Aufrufe
vor 6 Jahren

P.T. MAGAZIN 02/2013

  • Text
  • Unternehmen
  • Magazin
  • Deutschland
  • Stadt
  • Wirtschaft
  • Welt
  • Gesellschaft
  • Menschen
  • Mitarbeiter
  • Deutschen
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

.de Energie durchs

.de Energie durchs Fenster Innovative Ideen gegen die Kostenexplosion der Energiewende Perfect Seat Collection Sieger der großen Mittelstandsinitiative Findige Köpfe in Forschungsabteilungen treiben deshalb seit Jahren vielversprechende Entwicklungen voran. Und die haben vielfach mit Kunststoffen zu tun, wie die nachfolgenden Beispiele zeigen. Wirtschaft Die transparenten Folien können beispielsweise zwischen Glasscheiben laminiert werden. Hierdurch entstehen „getönte“ Glasscheiben, die gleichzeitig Schatten spenden und „grünen“ Strom erzeugen. Die Energiewende: Immer wieder ist die Rede davon, dass der Wechsel zu erneuerbaren Energieträgern nur gelingen kann, wenn die Politik die Weichen dafür stellt. Das allein wird jedoch nicht genügen, denn ebenso wichtig sind neue Technologien zur effizienten Umwandlung der MÜNCHENBERNSDORFER FOLIEN GMBH Münchenbernsdorfer Folien GmbH Großbockaer Straße 1 07589 Münchenbernsdorf Energie von Sonne, Wind und Co. Zum einen erzeugen wir derzeit nur etwas mehr als zehn Prozent unserer Energie aus erneuerbaren Quellen. Zum anderen sind viele unserer Anlagen wirtschaftlich nicht konkurrenzfähig, wie die aktuellen Schwierigkeiten der Solarbranche zeigen. www.mb-folien.de • Mono-/Coexfolien • Folienveredelung (Foto: istockphoto/Heliatek GmbH) Aus zwei mach eins Heute werden Solaranlagen üblicherweise nach dem Eindecken des Daches in einem zweiten Arbeitsgang angebracht. Das bedeutet doppelten Einsatz von Arbeitskraft, Material und Energie, aber auch höheres Gewicht, für das die Dachkonstruktion ausgelegt sein muss. Bei einem neuen dachintegrierten Photovoltaik-Konzept werden rahmenlose Doppelglasmodule in multifunktionelle Wannen aus Polyamid eingeschoben und verriegelt. Diese Wannen ersetzen die herkömmliche Dacheindeckung, sie werden direkt auf die Dachunterkonstruktion montiert. Das spart Zeit, Material und Kosten. Und beugt dem Diebstahl der Solarmodule vor. Leicht und formbar Anders als Solaranlagen der ersten Generation, bei denen sich das fotoelektrische Material zwischen zwei Glasplatten Funktion trifft Design: Organische Solarzellen erweitern die architektonische Gestaltungsvielfalt befindet, eröffnen jüngst auf den Markt gekommene Leichtbaumodule breiten Gestaltungsspielraum hinsichtlich Form und Farbe. Träger- und Deckschicht werden aus einem dafür optimierten Plexiglas (PMMA) gefertigt, das nicht nur formbar, sondern auch deutlich leichter als Glas (ca. 50 Prozent) ist. Der Kunststoff ist nicht nur langlebig und witterungsbeständig, er lässt außerdem mehr energiereiche Strahlung in bestimmten Wellenlängenbereichen passieren und sorgt so für eine höhere Effizienz der Photovoltaikmodule. Doch es geht noch leichter: In einem anderen Entwicklungsansatz werden Folien aus Polyimid als Trägermaterial verwendet. Sie sind nur einen halben Millimeter dick und