Aufrufe
vor 5 Jahren

P.T. MAGAZIN 01/2014

  • Text
  • Unternehmen
  • Magazin
  • Deutsche
  • Deutschen
  • Deutschland
  • Mittelstand
  • Wirtschaft
  • Millionen
  • Region
  • Welt
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Kooperation bedeutet

Kooperation bedeutet Erfolg Oskar-Patzelt-Stiftung (Foto: Victor1558/Flickr.com) Wer zusammenarbeitet, schafft Synergien und generiert Mehrwerte. Die Oskar-Patzelt-Stiftung hat neue Partner gewonnen und ist überzeugt, dass davon alle profitieren werden. 26 Wer gleiche Ziele hat, sollte den Weg dorthin zusammen gehen. Das erleichtert die Überwindung von Hindernissen und erhöht die Innovations- und Wachstumsstärke, die Garanten für den wirtschaftlichen Erfolg. Gemeinsam nicht nur für den Erfolg, sondern vor allem auch Erfolgreich durch Kooperation. Das ist das Motto unter dem die neuen Kooperationen der Oskar-Patzelt-Stiftung stehen. Große Marken und der Mittelstand 1987 gründeten deutsche Top-Markenhersteller aus verschiedenen Branchen die „Initiative Markenhersteller und Mittelstand (IMM)“ um die Position des mittelständischen Fachhandels und Handwerks für die Zukunft zu sichern. Seit nunmehr 26 Jahren besteht die Initiative und ist mehrfach ausgezeichnet worden. Ähnlich wie die Oskar-Patzelt-Stiftung liegen die Ziele der IMM vor allem in der Schaffung von Wettbewerbsvorteilen für die Marken der IMM und für deren mittelständische Kunden, im branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch, in ständiger Vernetzung der Mitglieder sowie Kooperationen. Ganz wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die herstellergestützte Mittelstandsempfehlung, der sich die IMM verschrieben hat. Mit diesem Anliegen gänzlich auf einer Linie mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“, war eine Kooperation die logische Konsequenz für Bernd Lesmeister, Geschäftsführer bei P.o.S. Marketing Deutschland GmbH – Zentrale der IMM – Initiative Markenhersteller und Mittelstand. Lesmeister sieht große Möglichkeiten: „Mit diesem Nominierungsformular haben die IMM-Mitglieder die Möglichkeit, sich bei ausgewählten Kunden zu bedanken, sie zu fördern, sie zu belohnen, sie zu motivieren, sie zurückzugewinnen, sie an das Unternehmen zu binden, usw. Der Vertrieb profitiert meiner Meinung nach ebenfalls von diesem Nominierungsablauf zum Beispiel in der Umsetzung vor Ort beim Kunden.“ Lesmeister gibt sich IMM Mitgliederliste überzeugt vom Mehrwert der Zusammenarbeit für alle Beteiligten: „Ich freue mich auf eine tolle Kooperation.“ Die KMU-Berater Seit einem Jahr arbeiten die KMU-Berater und die Oskar-Patzelt-Stiftung zusammen. Matthias Brems, Ressorts Kooperationen und Regionalgruppen KMU Beraterverband, und Dr. Helfried Schmidt, Vorstand der Oskar-Patzelt-Stiftung, sehen sich in der Verwirklichung ihrer Ziele bestärkt. Matthias Brems erläutert, wie es zu der Zusammenarbeit kam: „Für unsere Mitglieder und deren Mandanten suchten wir einen renommierten Mittelstandswettbewerb. Uns ist wichtig, dass die Unternehmen selbst von der Beteiligung profitieren. Der „Große Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung mit seinem mehrstufigen Auswahlverfahren erfüllt diese Vorstellung geradezu ideal. Dr. Schmidt schildert das Interesse der Oskar- Patzelt-Stiftung so: „Für uns ist das Wissens- und Erfahrungsportfolio der KMU-Berater im Mittelstand interessant. Deshalb möchten wir weitere Mitglieder des KMU-Beraterverbandes für unterschiedliche Funktionen in der Stiftung gewinnen.“ Großes Netzwerk – kompetente Berater Für die Stiftung bieten das Netzwerk und die Kompetenz des KMU-Beraterverbandes dabei den Vorteil, dass sämtliche Berater gleichzeitig auf profundes Wissen zurückgreifen und mit ihren ausgezeichneten Kontakten nicht nur herausragende Unternehmen für den Wettbewerb nominieren, sondern diese P.T. MAGAZIN 1/2014

auch gleichsam über die gesamte Bewerbungsphase hinweg tatkräftig unterstützen. So gewann die Stiftung nicht nur neue Kontakte und konnte ihren Bekanntheitsgrad vergrößern, sondern ebenso die Effizienz des Wettbewerbs erhöhen, auf gut dokumentierte Bewerbungsunterlagen zurückgreifen, und hatte Ansprechpartner und Helfer ganz nah am Unternehmer. Zudem profitierte die Oskar-Patzelt-Stiftung von Beratern, die als Beirat oder Juror des Großen Preises des Mittelstandes, qua ihrer fachlichen Stärke wichtige Hinweise, aber auch präzise Bewertungen und Urteile abgaben und so zeitliche Abläufe optimierten und damit auch die Arbeit der Stiftung erleichterten. Win-Win-Situation durch gemeinsame Arbeit Auch für den KMU-Beraterverband bieten sich durch die Kooperation Vorteile, Brems: „Das Engagement für den ,Großen Preis des Mittelstandes‘ ist eine typische Win-Win-Situation. Der KMU- Berater pflegt seine Mandaten- und Interessentenkontakte, indem er Unternehmen nominiert und sie gegebenenfalls in der Jury-Phase unterstützt. Die Arbeit als Servicestelle fördert die regionale Vernetzung. Die Unternehmen arbeiten durch die Teilnahme an ihrer Positionierung im Markt.“ Gleichzeitig stärken die KMU-Berater ihre eigene Referenzliste durch eine Nominierung und Beratung der vorgeschlagenen Unternehmen, wenn diese die Nominierungs- oder die Juryliste erreichen oder sogar als Finalist bzw. Preisträger ausgezeichnet werden. Olaf Buschikowksi, KMU-Berater Saarlouis übernimmt gleichzeitig die regionale Servicestelle für das Saarland der Oskar-Patzelt-Stiftung und sieht in dieser Doppelfunktion einen besonderen Vorteil. Buschikowski: „Mit der Funktion als Servicestelle des Wettbewerbs habe ich als Berater die Möglichkeit, mein regionales Marketing mit einer überregionalen Marke zu verknüpfen. So schlage ich für mich selbst und die Unternehmen neue Wege ein.“ Darüber hinaus bringt die Arbeit im und für den Wettbewerb auch neue Aspekte und Einsichten für die KMU-Berater. So werden etwa neue

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019, Erfolg, Experten
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2019
Anzeigenpreisliste 2019
Anzeigenpreisliste - Regional 2019
Anzeigenpreisliste Special-Partner 2019
Anzeigenpreisliste - Regional - Special-Partner 2019
technische Angaben_Druckvorlagen 2019
Kurzporträt 2019
Online Mediadaten 2019
Online Mediadaten Special-Partner 2019