Aufrufe
vor 5 Jahren

P.T. MAGAZIN 01/2015

  • Text
  • Unternehmen
  • Geld
  • Magazin
  • Wirtschaft
  • Mittelstand
  • Deutschen
  • Menschen
  • Deutschland
  • Deutsche
  • Pakistan
  • Stolz
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Gesellschaft 8 Der Fall

Gesellschaft 8 Der Fall Roland Koch Erfolgreiche Politiker in der Wirtschaft sind so selten wie Pinguine in der Sahara Roland Koch war lange Zeit ein Star in der deutschen Politik. Er galt als der Wirtschaftsfachmann der CDU und der letzte Konservative in der Union. Das Kanzleramt hätte man ihm ohne Bedenken zugetraut. Es spricht für das Selbstbewusstsein des früheren hessischen Ministerpräsidenten, dass er sich den Chefposten bei einem Baukonzern zutraute. Nun ist er nach wenigen Jahren als Boss von Bilfinger gescheitert. Über die Gründe des Rücktritts lässt sich nun trefflich streiten. Lag es an Intrigen gegen einen Seiteneinsteiger War Koch zu ehrgeizig Stürzte er „letztlich über die Folgen der überhasteten und unausgegorenen Energiewenden in Deutschland“, wie der Publizist Wolfram Weimer vermutet Spannender als die Beantwortung dieser Fragen ist aber die Antwort auf folgende zwei Fragen: Können Politiker Erst hatten sie kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu Foto: Jacquez/Wikimedia Commons/ CC BY 3.0 Roland Koch – umstritten Der ehemalige Ministerpräsident Hessens wurde im Juli 2011 nach Niederlegung aller politischer Ämter Vorstandsvorsitzender von Bilfinger. Drei Jahre später tritt er von diesem Amt zurück. Kritiker werfen ihm schwere Managementfehler vor. Foto: Tomukas/Wikimedia Commons/ CC BY 3.0 Stefan Mappus – verfolgt Der Ex-Ministerpräsident Baden- Württembergs versuchte sich beim Chemie- und Pharmakonzern Merck, stolperte jedoch über den früheren Verkauf von EnBW. Nahm deshalb nach wenigen Monaten seinen Hut und wurde kaum vermisst. Christine Scheel – vorlaut Die Bundestagsabgeordnete (Grünen) wurde 2012 Vorstandsmitglied bei HSE in Darmstadt, kritisierte einen der Eigentümer und durfte deshalb auf dem Absatz kehrt machen – Abenteuer Wirtschaft nach drei Monaten beendet. Foto: Christine Scheel/Wikimedia Commons/ CC BY 3.0 Foto: Morido/Wikimedia Commons/ CC BY-SA 3.0 Wirtschaft Und können Manager und Unternehmer Politik „Die Forderung nach einem personellen Austausch zwischen Politik und Wirtschaft geht uns sehr leicht über die Lippen. In der Realität merkt man aber schnell, dass Seiteneinsteiger aus der Wirtschaft in der Politik selten eine Chance haben. Sie haben keine Zeit und Lust auf die Ochsentour durch die Ortsvereine. Wer politisch aufsteigen will, muss sich oft erst mal ganz Johannes Ludewig – unbeliebt War bis 1997 Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium. Danach mit Unterstützung Helmut Kohls Chef der Deutschen Bahn. Machte sich dort schnell unbeliebt und wurde 1999 durch Hartmut Mehdorn ersetzt. Gunda Röstel – erfolgreich Die Parteivorsitzende der Grünen wurde 2000 Prokuristin des Energie- und Wasserunternehmens Gelsenwasser. Seit 2004 ist sie kaufmännische Geschäftsführerin der Dresdner Wasserbetriebe und wurde 2014 in den Aufsichtsrat von EnBW gewählt. Foto: Stadtentwässerung Dresden/ www.stadtentwaesserung-dresden.de P.T. MAGAZIN 1/2015 Bild: Francesco Sgrol/Arjan Haverkamp/flickr.com/CC BY-NC 2.0/Montage: OPS Netzwerk GmbH/Remo Eichner-Ernst P.T. MAGAZIN 1/2015 hinten einreihen und im Wahlkampf Plakate kleben und Würstchen grillen. Das schreckt Unternehmer meist ab. Sie sind es nicht (mehr) gewohnt, kleine Brötchen zu backen“, sagt der Personalexperte Michael Zondler, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens centomo. Andererseits hätten es auch Politiker in der Wirtschaft schwer, es sei denn, sie würden von Konzernen gezielt wegen der guten Kontakte eingekauft. In der Privatwirtschaft seien sie hingegen so selten wie Pinguine in der Sahara und