Aufrufe
vor 5 Jahren

P.T. MAGAZIN 03/2011

  • Text
  • Unternehmen
  • Magazin
  • Wirtschaft
  • Berlin
  • Deutschland
  • Deutschen
  • Deutsche
  • Verbraucher
  • Mittelstand
  • Ideen
  • Mittelstandspreis
  • Frauenquote
  • Innovationsmanagement
  • Spitzenleister
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

www.koelle-zoo.de

www.koelle-zoo.de Wirtschaft Innovationen, Umfinanzierungen bis hin zur Schonung der Kreditlinien oder der Finanzierung einer Unternehmensnachfolge. Auch akuter Kapitalbedarf, das Realisieren von Steuervorteilen oder das Schaffen eines „finanziellen Polsters“ sind Gründe für den Einsatz. Oft wird das Modell genutzt, um ein verbessertes Rating zu erzielen oder die Kreditwürdigkeit zu verstärken. Sale-and-Lease-Back ist für viele Branchen geeignet, die stärkste Kundengruppe kommt aber ganz klassisch aus dem verarbeitenden Gewerbe. Denn beim Sale-and-Lease-Back wird Anlagevermögen mobilisiert, es ermöglicht eine Liquiditäts- und Ertragsbeschaffung aus der Substanz des Unternehmens. Für das Unternehmen „fühlt“ sich das Ganze wie die Nutzung eines besicherten Tilgungsdarlehens an, jedoch mit Assets, welche bisher dafür kaum nutzbar waren. Vorteile nutzen Anzeige Kölle-Zoo PT_196 x94_hi.pdf 1 17.03.2011 18:15:30 Sale-and-Lease-Back bringt auch Steuervorteile mit sich. Denn die Leasingkosten können zum Teil als betriebliche Aufwendungen steuerlich geltend gemacht werden. So mindert die monatlich zu zahlende Leasinggebühr anteilig den Gewinn und die zu zahlenden Steuern. Damit hat das Finanzierungsinstrument Analogien zu einem Tilgungsdarlehen, bringt aber dem Unternehmen zusätzliche Vorteile. Die bei Darlehen nötigen Sicherheiten bleiben unangetastet, die Bilanzsumme niedrig und die Bonität erhalten. Außerdem sind die Leasingraten wiederkehrende Zahlungen und damit eine sichere Grundlage für die Finanzplanung. Wird dennoch weiteres Fremdkapital in der Firma benötigt, verbessert Sale-and-Lease- Back die Eigenkapitalquote und somit das Rating. Der Unternehmer kann demnach eine verbesserte Kreditwürdigkeit erzielen. Jedoch darf nicht vergessen werden, dass durch den Verkauf Liquidität für den Mittelstand das Anlagevermögen in der Bilanz verringert wird und damit Sicherheiten für künftige Fremdkapitalgeber reduziert werden. Als modernes Finanzierungsmodell hat Sale-and-Lease-Back für mittelständische Unternehmen jede Menge Vorteile und ergänzt die klassischen Varianten, wie den Bankkredit, perfekt. ■ Patrick G. Weber ■ Patrick G. Weber ist Mitglied der Geschäftsleitung der Vantargis-Gruppe. ■ Das Unternehmen unterstützt seine Kunden direkt als Kapitalgeber. ■ Im Bedarfsfall arrangiert Vantargis neben eigener Liquidität auch zusätzliche Finanzierungsquellen im Rahmen eines Gesamtfinanzierungskonzepts für seine Kunden. ■ Vantargis betreut mehr als 400 mittelständische Kunden von fünf Standorten aus: Kelkheim, München, Zell u. A., Erfurt, Dresden. (Grafik: Vantargis Factoring GmbH) Mehr für ‘s Tier! Y Seit über vier Jahrzehnten bietet Kölle-Zoo mit dem Engagement von rund 600 Mitarbeitern in mittlerweile elf Erlebnis-Zoofachmärkten alles aus einer Hand - Futter, Zubehör, Beratung und Service rund um‘s Tier sowie eine Riesenauswahl an verschiedenen Tieren. Unser Unternehmenskonzept wurde mehrfach ausgezeichnet. 3/2011 P.T. MAGAZIN 53 Finalist 2010

