Aufrufe
vor 4 Jahren

P.T. MAGAZIN 02/2012

  • Text
  • Unternehmen
  • Magazin
  • Menschen
  • Wirtschaft
  • Stadt
  • Deutschen
  • Deutschland
  • Mitarbeiter
  • Populismus
  • Mittelstand
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Tankstellen

Tankstellen „Unternehmer-Energie“ Highlights der Oskar-Patzelt-Stiftung: 16. März in Fulda, 20. April in Halle Oskar-Patzelt-Stiftung Prof. Dr. Ulrich Blum Jährlich lädt die Oskar-Patzelt-Stiftung durchschnittlich zu zwei überregionalen Tagungen ein. Es sind einmalige Tankstellen für Unternehmerenergie. Stets ist ein einmaliges, attraktives Vortragsprogramm vorbereitet. Gäste waren unter anderem der Direktor des Deutschen Instituts für kleine und mittlere Unternehmen, Prof. Dr. Jörn-Axel Meyer, der Vizepräsident der Rechtsanwaltskammer in Frankfurt am Main Eckhart C. Hild, der Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwalt Prof. Claus Scholl, der Psychologe und Extrembergsteiger Dr. Marcus Stück, der Präsident des Steuerzahlerbundes Karl- Heinz Däke, der schweizerische PR-Profi Prof. Jürg W. Leipziger, der vergangenes Jahr viel zu früh verstorbene Gründer der privaten BIP-Schulen Prof. Hans-Georg Mehlhorn, der Loyalitäts-Marketing- Experte Gerhard Fuchs und viele andere. Roger Rankel Petra Tröger und Dr. Helfried Schmidt Mehr wissen, treffsicher entscheiden Fast hätte die Konferenz im Frühling 2007 zum Thema „Sicherungsstrategien im Mittelstand“ einen Skandal ausgelöst. Prof. em. Eberhard Hamer vom Mittelstandsinstitut Niedersachsen, Hannover, referierte zum Thema „Was passiert, wenn der Crash kommt - Sicherungsstrategien im Mittelstand“. Mitautor seines gleichnamigen Buches, das inzwischen bereits in 10. Auflage erschien, ist unter anderem der heutige Finanzminister Niedersachsens, Hartmut Möllring. Hamer hatte schon Jahre zuvor gewarnt: Die Schulden- und Finanzpolitik vor allem der USA und der Finanzmafia muss früher oder später zum Kollaps führen. Bereits im Jahr 2004 veröffentlichte Hamer seinen Artikel „Der Welt-Geldbetrug“. Er beleuchtete die Entwicklung der Zahlungsmittel, erläuterte diverse Währungssysteme und deren Entwicklung und sagte bei weiterer Fehlentwicklung den Zusammenbruch des US- Finanzsystems ab dem Jahr 2007 voraus. Bis dahin galt der Mittelstandsökonom Hamer vielen als Schwarzseher, er hatte zugleich den Ruf, Amerikagegner und Antilinker zu sein. Am Vorabend der Tagung hatten linksradikale Gruppierungen im Internet Proteste angekündigt und Gewalt nicht ausgeschlossen. Der Staatsschutz von Mecklenburg- Vorpommern wurde eingeschaltet, um die Sicherheit des damaligen Stellvertretenden Ministerpräsidenten Jürgen Seidel zu gewährleisten, der die Tagung mit einem Impulsreferat eröffnen wollte. Doch letztlich ging alles gut. Die Veranstaltung blieb im Gegensatz zum G8-Gipfel - einige Wochen später und einige Kilometer weiter - ungestört. Gott (Fotos: Archiv, Roger Rankel, Boris Löffert) sei Dank. Ein Jahr später erzählte Gerhard Schade, dass am Vorabend des Ausbruchs der Finanzkrise im Juli 2007 seine Frau eine Vorahnung hatte. Sie erinnerte sich an den Vortrag von Prof. Hamer in Rostock. Die Familie hatte noch ein paar Aktien und Fonds, die bei einem Crash gefährdet sein könnten. Gerade noch rechtzeitig löste sie diese Anlagen auf. Dann schlugen Subprime-Krise und Finanzkrise zu. Der Marketing-Guru (VOX) Das Impulsreferat zur Frühjahrstagung am 16. März in Fulda übernimmt Bestsellerautor Roger Rankel. Er zählt zu den gefragtesten Vortragsrednern im deutschsprachigen Raum. Durch seine wirksamen Ideen zur kommunikativen Verkaufsförderung wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem „Großen Preis des Mittelstands“, dem Internationalen Deutschen Trainingspreis und als Referent des Monats der renommierten Redneragentur „Speakers Excellence“. Roger Rankel ist Lehrbeauftragter für Marketing an der Fachhochschule Worms. Für den Marketingpapst Prof. Dr. Michael Zacharias ist er der "Begründer des modernen Verkaufens", für den Fernsehsender VOX einfach „Der Marketing-Guru“. Am 16. März gibt es weitere Leckerbissen für lernwillige Unternehmer: Matthias Krieger, Krieger und Schramm GmbH & Co. KG, Preisträger 2004 „Großer Preis des Mittelstandes“ liest aus seinem Buch „Die Lösung bis DU!