Aufrufe
vor 2 Monaten

E-Paper 08 Ziel-Sprung

  • Text
  • Unternehmen
  • Handel
  • Haller
  • Prozesse
  • Ronald
  • Schnell
  • Zeit
  • Markt
  • Nico
  • Hanisch
Offizielles Magazin der Oskar-Patzelt-Stiftung. Moderne Ernährung: Vielfalt statt Langeweile. Kunden involvieren: Digitale Lösungen bieten Zukunftspotenzial. PAARI® und die Ameise: Integrative Lösungen bei Wägeprozessen. OPS-Power-Workshops: Abwechslungsreich, spannend, kurzweilig, lösungsorientiert.

06

06 E-Paper 8/2020 Integrative Lösungen bei Wägeprozessen Im Zuge der Automatisierung gibt es auch integrative Lösungen bei Wägeprozessen. Nico Schröder, Geschäftsführer der PAARI® Waagen- und Anlagenbau GmbH & Co. KG, gibt im Experteninterview dazu Auskunft. Das thüringische Unternehmen, die PAARI® Group, ein deutscher Mittelständler mit internationaler Präsenz ist auf die Maßanfertigung individueller Lösungen im Bereich Maschinenbau und Wägesystemen spezialisiert. Herr Nico Schröder gehört auf diesem Gebiet zu den führenden Experten Deutschlands. Wir haben ihn zum Thema „integrative Lösungen bei Wägeprozessen im Zuge der Automatisierung“ selbst befragt. PT-Magazin: Viele Unternehmen arbeiten noch mit manuellen Prozessen zur Bedienung von Waagen und Dosiersystemen. Welche Probleme sehen Sie dabei? Nico Schröder: Natürlich zum einen den zeitlichen Faktor. Man braucht für jeden Prozess deutlich länger. Zum anderen aber auch den Faktor Personal. Das Thema Fachkräftemangel begegnet uns überall, auch im Bereich der Bedienung von Waagen und Dosiersystemen. Gerade in der Hochsaison kann es hier zu personellen Engpässen kommen, beispielsweise im Sektor Agrar bei der Erntezeit oder im Sektor Schüttgut beim Bau von Autobahnen und Straßen. Ein weiteres Problem besteht darin, dass sich Dosierkomponenten tagesgenau auf sich verändernde Produktionsanforderungen sowie Lieferstände anpassen müssen. Mithilfe der Automatisierung kann man diese Prozesse digital abbilden und schneller auf Veränderungen reagieren. PAARI® Automatisierungslösungen erleichtern die Anfertigung und Auswertung von Statistiken sowie die Bestandsführung aller Komponenten. PT-Magazin: Die Automatisierung spielt in der immer schneller werdenden. Logistikbranche eine entscheidende Rolle. Welche innovativen Lösungen bietet PAARI seinen Partnern an? Nico Schröder: Das Yardmanagement „made by PAARI®“ stellt eine intelligente und effektive Steuerung der Verkehre im Yard, moderne Kiosksysteme und präzise Wiegesysteme zur Verfügung. Sie nutzen damit ein effizientes automatisiertes Werkslogistiksystem, mit dem Sie die Verkehre des Warenein- und ausgangs erfassen und steuern können. Durch den optimalen Ablauf der Prozesse im Yard können Sie eine gleichmäßige Nutzung der Ressourcen sicherstellen. Belastungsspitzen werden vermieden, die Wartezeiten und die Durchlaufzeiten deutlich reduziert. In Echtzeit erhalten Sie Informationen darüber, wo sich welches Fahrzeug aufhält und in welchen Prozessschritt es gerade eingebunden ist. Aufbauend auf der Planung und Buchung der Slots im Zeitfenstermanagement können sich die Fahrer zum vorgesehenen Zeitpunkt am mehrsprachigen Selbstbedienterminal in Ihrer Landessprache anmelden. LKW-Fahrer kommen aus vielen verschiedenen Ländern. Durch die Multilingualität der Systeme von PAARI® werden fehlerhafte Eingaben minimiert und zeitraubendes Nachfragen beim Personal entfällt. Sollte einmal doch ein Problem auftreten, kann auch während des Anmelde- oder Verladevorgangs zwischen verschiedenen Sprachen gewechselt werden. In diese Anmeldung können weitere Prozesse, wie z.B. die Sicherheitsgrundunterweisung, die Ausgabe von Fahrtrouten, eine Gefahrgutkontrolle (ADR-Kontrolle) etc. einbezogen werden. Auch Hinweise zu Hygienebestimmungen aufgrund der Corona-Pandemie können problemlos in unsere Systeme integriert werden. Sind alle Parameter eingehalten, erhält das Fahrzeug automatisiert an der Zutrittskontrolle die Freigabe zur Einfahrt. Durch die Einbeziehung moderner Fahrzeugwaagen (LKW- Waagen) bei Ein- und Ausfahrt, mit Selbstverwiegung und automatischer Erfassung der Wägeergebnisse (Überladungskontrolle) haben Sie die notwendige Kontrolle in diesem Bereich. PAARI® bietet Hard- und Software aus einer Hand, ohne zusätzliche Schnittstellen. Aufgrund des modularen Aufbaus können alle Systeme speziell auf den Kunden zugeschnitten werden. PT-Magazin: Was bedeutet „Wiegen ohne Aussteigen“ für Unternehmen? Nico Schröder: „Wiegen ohne Aussteigen“ ermöglicht die Durchführung von Wägungen über einen einfachen Knopf- bzw. Tastendruck - praktisch ohne Zeitverlust und nahezu vollautomatisch, da Wägedaten nicht mehr manuell eingetragen wer- E-Paper 8/2020 PAARI® und die Ameise Wie in einem Ameisenvolk greifen ausgeklügelte Kommunikations- und Arbeitsteilungssysteme ineinander und lassen die Individuen durch ihre netzwerkartige Organisationsstruktur schnell und effizient auf Herausforderungen reagieren. Intelligente Waagensysteme aus dem Hause PAARI® helfen, ähnlich effizient zu arbeiten und das branchenübergreifend. Eine umfassende Beratung und Schulung von Industriekunden durch qualifizierte Mitarbeiter und die Wartung sowie Inbetriebnahme von Technik und Software runden das gesamte Leistungspaket ab.