Wirtschaft Doktor- und Professorentitel Eine wiedererwachte Titelgier in Deutschland Besonders beliebt ist der Doktorgrad. Der Titel wird i. d. R. einer wissenschaftlichen Arbeit, Begutachtung, Prüfung/Verteidigung und i. d. R. nach Veröffentlichung verliehen. Für das Verfahren (Promotion) gibt es formale „Promotionsordnungen“, deren Einhaltung von Promotionskommissionen überwacht wird. Dieser Weg zum Doktortitel ist mühsam. Aber es geht auch anders: Doktorgrade werden auch ehrenhalber verliehen (Dr. h. c.), eine Gunst, die z. B. Persönlichkeiten für ihre wissenschaftlich herausragende Leistungen erfahren, auch wenn sie vorher nicht promoviert hatten. Viele Ehrendoktoren werden z. B. auch für Aufbauleistungen an einer Universität verliehen, und mitunter erhalten Prominente diesen Titel auch ohne spezifische Voraussetzungen, so Politiker, Wirtschaftskapitäne und z. T. auch Schauspieler. Und dann gibt es noch die – primär im Ausland ansässigen – Hochschulen, die den Titel faktisch für Geld verleihen, ja sogar über Ebay anbieten, z. T. durch „Promotionsberater“ vermittelt. Was bringt der Doktor? In manchen Berufsgruppen ist der Doktor sogar Voraussetzung, ein Einstellungskriterium. In anderen Disziplinen stellt er eine Art „guten Ton“ da, wie etwa bei Ärzten. Chemikern wird nachgesagt, sie hätten ohne Titel nur wenige Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Unternehmensberater hoffen auf höhere Reputation und Kompetenz anmutung. Zudem soll der Doktorgrad je nach Schätzung 200.000 bis 700.000 Euro über das Arbeitsleben hinweg einbringen. Professor als Beruf Für den Beruf ist formal qualifiziert, wer an Fachhochschulen (FH) und ähnlich auch Berufsakademien (BA) i. d. R. ein Universitätsstudium, eine gute Promotion und fünf Jahre Berufserfahrung (davon mind. drei nicht an der Hochschule) sowie Lehrerfahrung und Publikationen nachweist. An Universitäten sind die Anforderungen – besonders an die wissenschaftliche Qualifikation – höher. Denn an Universitäten wird gleichwertig Lehre und Forschung verlangt. An Universitäten wurde bislang – zumindest in den Geisteswissen- Für B2B Marketing Landbäckerei – Konditorei – Café Kirstein Landbäckerei – Konditorei – Café Kirstein: Bäckerweg 3, 14797 Kloster Lehnin OT Rädel Tel. 03382/263 Die richtige Adresse Der unterschätzte Erfolgsfaktor für hochwertige Neukundengewinnung Filialen in Werder: Berliner Straße 126, Café Di - So geöffnet Torstraße 8 auf der Insel Beratung: 06151/380-555 www.hoppenstedt-adressen.de 52 P.T. MAGAZIN 3/2011 Filiale in Lehnin: Friedensstraße 9, Café Di - So geöffnet Filiale in Groß Kreutz: Potsdamer Straße 2, Café Di-Sa geöffnet

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2020
PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2020
Anzeigenpreisliste 2020
Anzeigenpreisliste Regional 2020
Anzeigenpreisliste Nur für Special-Partner 2020
Anzeigenpreisliste Regional Nur für Special-Partner 2020
Technische Angaben Druckunterlagen 2020
Themenplan 2020
Mediadaten 2020 komplett
Kurzporträt 2020
Online Mediadaten - Nur für Special-Partner 2020
Online Mediadaten 2020