Aufrufe
vor 3 Jahren

PT-Magazin_02_2016_Komplett

  • Text
  • Unternehmen
  • Stadt
  • Bayern
  • Wirtschaft
  • Menschen
  • Deutschen
  • Hallervorden
  • Berlin
  • Deutschland
  • Porsche
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Mehr als nackte Zahlen

Mehr als nackte Zahlen Pirelli startet mit kunstvollen Geschäftsberichten kraftvoll durch Wirtschaft PT-MAGAZIN 2/2016 Bild: Pirelli/Stefan Glerum 42 Geschäftsberichte lesen sich oftmals eher trocken. Fein säuberlich finden sich hier sämtliche Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres und entblättern dem interessierten Leser auf sehr nüchterne Weise die Gesamtlage der Firma, die Gewinne und Verluste. Bei dem italienischen Reifenkonzern Pirelli haben die Geschäftsberichte allerdings eine ganz andere „Laufrichtung“ – rund und dynamisch wie ein frischer Reifen zeigen sie sich. Das innovative Profil der Marke soll der Welt in allumfassender und vielschichtiger Weise kommuniziert werden. Nackte Zahlen allein schaffen es nicht, die Marke in aller Gänze zu repräsentieren. Darum illustriert Pirelli seit 2010 seine Geschäftsberichte mit kunstvollen Projekten verschiedenster Art. Alle Kunstprojekte auf einen Blick 2010 untermalten Fotografie-Studenten des Mailänder NABA Instituts den Geschäftsbericht von Pirelli mit kunstvollen Fotoaufnahmen. 2011 kam es zu einer Zusammenarbeit mit dem Designer Stefan Glerum, der den Pirelli-Geschäftsbericht mit Grafiken schmückte. Hinzu gesellte sich Textmaterial des Philosophen und Schriftstellers Hans Magnus Enzensberger. Aber auch Literaten wie Guillermo Martinez, William Least Heat-Moon und Javier Cercas steuern Texte bei. 2012 zeichnet die New Yorker Cartoonistin Liza Donnelly eine Reihe von lustigen Bildgeschichten für den Pirelli- Geschäftsbericht. Das fertige Kunstprojekt war so beeindruckend, dass der Type Directors Club New York den Geschäftsbericht mit dem Zertifikat für typografische Exzellenz auszeichnete. 2013 gestalteten zehn junge Kunsttalente aus unterschiedlichen Berufsgruppen und von unterschiedlichen Orten auf der Welt unter der Leitung des berühmten britischen Literaten Hanif Kureishi den Kunstteil des Pirelli- Geschäftsberichtes. Thema: die individuelle Interpretation des Autoreifens. 2014 wird die Kunst der Straße – die Streetart – zum Thema. Die drei bekannten Urban-Art-Künstler Marina Zumi (Brasilien), Dome (Deutschland) und Alexey Luka (Russland) kreierten eine sehr kunstvolle Installation aus jeweils drei eigenen Werken unter dem Titel „Der Stauraum einer Pyramide“. Das Kunstwerk wurde im Mailänder Kunstmuseum HangarBicocca, das von Pirelli gesponsert wird, vorgestellt. Yoko Ono und 12 schillernde Damen Ende 2015 wurde der aktuelle Geschäftsbericht veröffentlicht. Er kommt mit einem sehr schönen und kunstvollen Kalender daher. Apropos Kalender: Sie haben im Hause Pirelli eine sehr lange Tradition. 1964 wurde dieses Geschenk für ausgewählte Kunden und VIPs geboren. Der Pirelli-Kalender wurde aufgrund seiner begrenzten Verfügbarkeit schon bald zum begehrten Kultobjekt. Schöne Models im jeweiligen zeitlichen Kolorit präsentierten in ästhetischen Posen die weltbekannte Reifenmarke. Größen wie Naomi Campbell, Heidi Klum, Kate Moss und Sophia Loren ließen sich ablichten – um nur einige wenige zu nennen. Im Kalender 2016 – der als kunstvolles Beiwerk den Geschäftsbericht 2015 schmückt – finden sich dreizehn Damen aus Kultur, Sport und Kunst, die allesamt im Sommer 2015 von der berühmten amerikanische Fotokünstlerin Annie Leibovitz in New York abgelichtet wurden. Neben vielen bekannten Gesichtern findet sich auf den edlen Schwarz- Weiß-Bildern ein Gesicht, das besonders bekannt ist – Yoko Ono. Stolz trägt sie eine getönte „Lennon-Brille“ und einen großen schwarzen Zylinder. Der Look geht in eine deutlich kunstvollere Richtung als bei früheren Pirelli-Kalendern. Nicht die nackte Haut, sondern der charakterstarke Ausdruck der jeweiligen Dame soll herausgearbeitet werden. Neben Yoko Ono sind folgende Damen im Kalender 2016 vertreten.

