Aufrufe
vor 2 Jahren

PT-Magazin_01_2017

  • Text
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
  • Ausarbeitung
  • Deutschen
  • Deutschland
  • Fehler
  • Siegel
  • Mittelstand
  • Fotolia
  • Mitarbeiter
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Luther

Luther 2017 Wo Worte Weltgeschichte wurden. 500 Jahre Reformation in Thüringen: Luthers Thüringer Orte PT-MAGAZIN 1/2017 Mitteldeutschland 50 © Wikimedia, Neptuul, CC by SA 3.0 Georgenkirche in Eisenach Martin Luther, einer der berühmtesten, religiösen Revolutionäre der Welt, hat einen Großteil seines Lebens in Thüringen verbracht und hier studiert, gearbeitet und sich entfaltet. Zunächst kam er nach Thüringen, um in Eisenach zur Schule zu gehen. „Meine liebe Stadt“ nannte Luther die Stadt. Von 1498 bis 1501 besuchte er die ehemalige Gemeindeschule St. Georg in Eisenach und wohnte im heutigen Lutherhaus bei der Familie Cotta. Nach zweijähriger Sanierung präsentiert sich das Lutherhaus Eisenach seit September 2015 völlig neu - mit größeren Ausstellungsflächen und jeder Menge Wissenswertem zu Martin Luther. Das Herzstück des Hauses: Die neue Dauerausstellung „Luther und die Bibel“, die viel mehr bietet, als ihr Titel erwarten lässt: Außergewöhnliche Exponate, multimediale Präsentationen und überraschenden Einsichten. Hier erfahren Besucher, warum, wie und mit wem Luther die Bibel übersetzte – und welche Wirkung sein Werk auf Sprache, Literatur und Musik hatte. In der Georgenkirche auf dem Marktplatz, in der Martin Luther schon als Schuljunge gesungen hat, predigte er auch am 10. April 1521 auf seinem Weg zum Reichstag in Worms und dann erneut am 02. Mai 1521 bei seiner Rückkehr. Nach seiner Reise nach Worms kam er auf die Wartburg, da er nun für vogelfrei erklärt worden war. Während seines dortigen Exils vollbrachte er, getarnt als „Junker Jörg“, seine größte kulturelle Leistung, die Übersetzung des Neuen Testaments aus dem griechischen Original ins Deutsche. Diese Arbeit sollte in den nächsten Jahrhunderten das am meisten gelesene, deutsche Buch werden und Maßstäbe für die deutsche Sprache setzen. Die Wartburg - heute UNESCO-Weltkulturerbe - ist mit ihrem legendären Lutherzimmer sowie den authentischen Lutherstätten und dem Luthermuseum in Eisenach, der Stadt am Fuße der berühmten Burg, ein Muss für jeden Besucher. Auf der Wartburg wird 2017 unter der Überschrift „Luther und die Deutschen“ ein Teil der großen nationalen Ausstellung zum Jubiläum „500 Jahre Reformation“ gezeigt. Die Ausstellung wird damit an drei Standorten präsentiert: in Berlin, in Wittenberg und auf der Wartburg. Die Thüringer Landeshauptstadt Erfurt wurde für den jungen Martin Luther zur geistigen Heimat. Das Hauptgebäude der Alten Universität in Erfurt - das „Collegium Maius“ - wurde wieder aufgebaut und atmet heute von neuem den Geist Luthers, der sich hier vor 500 Jahren immatrikuliert hatte und an der Fakultät der Künste 1505 seinen Magister erwarb. Ein schweres Gewitter soll Berichten zufolge 1505 der Grund dafür gewesen sein, dass er an die Tür des Augustinerklosters in Erfurt klopfte und dann aus Dankbarkeit für sein Überleben Mönch wurde. Der Ort dieses Ereignisses, das eine Wende in seinem Leben herbeiführte, ist noch bekannt und wird TRÄGER r Preis PREISTRÄGER des lstandes Großer Preis des 015 Mittelstandes 2015 • Seniorenpflegeheime • Seniorenpflegeheime • Hotel- & Ferienanlagen • Hotel- & Ferienanlagen • Vermietung & Verpachtung • Vermietung & Verpachtung „Wir sind für Sie da“ „Wir sind für Sie da“ www.fuehrergruppe.de www.fuehrergruppe.