kämen häufiger bei halbstaatlichen Konzernen unter. Politiker sind in der Wirtschaft nur wegen ihrer Kontakte gefragt Ein prall gefülltes Adressbuch ist ein gutes Startkapital als Lobbyist. Roland Kochs Fall ist anders gelagert. Er stand an der Spitze eines großen Baukonzerns. Sein Erfolg oder Misserfolg war messbar, am Börsenkurs, im Stellenplan. Die Anforderungen an einen Spitzenpolitiker und einen Spitzenmanager ähneln sich durchaus. Beide müssen große Apparate lenken, haben eine riesige Personalverantwortung und müssen sich in der Öffentlichkeit „verkaufen“. In der Regel mangelt es Seiteneinsteigern aus der Politik, die zuvor Jahrzehnte in den Hinterzimmern der Macht gekungelt haben, aber an einem entscheidenden Kriterium: der fachlichen Eignung. Die kann man sich nicht in kürzester Zeit antrainieren. Während Seiteneinsteigern aus der Wirtschaft in die Politik oft der klassische Stallgeruch fehlt, der andere verdächtig die Nase rümpfen lässt, ist es bei Politikern die Fachkompetenz, an der es ihnen mangelt. In einem Heer von Juristen unter Politikern sind Ingenieure, IT-Experten etc. eben Mangelware. Dass es so wenige Manager und Unternehmer in der Politik bis ganz nach oben schafften, also beispielsweise Minister würden, hinge aber nicht nur mit ihrem fehlenden Stallgeruch zusammen. „Politik ist zu einem Beruf geworden. Dazu gehören auch bestimmte Kompetenzen. Der berufliche Alltag in einem Unternehmen sieht anders aus. Als Manager oder Unternehmer kann man leichter Entscheidungen treffen und hat Sanktionsmöglichkeiten in der Hand, wenn Teile der eigenen Belegschaft nicht mitziehen. Man kann Abmahnungen oder Kündigungen aussprechen oder Mitarbeiter in andere Abteilungen versetzten. Als Politiker muss man neben der Kenntnis der Arbeit in den Ausschüssen und der rechtlichen Vorgaben auch stets Kompromisse suchen und unterschiedliche Strömungen in der Wählerschaft oder der eigenen Partei einbinden. Auch eine Bundeskanzlerin kann nicht einfach ‚durchregieren‘; sondern muss sich ‚politisch‘ verhalten. Dazu benötigt man sehr feine Sensoren für Stimmungen in der Politik“, so Zondler. ■ ONI-Wärmetrafo GmbH Top- Ausbildungsbetrieb 2011 „Ehrenpreis“ für herausragende betriebliche Ausbildungsleistungen PLASTPOL 2012 Ansgar Lange Über den Autor Ansgar Lange ist als Journalist und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig, war eine Zeit lang Chefredakteur der Zeitschrift Criticón und publiziert in Wirtschaftsmedien wie dem P.T. Magazin sowie Wirtschaftsbild, eigentümlich frei und anderen. Er ist Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Remscheid. FINALIST 2012 Kunden in mehr als 60 Ländern der Welt setzen auf ausgezeichnete ONI-Energiesysteme. Kühl-/Kälteanlagen Trockenkühler Mietkühlanlagen Temperiertechnik Energieoptimierung ONI-Wärmetrafo GmbH · Niederhabbach 17 · D-51789 Lindlar-Frielingsdorf · Tel. +49 (0) 2266 4748-0 · Fax +49 (0) 2266 3927 www.oni.de · info@oni.de Initiativpreis-NRW 2012 Kategorie Neue Arbeitsplätze in NRW ONI-Wärmetrafo GmbH Wärmerückgewinnung Lüftungssysteme Reinraumtechnik Druckluftsysteme Fachberatung 210_297_05_02_14.indd 1 06.02.14 08:17

Jahrgänge

E-Paper PT-Magazin 07 2020 Lösungen
E-Paper PT-Magazin 06 2020 Unerwartetes managen
PT-MAGAZIN 03-04 2020
E-Paper PT-Magazin 05 2020 Einfach Machen
E-Paper PT-Magazin 04 2020 Überblick behalten
E-Paper PT-Magazin 03 2020 Wir stemmen das
E-Paper PT-Magazin 02 2020 Nicht aufgeben
E-Paper PT-Magazin 01 2020 Krisen überwinden
PT-MAGAZIN 02 2020
PT-Magazin 01 2020
PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenpreisliste 2020
Anzeigenpreisliste Regional 2020
Anzeigenpreisliste Nur für Special-Partner 2020
Anzeigenpreisliste Regional Nur für Special-Partner 2020
Technische Angaben Druckunterlagen 2020
Mediadaten 2020 komplett
Online Mediadaten - Nur für Special-Partner 2020
Online Mediadaten 2020