“. 1990 startete der Ingenieur und Leistungssportler Matthias Krieger ohne Geld und ohne Beziehungen ein Unternehmen. Heute ist er „Bester Arbeitgeber Deutschlands“ Das Credo des gefragten Redners: Machen – anstatt im Sumpf der Resignation zu verharren. Drei parallele Workshops stehen für Diskussion und Austausch zur Verfügung: A) Einsteigen – Aufsteigen – Führen, Matthias Freiling, ARENA GmbH, Botschafter der Oskar-Patzelt-Stiftung, B) Führen heißt Coachen! Dr. Klaus-Dieter Matz, Privatinstitut Dr. Matz Leipzig, Unternehmerbeirat der Oskar- Patzelt-Stiftung, C) SUA © – die strategische UnternehmensAgenda © , Hubertus Wolf, Institut für Zukunftsmanagement IFZM. Wachstum sichern Auch zum 4. Wirtschaftsforum der Oskar- Patzelt-Stiftung am 20. April in Halle/S. ist Gewinn für die Teilnehmer garantiert. Den Auftakt macht der renommierte Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Blum, Halle/S., Präsident des IWH Halle a.D., zum Thema „Headquarterstrategien für Mitteldeutschland“. Werner Bayer, Vorstand HelfRecht Unternehmerische Planungsmethoden AG, spricht zum Thema „Unternehmerische Jahreszielplanung“ und Prof. Dr. Roland Alter, Hochschule Heilbronn, Wissenschaftlicher Beirat der Oskar-Patzelt-Stiftung stellt eine Studie zum Thema „Change Management“ vor, an der 400 Wettbewerbsteilnehmern teilnahmen. Der Nachmittag wird von Power- Frauen eröffnet: Elke Simon-Kuch, Simon-Werbung GmbH, Finalist „Großer Preis des Mittelstandes“, erfand die Landeslosung „Sexy und ausgeschlafen“ für Sachsen-Anhalt, Ute Steglich, ASL-Zentrale Leipzig, Preisträger „Großer Preis des Mittelstandes“ expandierte mit ihrem Franchise-System von Leipzig in die Altbundesländer und bis nach Österreich. Tanken Sie auf! Natürlich sind auch die Vorstände der Oskar-Patzelt-Stiftung, Dr. Helfried Schmidt und Petra Tröger mit Vorträgen und Diskussionen auf beiden Veranstaltungen präsent. Entscheidend für die Resonanz dieser Veranstaltungen sind aber nicht die Referenten. Die einhellige Meinung der Teilnehmer ist, dass die angenehme, offene und wertschätzende Atmosphäre die Gesprächsmöglichkeiten dieses Tages äußerst positiv beeinflusst. Jeder Gast ist hier individueller Gast. Persönliche Gesprächs- und Austauschmöglichkeiten runden den Gewinn, den er aus den Referaten und Diskussionen zieht, wohltuend ab. Teilnehmer bestätigen immer wieder: „Eine solch positive Atmosphäre und einen solchen Input wie bei diesen Veranstaltungen habe ich selten erlebt.“ Gegenseitige Wertschätzung und Akzeptanz ist gesichert. Jeder der Teilnehmer ist selbst Mittelständler. Man weiß voneinander, welche Schwierigkeiten überwunden werden mussten, um das eigene Zehn- oder Hundert- oder Tausend-Mann-Unternehmen aufzubauen. Man versteht einander. So haben sich unter den Teilnehmern des Wettbewerbs „Großer Preis des Mittelstandes“ vielfältige Beziehungen entwickelt: Kontakte, Geschäfte, Freundschaften. Seien Sie einfach dabei! n Anmeldungen online über: www.pt-magazin.de/shop, per Telefon: 0341/2406 100 oder per E-Mail: op@op-pt.de 18 P.T. MAGAZIN 2/2012 2/2012 P.T. MAGAZIN 19

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019, Erfolg, Experten
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2019
Anzeigenpreisliste 2019
Anzeigenpreisliste - Regional 2019
Anzeigenpreisliste Special-Partner 2019
Anzeigenpreisliste - Regional - Special-Partner 2019
technische Angaben_Druckvorlagen 2019
Kurzporträt 2019
Online Mediadaten 2019
Online Mediadaten Special-Partner 2019