© Wartburg Stiftung Eisenach 1010 Kilometer Lutherweg … … verbinden durch ganz Thüringen verschiedene Wirkungsstätten Luthers und wichtige Orte der Reformation. 1010 Kilometer digital verzeichnet, über 400 touristische Attraktionen und Unterkünfte, 20 bedeutende Lutherstätten, 180 Kirchen, 46 Wegetappen, 16 Tourentipps – das ist „Luther to go“, die multimediale Navigations- und Informations- App zum Lutherweg in Thüringen. Kostenfrei in den App-Stores von Google und Apple. als Blitzeiche bezeichnet. Ein Besuch an diesem Denkmal bei Stotternheim ist ein interessantes Erlebnis. Im Kloster – heute ein attraktives Konferenzzentrum und ein beliebter Aufenthaltsort – gehören die Lutherzelle und die Bibliothek zu den Orten, die von den Verehrern Luthers aus dem In- und Ausland am meisten besucht werden. Das protestantische Augustinerkloster bietet auch heute noch Übernachtungsmöglichkeiten an. Inzwischen ist es ein Begegnungs- und Konferenzzentrum, das einer einfachen Lebensweise nach klösterlicher Tradition treu bleibt. Die ruhige und friedvolle Atmosphäre in den einfachen, hell möblierten Räumen bietet Gelegenheit, um zu entspannen und das ohne Fernsehen, Radio oder Telefon. Martin Luther wurde im Dom der Stadt zum Priester geweiht. Eines der beliebtesten Ereignisse in Erfurt ist jährlich der Martinstag. Zu diesem Anlass zelebrieren die katholische und die protestantische Kirche gemeinsam einen Freiluftgottesdienst zu Ehren von St. Martin de Tours (für Katholiken) und Martin Luther (für Protestanten). Wo Luther verhandelte, predigte, wohnte: In Schmalkalden können die Besucher die Georgenkirche, in der Luther einst predigte, sowie das Schloss Wilhelmsburg besichtigen. Zur Zeit der Reformation stand die Stadt im Blickpunkt europäischer Politik. Landesherr Philipp von Hessen war einer der ersten protestantischen Fürsten und Widersacher Karls V. Der hessische Landgraf gehört zu den schillerndsten Persönlichkeiten des Reformationszeitalters. Er war einer der politischen Führer der Reformation, Mitbegründer und Hauptmann des Schmalkaldischen Bundes. Er war Marburger Universitätsgründer und Vorreiter des Konfirmandenunterrichts. Er war Militärführer und Diplomat. Und er war zweimal verheiratet; aber zeitgleich. Anders als seine Standesgenossen machte Philipp seine zweite Frau aber nicht zu seiner Mätresse, sondern er suchte nach Wegen diese Beziehung zu legitimieren. Auch die ostthüringische Stadt Altenburg ist mit dem Wirken von Martin Luther verbunden. Während seiner zahlreichen Besuche in Altenburg übernachtete er zumeist im Haus seines überzeugten Anhängers und Freundes Georg Spalatin. Er war einer der wichtigsten Personen der Reformation. Noch bis 26. November 2017 widmet sich eine Doppelausstellung dem Leben und Wirken des Weggefährten von Martin Luther. Die Sonderausstellung „Georg Spalatin – Martin Luthers Weggefährte in Altenburg“ im Residenzschloss Altenburg gibt mit einzigartigen Dokumenten, kunsthandwerklichen Kostbarkeiten und Alltagsgegenständen einen Einblick in die Lebenswelt des Reformators. Den Kontrapunkt setzt die neue Dauerausstellung in Spalatins Wirkungsort St. Bartholomäi und stellt Fragen nach der politischen Wirkung der Reformation bis heute. ó 51 PT-MAGAZIN 1/2017 Mitteldeutschland 2015 Rennsteig Werkzeuge GmbH An der Koppel 1 • 98547 Viernau • Tel.: +49 3 68 47 / 4 41-0 • www.rennsteig.com

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2020
Anzeigenpreisliste 2020
Anzeigenpreisliste Regional 2020
Anzeigenpreisliste Nur für Special-Partner 2020
Anzeigenpreisliste Regional Nur für Special-Partner 2020
Technische Angaben Druckunterlagen 2020
Themenplan 2020
Mediadaten 2020 komplett
Kurzporträt 2020
Online Mediadaten - Nur für Special-Partner 2020
Online Mediadaten 2020