Aufrufe
vor 2 Jahren

PT-Magazin_02_2017

  • Text
  • Unternehmen
  • Stadt
  • Deutschland
  • Deutschen
  • Mitarbeiter
  • Wirtschaft
  • Indien
  • Volksbank
  • Deutsche
  • Leipzig
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

PT-MAGAZIN 2/2017 © Media Kommunikationsservice Ges.m.b.H Ein ungewöhnliches Team Wirtschaft 38 Großstädtisches Flair und Kultur, hanseatische Architektur, Shopping und kulinarische Genüsse, das Meer und traumhafte Strände – all das lässt sich im Urlaub in Rostock wunderbar miteinander verbinden. Und es gibt viel zu entdecken: Das historische Stadtzentrum, der Stadthafen, das Seebad mit der Flaniermeile „Am alten Strom“. Die nähere Umgebung hat es ebenfalls in sich: ob Heiligendamm - der älteste Seebadort Deutschlands, Karls Erlebnis Dorf in Rövershagen oder die UNESCO-Weltkulturerbe-Städte Wismar und Stralsund sowie Warnemünde und die Rostocker Heide sind nur einige lohnende Ausflugsziele. Und von Rostock zu den feinsandigen Stränden der Ostseeküste ist es auch nur ein Katzensprung. Mit der Molli, dem hundertjährigen Zug, dampfen Eisenbahnfreunde nostalgisch zu den sehenswertesten Plätzen der Region. Mit dem Businessplan 2020, auch „Bibel der Strategie“ genannt, stellt der Chef sich und seinem Team konkrete, nachhaltige wirtschaftliche Ziele. Es geht um Alleinstellungsmerkmale und Abgrenzung von den Wettbewerbern. Und, nicht unbedingt besser, aber anders als die Konkurrenz zu sein. Service mit Herz Thomas T. Kraft, ein international erfahrener Hotelberater mit Unternehmen in neun Ländern, der ihn in der Phase der Hotelübernahme 2010 als Mentor hautnah begleitete, beurteilt Benjamin Weiß als leidenschaftlichen Menschen, Möglichkeit, während seiner Arbeitszeit an Meditations-Atempausen an fünf Tagen in der Woche teilzunehmen und bis zu fünf Beratungen/Behandlungen pro Jahr kostenfrei für seine spezifischen Gesundheitsprobleme zu nutzen. Auszubildende werden bei fachlicher Eignung nach der Ausbildung im TRIHOTEL beschäftigt. „Diesen Preis kann man nicht allein gewinnen. Dazu braucht es ein starkes Team, das ich habe“, resümierte Benjamin Weiß auf einem Empfang für seine Mitarbeiter und treue Wegbegleiter aus der Region. Seit diesem Tag tragen alle Teammitglieder die Anstecknadel der Nicht unbedingt besser, aber anders Und genau hierher, lädt das TRIHOTEL am Schweizer Wald seine Gäste ein. Benjamin Weiß, 36 Jahre jung, verheiratet, Vater von drei Kindern, ist Inhaber und Geschäftsführer der Weiß-Hotel GmbH - TRIHOTEL am Schweizer Wald in Rostock. Vor sieben Jahren übernahm er von seinen Eltern als jüngster Honorardozent Mecklenburg-Vorpommerns die Alleinnachfolge eines etablierten und bereits im Jahr 2006 von der Oskar-Patzelt-Stiftung mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichneten Familienunternehmens. Genau zehn Jahre später wurde der Junior – sein Hotel - mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet. Diesmal in der Kategorie „Junge Wirtschaft“, die erstmals vergeben wurde. Er investierte sofort und erfolgreich in die Wettbewerbsfähigkeit des Hauses. Stellte sich den Qualitätskriterien eines 4,5 Sterne Hotels (First-Class-Superior) und gehört heute zu den TOP 10 der besten 250 deutschen Tagungs- und Event-Location. © Media Kommunikationsservice Ges.m.b.H stürmisch und ideenreich. „Er kann zuhören und hinterfragt, hat Empathie und Feingefühl. Damit hat er sein Team hinter sich gebracht.“ Gemeinsam tun sie alles aus Liebe zu den Gästen. Die sollen im Hotel am Schweizer Wald nicht nur zufrieden, sondern glücklich sein. Das TRIHOTEL bietet nicht nur den Gästen „Service mit Herz“, sondern auch dem Personal. Jeder Mitarbeiter hat die Oskar-Patzelt-Stiftung, vom Chef überreicht. Gelebte Aufklärung und Weltoffenheit Als das Haus vor 23 Jahren erstmals die Türen für seine Hotelgäste öffnete, bestand das Eröffnungsteam ausschließlich aus deutschen Mitarbeitern. Mittlerweile beschäftigt das renommierte Privathotel ganz bewusst ein

