. 1. Ausbau des strategischen Investitions-Controllings. 2. Ausbau der Anzahl an Home-Office- Arbeitsplätzen. 3. Überarbeitung des aktuellen, wenig aussagenden Slogans. 4. Einführung agiler Projektmethoden wie „Sprints“. 5. Entwicklung von Standards für die Patent- und Markenthematik. 6. Sponsoring-Aktivitäten ankurbeln mit dem Ziel, als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. 7. Start-up-Scout, um neue Geschäftsmodelle frühzeitig zu erkennen Die sorgfältige und umfangreiche Auswertung einschließlich des Maßnahmenplans umfasst etwa 30 Seiten. Die Mitarbeiter begeistern Die Auswertung ist so aufbereitet, dass sie im Unternehmen jederzeit über Beamer oder Bildschirm einem größeren Personenkreis vorgestellt werden kann. Viele Wirtschaftsmagneten nutzen diese Möglichkeit, um den Stolz der Mitarbeiter auf „ihr“ Unternehmen zu fördern und sie für den weiteren Umsetzungsprozess als begeisterte Mitstreiter ins Boot zu holen. Der Ruck, den diese Präsentation meistens auslöst, lässt sich nicht beschreiben, den muss man erleben – das ist Gänsehaut pur! Das Siegel als Auszeichnung Zusammen mit der Auswertung erhält das Unternehmen das Siegel Wirtschaftsmagnet, die Urkunde und die gewichtige Skulptur als Symbol. Parallel erscheinen Logo und Porträt des Unternehmens in der Hall of Fame der Wirtschaftsmagneten. Abgerundet wird das Ganze durch eine individuelle Pressemitteilung. Diese kann das Unternehmen für eigene Zwecke nutzen und an die Presse weiterleiten. Über den Autor Christian Kalkbrenner, Dipl. Kfm. (univ.), entwirft und begleitet seit Jahren skalierende Geschäftsmodelle für seine Kunden, um deren Umsätze und Gewinne zu vervielfachen. Das Siegel „Wirtschaftsmagnet“, das er ins Leben gerufen hat, steht für ganzheitliche, erfolgreiche Unternehmensführung. Die konkreten Vorschläge zur Performance-Verbesserung in sieben Bereichen, die Auszeichnung mit dem Siegel „Wirtschaftsmagnet“ und die passenden Instrumente zur Kommunikation nach außen: das sind die Siebenmeilenstiefel der Wirtschaftsmagneten. Sie befähigen Unternehmen, sich binnen kurzer Zeit spürbare Vorsprünge vor anderen Unternehmen zu erarbeiten. Jetzt bewerben Unter www.wirtschaftsmagnet.de können sich Unternehmen umfassend über das Siegel informieren und sich auch direkt dafür bewerben. ó *Für alle Schnellentschlossenen gibt es einen Sonderpreis bei Anmeldung bis zum 31.05.2018. Einfach „Siebenmeilenstiefel“ eingeben und Nachlass von 200.- EUR erhalten. Kontakt: Wirtschaftsmagnet GmbH Christian Kalkbrenner Gstäudweg 72 88131 Lindau Tel. +49 83 82 - 409 301 E-Mail: mail@wirtschaftsmagnet.de www.wirtschaftsmagnet.de 49 Wirtschaft

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2020
PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2020
Anzeigenpreisliste 2020
Anzeigenpreisliste Regional 2020
Anzeigenpreisliste Nur für Special-Partner 2020
Anzeigenpreisliste Regional Nur für Special-Partner 2020
Technische Angaben Druckunterlagen 2020
Themenplan 2020
Mediadaten 2020 komplett
Kurzporträt 2020
Online Mediadaten - Nur für Special-Partner 2020
Online Mediadaten 2020