Aufrufe
vor 5 Jahren

P.T. MAGAZIN 01/2012

  • Text
  • Unternehmen
  • Magazin
  • Wirtschaft
  • Metropolregion
  • Mitteldeutschland
  • Mittelstand
  • Mitarbeiter
  • Demokratie
  • Dresden
  • Deutschen
Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft. Offizielles Informationsmagazin des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung

Tradition als

Tradition als Sprungbrett zur Moderne Maschinenbau/Automotive in der Metropolregion Mitteldeutschland Regional-Special Enge Verzahnung zwischen Wirtschaft und Forschung Der Wirtschaftszweig Automotive/ Maschinenbau hat Tradition in der Metropolregion Mitteldeutschland, PRÄZISIONSWERKZEUGE UND WERKZEUGMASCHINEN AUS EINER HAND www.henka.de wir haben hochwertige Produkte im Vertrieb: Rufen Sei uns an, fordern Sie unseren Katalog oder unseren Außendienst an! Karlsbader Straße 1 08359 Breitenbrunn / OT Rittersgrün Tel. 037757 / 171-0 | Fax: 037757 / 171-17 Email: info@henka.de (Foto: Carsten Nadale/pixelio.de) vor allem im Raum Chemnitz/Zwickau, aber auch in Halle, Leipzig, Dresden und Erfurt. Für die angesiedelten Unternehmen der Automobilbranche besteht die Möglichkeit, einen großen Teil der für ein Fahrzeug benötigten Komponenten innerhalb der gesamten Region entwickeln und fertigen zu lassen. Netzwerke Die enge Verzahnung von Wirtschaft und Forschung bietet dafür enorme Vorteile. Über 50 sowohl universitäre als auch außeruniversitäre Einrichtungen und eine Vielzahl von Unternehmen betätigen sich derzeit im Rahmen von Netzwerken in diesem Bereich. Hervorzuheben sind hierbei die vom Freistaat Sachsen ins Leben gerufene Verbundinitiative Automobilzulieferer Sachsen, der im Jahre 2000 von Unternehmen gegründete automotive thüringen e. V. mit mittlerweile über 100 Mitgliedern sowie das Kompetenznetz der Automobilzulieferer MAHREG in Sachsen-Anhalt, deren Aktivitäten durch eine gezielte Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft gekennzeichnet sind. Grundlage ist die lange Tradition der Metropolregion Mitteldeutschland im Bereich des Maschinenbaus. Schon 1703 gründete Johann Esche in Limbach die erste deutsche Fabrik für Spezialmaschinen der Strumpf- und Wäscheindustrie. Seit rund 170 Jahren Aber auch die heutige Entwicklung ist von großen Innovationen geprägt. Die Unternehmen sind flexibel, was durch Investitionen in moderne Fertigungsanlagen und Forschungskooperationen vorangetrieben wird. Einen wesentlichen Anteil haben die traditionsreichen Bildungs- und Forschungsstätten. So gehören z.B. seit rund 170 Jahren die wissenschaftlichen Einrichtungen für den Maschinenbau in Sachsen zu den führenden ihrer Art in Deutschland. Schwerpunkt in Produktionstechnik Allein für die Fraunhofer-Gesellschaft ist das Bundesland mit acht Instituten zu einem Schwerpunkt im Bereich Produktionstechnik und neue Materialien geworden. In der Industrie-Forschung bilden die Technische Universität Chemnitz, 2007 Preisträger „Großer Preis des Mittelstandes“ 60 P.T. MAGAZIN 1/2012