07 E-Paper 8/2020 den müssen. Wir ermöglichen dies über das Waagenfernbediensystem oder per Handy- sowie Smartphonesteuerung. Das Waagenfernbediensystem ermöglicht die Durchführung von Wägungen über einen einfachen Knopfdruck. Die Fahrzeuge sind mit einem Handsender ausgerüstet, der je nach Ausführung über zwei oder mehr Tasten mit einem individuellen Code verfügt. Durch den Tastendruck kann das Fahrzeug und weitere Stammdaten (bspw. der Lieferant) im Wägesystem identifiziert und ein Wägeschein erzeugt werden. Das Waagenfernbediensystem ist äußerst flexibel und an praktisch jeder Fahrzeugwaage einsetzbar – egal ob an der Straßenfahrzeugwaage, Achslastwaage oder Gleisfahrzeugwaage. An das Waagenfernbediensystem können weitere Anlagen wie Ampelsysteme, Schrankensteuerung oder Türöffner angebunden werden. Das innovationsfreudige PAARI® -Entwicklerteam hat die normale Waagenfernbedienung weiterentwickelt. Mit den Lösungen für die Handybedienung und Smartphonebedienung der Waagen steuern Sie schnell und unkompliziert den kompletten Wägevorgang mittels SMS oder Benachrichtigung über das Smartphone. Aussteigen hat ausgedient. Praktisch ohne zusätzliches Personal und ohne Zeitverlust werden Ihre Fahrzeuge verwogen oder die Daten in Ihr angebundenes Tagebuch (Silotagebuch, Betriebstagebuch oder Einsatzstofftagebuch) eingefügt. Tätigkeiten und Notizen werden direkt vor Ort und ohne lästige Notizzettel in das Handy eingegeben und ausgewertet. Die Identifizierung der Fahrzeuge erfolgt über die Handynummer, die händische Eingabe der für die Wägung notwendigen Daten entfällt und spart wertvolle Zeit. Auch unbekannte Fahrzeuge können sich per SMS identifizieren. Diese Kombination ermöglicht einen nahezu vollautomatischen Ablauf der Wägungen, bei gleichzeitiger kompletter Datenerfassung für die Abrechnungen. Mit dem Softwaresystem titan.libra bieten sich umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten. Das bedeutet: Eine große Zeit- und somit Kostenersparnis durch hohe Flexibilität und einen exakten Überblick über die vorhandenen Daten, z.B. bei Kampagnenverwiegungen oder Baustellenbelieferungen. PT-Magazin: Welche Auswirkungen hat die Corona Pandemie auf Ihr Unternehmen und wie gehen Sie aktuell damit um? Nico Schröder: Die aktuellen Geschehnisse stellten auch uns vor neue Herausforderungen. Einige Kollegen und Kolleginnen befanden sich aufgrund der Einschränkungen durch Corona sowie der Organisation und Sicherstellung der Kinderbetreuung im Home-Office. Daher waren die Reaktionszeiten auf einige Kundenanfragen etwas verzögert. Lieferengpässe während der Corona Pandemie konnten wir jedoch durch Back-up Lieferanten und vorhandene Lagerbestände gut abfedern. Aufgrund des Virus und zur Eindämmung der Verbreitung wurden alle internen und externen Schulungen und Veranstaltungen abgesagt. Auch behördlich angeordnete Einschränkungen, wie beispielsweise die Absage der Internationalen Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement LogiMAT 2020, musste kompensiert werden. Monatelange Vorbereitungen verliefen im Sand. Hier haben wir als Aussteller stets Kontakt mit Entscheidern aus der Branche und haben unsere neuen Produktinnovationen live präsentiert. Mit dem Ausfall dieser Messe mussten wir neue Wege gehen und planten neue Maßnahmen. PAARI® nutzte den Weg der Digitalisierung und präsentierte alle neuen Innovationen sowie bewährte Produkte in einem kostenfreien digitalen Showroom (www.yardmanagement.info), denn gerade in Zeiten von COVID-19 können unsere Produkte eine große Rolle bei der Eindämmung des Virus spielen. Mit unserer breit gefächerten Produktpalette von Hard- und Softwarelösung können nicht nur Prozesse im Bereich Werkslogistik und Wägetechnik automatisiert werden - auch Ressourcen vor Ort werden geschont und das Infektionsrisiko durch weniger Kontakte und Einhaltung von Abstandsregeln minimiert. Die vergangene Zeit haben wir auch genutzt, um neue Partner zu gewinnen, mit denen wir an weiteren gemeinsamen spannenden Projekten arbeiten. PT-Magazin: Was ist das Kerngeschäft der PAARI Group? Nico Schröder: PAARI® ist Spezialist für branchenspezifische und integrative Automatisierungslösungen im Bereich Werkslogistik und Wägetechnik. Wir bieten Beratung, Hardware und Software aus einer Hand ohne zusätzliche Schnittstellen. PAARI® deckt unterschiedliche Disziplinen im Waagen- und Anlagenbau ab. Die Bandbreite unserer Leistungen reicht von der Entwicklung prozessoptimierter ERP-Software, Bau von Fahrzeugwaagen und Waagenanlagen über Lösungen für die Automatisierung von Wägeprozessen bis hin zum vollautomatischen Yard. Unsere Selbstbedien- und Wägesysteme sind auf anspruchsvolle Produktionsprozesse ausgerichtet. Wir liefern verlässliche Standardgeräte, Komplettsysteme oder fertigen eine Individuallösung nach Kundenwunsch an. Von der Planung über die Fertigung bis hin zur Organisation des Projektes ist PAARI® involviert. ó © PAARI®