bringen nur einen Bruchteil des Gewichtes von Glas auf die Waage, dennoch halten sie Wind und Wetter stand. Diese einfach und preisgünstig herzustellenden Solarmodule sind flexibel und aufrollbar, man benötigt weder einen Kran, um sie aufs Dach zu hieven, noch kann es Bruch bei unsanfter Behandlung geben. Solarstrom auch bei Regenwetter Alle bisher genannten Photovoltaik- Module verwenden Halbleiter aus anorganischen Stoffen wie Silizium (erste Generation), Galliumarsenid oder Cadmiumtellurid (zweite Generation) als fotoelektrisches Material. Silizium ist zwar reichlich auf der Erde vorhanden, seine Aufbereitung jedoch energieaufwendig und teuer. Die Solarzellen der zweiten Generation, sogenannte Dünnschichtmodule, wiederum enthalten giftige Bestandteile, was kostenintensive Vorkehrungen bei Fertigung und Recycling erfordert. Überdies sind einige der Rohstoffe sehr selten, ihre Preise am Weltmarkt dürften mit zunehmendem Bedarf steigen. Solaranlagen der dritten Generation bestehen aus Farbstoffen oder Polymeren bzw. Oligomeren (kurzkettige Polymere), die Halbleitereigenschaften aufweisen. Diese organischen Solarzellen haben das Potenzial, die Solartechnologie zu revolutionieren. Ihre Effizienz steht der der klassischen Photovoltaikanlagen kaum noch nach, vor allem deshalb, weil sie auch dann Strom erzeugen, wenn sich die Sonne hinter Wolken versteckt. Zu ihrer Herstellung sind weder toxische Stoffe noch ein teurer Reinraum erforderlich. Der Rohstoffeinsatz ist verschwindend gering (ein Gramm Ausgangsmaterial für einen Tel.: +49 (0) 3 66 04 8 09 20 • Lager/Versand Fax: +49 (0) 3 66 04 8 09 22 54 P.T. MAGAZIN 2/2013 • Schrumpffolie/Automatenfolie Preisträger 2009 2/2013 P.T. MAGAZIN 55 2/2013 P.T. MAGAZIN 55 Internet: www.mb-folien.de „Großer Preis des E-Mail: info@mb-folien.de • Bedrucken von Folien Mittelstandes“ (Foto: Corbis/Heliatek GmbH) Ihr Einstieg in ein erfolgreiches Zusatzgeschäft! Das bequeme Ein- und Aussteigen in das Fahrzeug bei gleichzeitig höchstem Fahrkomfort. Das Thema für die „Golden-Age“ Generation 50 plus im Automobilbereich! Die Lösung: Die neue und weltweit einzigartige Paravan Perfect Seat Collection! Jetzt informieren unter: www.paravan.de Preisträger „Großer Preis des Mittelstandes“ 2011 PARAVAN® GmbH Paravan-Str. 5-10 72539 Pfronstetten-Aichelau FON +49 (0)7388 9995 91 www.paravan.de

Jahrgänge

PT-Magazin 05 2020
E-Paper 08 Ziel-Sprung
E-Paper PT-Magazin 07 2020 Lösungen
E-Paper PT-Magazin 06 2020 Unerwartetes managen
PT-MAGAZIN 03-04 2020
E-Paper PT-Magazin 05 2020 Einfach Machen
E-Paper PT-Magazin 04 2020 Überblick behalten
E-Paper PT-Magazin 03 2020 Wir stemmen das
E-Paper PT-Magazin 02 2020 Nicht aufgeben
E-Paper PT-Magazin 01 2020 Krisen überwinden
PT-MAGAZIN 02 2020
PT-Magazin 01 2020
PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenpreisliste 2020
Anzeigenpreisliste Regional 2020
Anzeigenpreisliste Nur für Special-Partner 2020
Anzeigenpreisliste Regional Nur für Special-Partner 2020
Technische Angaben Druckunterlagen 2020
Mediadaten 2020 komplett
Online Mediadaten - Nur für Special-Partner 2020
Online Mediadaten 2020