© Media Kommunikationsservice Ges.m.b.H Zu einem erlebnisreichen Tagesabschluss und perfekten Sommerabend gehören eine lauschige Terrasse, gute Getränke, angenehmer Sound und natürlich BBQ. Jeden Freitag wird auf der Waldterrasse des HOTELs gegrillt. Feinschmecker lassen sich Bio-Rind aus Mecklenburg-Vorpommern auf der Zunge zergehen. Man trifft sich zum After Work im Grünen. Cocktails werden getrunken und zu späterer Stunde erstrahlen die Bäume im angenehmen LED-Licht. In entspannter Atmosphäre frönen Gäste des Hauses der schönsten Jahreszeit. PT-MAGAZIN 2/2017 Wirtschaft internationales Team. Es integriert junge Menschen in den Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft. Vierzig Prozent der Auszubildenden haben einen Migrationshintergrund. Sie kommen aus neun verschiedenen Ländern (u. a. Griechenland, Italien, Russland, Schweiz, Thailand und Vietnam). „Die in unserem Haus gelebte interkulturelle Verständigung und internationale Zusammenarbeit sorgen für gelebte Aufklärung und Weltoffenheit im Team. Die Auszubildenden haben extrem schnell Deutsch gelernt und sorgen mit hoher Arbeitsmoral und spürbarem Spaß an der Arbeit für sehr positive Eindrücke bei den Hotelgästen“, ist vom Chef zu hören. Erlebnis-Gastronomie-Konzept Nach nur fünfwöchiger Bauzeit wurde 2015 das Erlebnis-Restaurant 5 ELEMENTE - mit Show- und Kulturküche inklusive professioneller Theaterbeleuchtung und Soundanlage eröffnet. Neben der indirekt beleuchteten magischen Baumkrone des Schweizer Waldes an der Decke des Raumes - die abends, wenn die Sonne untergeht, feuerrot strahlt - sorgen hinterleuchtete Salzwände, eine strömende Wasserwand und gemütliches Mobiliar für eine einladende und zugleich beruhigende Atmosphäre. Seit 2010 bietet das TRIHOTEL als einziges Privathotel eigene Theater- und Showproduktionen im eigenen Haus. Als „The Doors“-Sänger Jim Morrison oder als legendärer Gitarrist „Jimi Hendrix“ heizt der Hotelchef mit seinen „FIVE MEN ON THE ROCKS“ selbst tüchtig ein und lässt die Gitarren glühen. Mit der Show- und Kulturküche hat Benjamin Weiß ein besonderes Highlight ins Leben gerufen. Seit Oktober 2016 bis April 2017 steht die bisher umfangreichste Spielzeit in der hauseigenen Bar und Bühne SPOT66 mit weiteren Showproduktionen von Jazz, über Travestie bis Comedy bevor. Die Küche ist mit professioneller Theaterbeleuchtung und Soundanlage ausgestattet. Die Gäste erleben in der „Hells Kitchen“, „Soul Kitchen“ oder „Poetry Kitchen“ bereits eine Show vor den eigentlichen Shows in Kombination mit einer Küchenparty. Die Seele baumeln lassen Die Wellness-Oase Aqua im TRIHO- TEL ist 1.800 qm groß. Das Panorama- Schwimmbad lädt abends im Schein von mehr als 100 Kerzenlichtern zum Schwimmen ein. Mit Henry Forgbert und dem INDAO (Institute for Inner Balance) hat das Hotel einen renommierten Tai Chi-, Qi-Gongund Meditationslehrer inkl. dessen Team an Bord. Zusammen bieten sie „Regenerativen Urlaub“ an, den klassischen Wellness-Urlaub an der Ostsee, sanftes Fasten und aktive Gesundheitsvorsorge auf körperlicher und mentaler Ebene miteinander erfolgreich fusioniert. Mit Erfolgskonzepten gepunktet Weiß nimmt an keiner der üblichen Ketten- oder Marketingvereinbarungen der Hotellerie teil, sondern pflegt die in mehr als zwei Jahrzehnten herausgearbeitete Eigenmarke TRIHOTEL. Er löste sich auch von der Übermacht der großen Reiseveranstalter und steigerte mit professionellen Online-Auftritten und Multi-Channel-Vertrieb die Eigenvertriebsquote um mehr als 300 Prozent. Das gelingt aber nur, weil hier in zweiter Generation wirklich Privathotellerie zelebriert wird und die eigenen, einzigartigen Verkaufsvorteile mit voller Kraft und unbeeindruckt vom Wettbewerb unternehmerisch „verkauft“ werden. Nur so konnte trotz Ansiedlung von fünf zusätzlichen Hotels in Rostock bis zum Jahr 2014 die Auslastung des Hauses auf über 70 Prozent gesteigert werden. Betrachtet man ein Unternehmen als Ganzes, in seiner komplexen Rolle in der Gesellschaft, dann wurde das TRIHO- TEL in Rostock mit Chef Benjamin Weiß beim „Großen Preis des Mittelstandes“ im Jahr 2016 verdientermaßen bundesweit erster Preisträger in der Kategoerie „Junge Wirtschaft“. ó Bernd Schenke Über den Autor Bernd Schenke ist Kuratoriumsmitglied bei der Servicestelle Brandenburg der Oskar- Patzelt-Stiftung und Vorstandsbeauftragter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Botschafter bei Oskar-Patzelt-Stiftung. 39

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019, Erfolg, Experten
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2019
Anzeigenpreisliste 2019
Anzeigenpreisliste - Regional 2019
Anzeigenpreisliste Special-Partner 2019
Anzeigenpreisliste - Regional - Special-Partner 2019
technische Angaben_Druckvorlagen 2019
Kurzporträt 2019
Online Mediadaten 2019
Online Mediadaten Special-Partner 2019