Jahrgänge

E-Paper 09 YOU CAN
PT-Magazin 05 2020
E-Paper 08 Ziel-Sprung
E-Paper PT-Magazin 07 2020 Lösungen
E-Paper PT-Magazin 06 2020 Unerwartetes managen
PT-MAGAZIN 03-04 2020
E-Paper PT-Magazin 05 2020 Einfach Machen
E-Paper PT-Magazin 04 2020 Überblick behalten
E-Paper PT-Magazin 03 2020 Wir stemmen das
E-Paper PT-Magazin 02 2020 Nicht aufgeben
E-Paper PT-Magazin 01 2020 Krisen überwinden
PT-MAGAZIN 02 2020
PT-Magazin 01 2020
PT-Magazin 01 2019
PT-Magazin 02 2019
PT-Magazin 03 2019
PT-Magazin 04 2019
PT-Magazin 05 2019
PT-Magazin 06 2019
PT-Magazin 06 2018
PT-Magazin 05 2018
PT-Magazi 04 2018
PT-Magazin 03 2018
PT-Magazin 02 2018
PT-Magazin 01 2018
PT-Magazin 06-2017
PT-Magazin_05_2017
PT-Magazin_04_2017
PT-Magazin_03_2017
PT-Magazin_02_2017
PT-Magazin_02_2017_Regional
PT-Magazin_01_2017
PT-Magazin_06_2016
PT-Magazin_5_2016
PT-Magazin_4_2016_komplett
PT-Magazin_4_2016_regional
PT-Magazin_03_2016_Komplett
Magazin_03_2016_Regional
PT-Magazin_02_2016_Komplett
PT-Magazin 01_2016_Immer wieder Neues wagen
PT-Magazin_06_2015
PT-Magazin_06_2015_regional
Pt-Magazin_5_2015_regional_OPS Netzwerk.pdf
P.T.MAGAZIN 03/2015
P.T. MAGAZIN 02/2015 - Regional
P.T. MAGAZIN 02/2015
P.T. MAGAZIN 01/2015
P.T. MAGAZIN 06/2014
P.T. MAGAZIN 05/2014
P.T. MAGAZIN 04/2014
P.T. MAGAZIN 03/2014
P.T. MAGAZIN 01/2014
P.T. MAGAZIN 06/2013
P.T. MAGAZIN 05/2013
P. T. MAGAZIN 04/2013
P.T. MAGAZIN 03/2013
P.T. MAGAZIN 02/2013
P.T. MAGAZIN 01/2013
P.T. MAGAZIN 01/2011
P.T. MAGAZIN 02/2011
P.T. MAGAZIN 03/2011
P.T. MAGAZIN 04/2011
P.T. MAGAZIN 05/2011
P.T. MAGAZIN 06/2011
P.T. MAGAZIN 06/2012
P.T. MAGAZIN 05/2012
P.T. MAGAZIN 04/2012
P.T. MAGAZIN 03/2012
P.T. MAGAZIN 02/2012
P.T. MAGAZIN 01/2012

Anzeigenformate, Hinweise und AGB

Anzeigenpreisliste 2020
Anzeigenpreisliste Regional 2020
Anzeigenpreisliste Nur für Special-Partner 2020
Anzeigenpreisliste Regional Nur für Special-Partner 2020
Technische Angaben Druckunterlagen 2020
Mediadaten 2020 komplett
Online Mediadaten - Nur für Special-Partner 2020
Online Mediadaten 2020