Yao Chen ist die erste chinesische UNHCR-Botschafterin Natalja Wodjanowa ist ein russisches Fotomodell, das bereits für Chanel und Versace arbeitete und sich stark im sozialen Bereich engagiert. Sie gründete die wohltätige Stiftung „Naked Heart Russland“. Kathleen Kennedy ist Filmproduzentin. Ihr Debüt hatte sie 1982 mit dem Film „E.T. – Der Außerirdische“. Erst kürzlich war sie an der Produktion von „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ beteiligt. Sie gilt als einflussreiche Persönlichkeit in Hollywood. Agnes Gund ist ehemalige Präsidentin des Museum of Modern Art New York. Heute ist sie eine begeisterte Kunstsammlerin und unterstützt Künstler und kreative Projekte. Serena Williams ist Tennisspielerin und die aktuelle Nummer 1 der Weltrangliste Fran Lebowitz ist jüdisch-amerikanische Journalistin und gilt als bedeutende Meinungsbildnerin und Publizistin. Mellody Hobson ist Vorsitzende von Ariel Investments und engagiert sich für soziale Projekte in Chicago. Ava DuVernay ist Filmregisseurin, deren Film „Selma“ für den Academy Award als bester Film nominiert wurde. Tavi Gevinson ist Bloggerin und gründete das Online-Magazin „Rookie“. Shirin Neshat ist bildene Künstlerin, Filmemacherin und Fotografin aus dem Iran. Ihr Hauptthemenfeld ist die Lage der Frau in der muslimischen Welt. Patti Smith ist Musikerin und trägt den Titel „Godmother of Punk“. Amy Schumer ist Schauspielerin und Unterhaltungskünstlerin. Der Kalender wurde am 30. November 2015 im Rahmen einer schillernden Gala im legendären Roundhouse in London der Presse, ausgewählten Ehrengästen und Sammlern vorgestellt. Zeitgleich ging eine Webseite online, die eine ganze Fülle von Inhalten und Informationen rund um das Thema Pirelli-Kalender bereithält. Die Seite www.pirellicalendar.com ist ein wahres Eldorado an Informationen. Hier finden sich neben einem sehr interessanten Video zum aktuellen Kalender-Shooting von Annie Leibovitz auch zahlreiche Videos, Fotografien und Archivmaterialien zu den Pirelli-Kalendern seit 1964. Pirelli zufolge sollen in der Zukunft immer mehr Inhalte ergänzt werden. Man darf also gespannt sein! ó Sebastian Beintker Quelle: wikipedia/Annie Leibovitz Wirtschaft PT-MAGAZIN 2/2016 43 Bild: Pirelli/Marina Zumi Pirelli Geschäftsbericht 2014 Bild: Pirelli/Stefan Glerum Pirelli Geschäftsbericht 2011 Quelle: Pirelli_Calendar_2016

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019, Erfolg, Experten
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2019
Anzeigenpreisliste 2019
Anzeigenpreisliste - Regional 2019
Anzeigenpreisliste Special-Partner 2019
Anzeigenpreisliste - Regional - Special-Partner 2019
technische Angaben_Druckvorlagen 2019
Kurzporträt 2019
Online Mediadaten 2019
Online Mediadaten Special-Partner 2019