speziell mit ihrer Fakultät für Maschinenbau, und das Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU) ein Zentrum für produktionstechnische Forschungen in Sachsen Aktiv und ausgezeichnet Allein in Sachsen gibt es die Verbundinitiativen Automobilzulieferer Sachsen (AMZ) und Maschinenbau Sachsen (VEMAS). Preisträger des Wettbewerbs “Großer Preis des Mittelstandes” sind natürlich in diesen Initiativen aktiv und teilweise federführend dabei. Prof. Hans J. Naumann, Geschäftsführender Gesellschafter der NILES - SIMMONS Industrieanlagen GmbH aus Chemnitz, Preisträger des Jahres 2009, ist zum Beispiel Beirat bei VEMAS. Wolfgang Neubert, Geschäftsführer der Anchor Lamina GmbH, Chemnitz, Preisträger 2008, ist AMZ-Beirat. Die Automobilzulieferer erbrachten mit knapp 7 Milliarden Euro den Löwenanteil des Umsatzes der sächsischen Automobilindustrie. Automobilbau und Automobilzulieferindustrie bleiben damit der Motor des verarbeitenden Gewerbes im Freistaat Sachsen. 70.000 Mitarbeiter bei drei Fahrzeugherstellern (OEMs: Volkswagen, Porsche und BMW) und rund 750 Zulieferern, Dienstleistern und Ausrüstern schafften im Jahr 2008 mit 12,19 Milliarden Euro Umsatz ein Viertel der sächsischen Industrieproduktion. ■ Metropolregion Mitteldeutschland, Geschäftsstelle Dresden günstig mit Dampf und Strom versorgt wird. Im sächsischen Langenweißbach errichten wir in den nächsten Monaten ein Gaskraftwerk, ebenfalls für die Versorgung einer Papierfabrik. Hocheffiziente und schnell regelbare KWK-Technologie ermöglicht unseren Kunden höchste Flexibilität hinsichtlich der benötigten Energie. Wir produzieren für unsere Kunden genau die Energie, die sie brauchen, senken damit ihre Energiekosten und leisten unseren Beitrag zur Energiewende – sicher, wirtschaftlich, umweltfreundlich. Automobil- Netzwerk Mitteldeutschland ■ Projektbüro Verbundinitiative Automobilzulieferer Sachsen (www.amz-sachsen.de) ■ automotive thüringen e. V. (www. automotive-thueringen.de) ■ Verbundinitiative Maschinenbau Sachsen (VEMAS) (www.vemassachsen.de) ■ FASA Zweckverband zur Förderung des Maschinen- und Anlagenbaus Sachsen-Anhalt (www. fasa-ev.de) ■ Automotive Cluster Ostdeutschland (www.acod.de) (Foto: kalyana sundaram/www.sxc.hu) Energieeffizienz durch Contracting Die GETEC AG hat ihre Wurzeln und ihr Stammhaus in Magdeburg. Wir sind aber nicht nur ein starker Partner für die Region: In ganz Deutschland vertrauen energieintensive Industrien, wie beispielsweise Papierfabriken, die Chemieindustrie oder die Lebensmittelherstellung, auf unsere maßgeschneiderten Konzepte zur Energieversorgung. Wir planen, bauen und finanzieren Anlagen für die dezentrale Energieerzeugung. Wir warten diese und setzen sie instand. Unsere Contracting-Lösungen sind niemals Einheitsware: Mit individuellen und umweltfreundlichen Konzepten steigern wir die Energieeffizienz und senken Ihre Energiekosten. Wir bieten schon heute die Energieversorgung von morgen. Dabei setzen wir auf ganz unterschiedliche Energieträger: von klimaneutralen Holzpellets oder Grüngas über das bewährte Erdgas bis hin zum besonders wirtschaftlichen hochveredelten Produkt Braunkohlenstaub. So bauen wir derzeit in Gengenbach im Schwarzwald eine hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplungsanlage, aus der eine Papierfabrik sicher und kosten- E h r e n p l a ke t t e Großer Preis des MITTELSTANDES 2 0 1 0 Weitere Informationen: www.getec.de

Jahrgänge

PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019, Erfolg, Experten
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenformate 2019
Anzeigenpreisliste 2019
Anzeigenpreisliste - Regional 2019
Anzeigenpreisliste Special-Partner 2019
Anzeigenpreisliste - Regional - Special-Partner 2019
technische Angaben_Druckvorlagen 2019
Kurzporträt 2019
Online Mediadaten 2019
Online Mediadaten Special-Partner 2019