Aufrufe
vor 8 Monaten

PT-Magazin 01 2019

  • Text
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Goethe
  • Schweiz
  • Mittelstand
  • Menschen
  • Zeit
  • Mitarbeiter
  • Kommunikation
  • Stiftung
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Starke rendite Happy

Starke rendite Happy Birthday! „Made in GerMany“ Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds feiert 5-jähriges Bestehen.

Hinweise zur Beachtung. Am 25. November 2013 startete die Düsseldorfer KFM Deutsche Mittelstand AG ihren Mittelstandsanleihen Fonds. Die bisherige Bilanz kann sich sehen lassen – der Fonds überzeugt mit attraktiver Performance und wird regelmäßig mit Bestnoten ausgezeichnet. Bei allen Geld- und Kapitalanlagen, ob bei Aktien, Oldtimern, Immobilien oder Anleihen, gilt der Grundsatz: Bevor eine Kapitalanlage eingegangen wird, kommt es besonders darauf an, dass zuvor das Investment gewissenhaft geprüft und anschließend sorgfältig überwacht wird. Nur so lassen sich geeignete Anlagen finden und nachhaltig attraktive Erträge erzielen. Das trifft auch auf Unternehmensanleihen des Mittelstandes zu. Um mögliche Ausfallrisiken zu begrenzen, ist eine gewissenhafte Titelauswahl von entscheidender Bedeutung. Als das Team um Hans-Jürgen Friedrich von der KFM Deutsche Mittelstand AG vor fünf Jahren mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds (WKN: A1W5T2) an den Start ging, war deshalb genau dies eines der entscheidenden Kriterien: Mit dem hauseigenen KFM-Scoring wurde ein Verfahren entwickelt, mit dem die Bonität der Emittenten und die Qualität der Anleihen genauestens geprüft und anschließend fortlaufend überwacht werden. Das Anlageuniversum ist dabei sehr breit gefasst. Dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds stehen alle festverzinslichen Wertpapiere von familienbzw. inhabergeführten Unternehmen und von Unternehmen zur Verfügung, die dem DAXplusFamily 30 oder den TOP-500 Familienunternehmen zuzurechnen sind und an einem Börsenplatz in Deutschland gehandelt werden können. „Bei der Analyse der Titel orientiert sich das KFM-Scoring speziell an den Anforderungen des Anleihenmarktes und wird in diesem Zusammenhang aus der Perspektive eines klassischen Kreditbankers durchgeführt. So werden neben den üblichen Zahlen, Daten und Fakten zum Beispiel auch die möglichen stillen Reserven mittelständischer Unternehmen berücksichtigt, die nach HGB nicht ausgewiesen werden dürfen. Ferner berücksichtigen wir Planzahlen und Investitionsmodelle der Unternehmen“, fasst Vorstand Hans-Jürgen Friedrich zusammen. Ein weiteres Merkmal des Fonds ist die breite Streuung. Das Portfolio umfasst 59 Einzeltitel aus verschiedensten Branchen, mit unterschiedlichen Verzinsungen und Laufzeiten. Eine solche Diversifikation ist über Einzelinvestments kaum möglich – zum einen, weil die Einstiegssummen zum Teil sehr hoch und damit für Privatanleger nicht realisierbar sind und zum anderen, weil eine professionelle Titelauswahl und fortlaufende Überwachung der Papiere, wie sie die KFM Deutsche Mittelstand AG vornimmt, im Rahmen privater Investitionsentscheidungen schlicht zu aufwendig wären. Dass sich die Anlagestrategie und das aktive Management bisher gelohnt haben, zeigt ein Blick auf die laufenden jährlichen Erträge für die Anleger. Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds erwirtschaftete in den zurückliegenden Jahren für seine Anleger Renditen von 4,16 % bis 4,53 % p. a. Im anhaltenden Niedrigzinsumfeld ein hervorragendes Ergebnis. Auch für das Geschäftsjahr 2018 spricht nach Einschätzung des Unternehmens alles dafür, dass der Fonds erneut eine Rendite von vier Prozent erwirtschaften dürfte. Geplant ist eine Ausschüttung in Höhe von 2,20 Euro pro Fondsanteil, die im März kommenden Jahres an die Anteilsbesitzer ausgezahlt wird. Kein Wunder also, dass der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds von Morningstar mit den begehrten fünf Sternen ausgezeichnet wurde und von Wertpapieranalysten im Frühjahr dieses Jahres als Hidden Champion Fonds gekürt wurde. Die bisherige Wertentwicklung und das Konzept überzeugen auch immer mehr Anleger. So erreichte das Fondsvolumen im Oktober dieses Jahres die Einhundert-Millionen-Marke. Aktuell liegt das Fondsvolumen bei rund 105 Millionen Euro. Der Fonds kann bei allen Banken und Sparkassen und an allen Börsenplätzen in Deutschland erworben werden. ó Hans-Jürgen Friedrich Vorstand Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds Rathausufer 10 • 40213 Düsseldorf Fon: 0211 210 737 40 info@kfmag.de • www.kfmag.de Dieser Bericht stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar, sondern dient allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Die in dieser Ausarbeitung enthaltenen Informationen erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und sind daher unverbindlich. Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste. Diese Ausarbeitung stellt ferner keinen Rat oder Empfehlung dar. Wichtiger Hinweis: Wertpapiergeschäfte sind mit Risiken, insbesondere dem Risiko eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals, verbunden. Sie sollten sich deshalb vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Pressemitteilung stützen. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihre Kredit- und Wertpapierinstitute. Die Zulässigkeit des Erwerbs eines Wertpapiers kann an verschiedene Voraussetzungen - insbesondere Ihre Staatsangehörigkeit - gebunden sein. Bitte lassen Sie sich auch hierzu vor einer Anlageentscheidung entsprechend beraten. Vor Abschluss eines in dieser Ausarbeitung dargestellten Geschäfts ist auf jeden Fall eine kunden- und produktgerechte Beratung durch Ihren Berater erforderlich. Ausführliche produktspezifische Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft (FINEXIS S.A., 25A, boulevard Royal L-2449 Luxemburg) sowie bei den Zahl- und Informationsstellen (Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG Niederlassung Luxemburg, 46, Place Guillaume II, L-1648 Luxemburg oder Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Neuer Jungfernstieg 20, 20354 Hamburg oder bei der Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21, A-1010 Wien) und über die Homepage des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS dma-fonds.de erhältlich. Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und/oder der Verteilung dieser Ausarbeitung entstehen oder entstanden sind, übernehmen die Verwaltungsgesellschaft und die KFM Deutsche Mittelstand AG keine Haftung. 27 PT-MAGAZIN 1/2019 Wirtschaft

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019, Erfolg, Experten
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2019
Anzeigenpreisliste 2019
Anzeigenpreisliste - Regional 2019
Anzeigenpreisliste Special-Partner 2019
Anzeigenpreisliste - Regional - Special-Partner 2019
technische Angaben_Druckvorlagen 2019
Kurzporträt 2019
Online Mediadaten 2019
Online Mediadaten Special-Partner 2019